Lieblingsdinge #1: Der verlorene Handstand und andere Märchen

People and Peopleinnen, ich grüße euch! Im Februar wurde es leider sehr still auf "Stories Dreams Books", was den Vorabiturklausuren zu verschulden war. An alle, die mich immer so lieb danach fragen: Meine letzte Klausurenphase lief ganz gut; die 2/4 Klausuren, die es schon zurückgab waren sehr gut - bei den anderen zwei dürfte es groß schlechter sein. Dieser unregelmäßige Zustand wird sich auch vorerst nicht einpendeln, da nach dem Vorabitur logischerweise das Abitur ansteht. In 4 Wochen schreibe ich meine Deutsch LK Abiturklausur und dann geht alles ratzfatz und schon bin ich durch mit der Schule! Da lege ich meinen Editorial Kalendar in meine Schreibtischecke und hole ihn in zwei Monaten wieder raus, wenn meine Prioritäten anders liegen. Bis dahin bin ich trotzdem nicht wie vom Erdboden verschluckt! Ab und zu gibt es natürlich trotzdem einen Blogpost und auch auf Instagram versuche ich weiterhin aktiv zu sein (auf Twitter auch, aber darin war ich schon immer eine Niete ;-)). Ach, bald steht ja auch schon die Mottowoche an! - diese Bilder auf @ana_disaster_ wollt ihr sicher auch nicht verpassen (#followme).

Die letzten lernreichen, bloglosen 29 Februartage ging mein aufregendes Leben natürlich so aufregend wie immer weiter. Ich habe viele Kleinigkeiten lieben gelernt und einige Minigedanken haben sich in meiner Birne angestaut - die teile ich heute wie immer mit euch. Von Mode bis hin zu Serien ist alles dabei, doch überraschenderweise gehören weder der Super Bowl, noch der kalte Schnee, noch die Shadowhunters Serie dazu.

Märchenhafte Science-Fiction:
Ich bin einer der Menschen, die beim Lesen eines wunderbaren Romans mit jeder Seite Angst davor haben, dass das Leseerlebnis nicht ewig andauern wird. Leider bin ich auch einer der Menschen, die sich selten Herz über Kopf in einen Roman verlieben - oftmals bin ich zufrieden und fühle mich unterhalten, aber selten vollständig überzeugt. Der Februar hat mir eines der Exemplare von der raren Sorte in den Lernalltag geweht und mir so in vielen Situationen wirklich den Arsch gerettet.
Es geht um Marissa Meyers "Luna"-Reihe, von der ich mir den dritten Teil zur ersten LK-Klausur gegönnt habe. Danach konnte ich nicht aufhören zu lesen. Mein Tag sah so aus: Schule, Schlafen & Kaffee, Lernen, Lesen. "Wie Sterne so golden" war der Reiz meines Belohnungszentrums.
Selten habe ich, nach Stunden mit der Nase in Schulbüchern, noch Lust auf NOCH MEHR Wörte, doch Meyer besticht mit einem detailliert durdachten Plot und Charakteren, zwischen denen die Chemie greifbar ist. Absolutes Highlight ist aber das hohe Maß an Intertextualität in der "Luna"-Reihe. Im Grunde genommen klaubt sich Meyer nur tausend bereits existierende Geschichten zusammen und verbindet diese. Ihr Handwerk beherrscht sie dabei so unglaublich gut, dass ich mich oftmals frage, ob sie schon beim Schreiben von Teil 1 einen genauen Schreibplan vorliegen hatte. Sie hält die Fäden als Autorin zu jeder Zeit in der Hand und kombiniert vier Märchen, die Science-Fiction-Welt und viele andere Bezüge so gekonnt miteinander, dass ich eine Gänsehaut bekomme, wenn ich nur an ihr Genie denke. Kauft Marissa Meyers Bücher. Das ist keine Empfehlung, das ist ein Befehl.

LOST: Es ist offiziell: Ich bin ein großer Fan von Intertextualität. Bei Romanen in Romanen bin ich schon ganz aus dem Häuschen; werden aber unzählbar viele Bezüge zu scheinbar allem, was zu Kultur gehört, durch eingestreute Hinweise hergestellt, dann befinde ich mich im siebten Himmel. Die Serie LOST (2004-2010) erzählt die Geschichte von Überlebenden eines Flugzeugabsturzes, welche sich auf einer einsamen und mysteriösen Insel ein Leben aufbauen müssen und dabei nach einem Weg suchen, die Insel so schnell wie möglich wieder zu verlassen. Klingt erstmal etwas nach "Herr der Fliegen". Es wird noch besser: Ein Hauptcharakter trägt den Namen John Locke, eine weitere Figur heißt Rousseu. Die Charaktere erwähnen unzählige Comics und Romane, die Titel der Episoden ergeben bei Google eingegeben interessante Suchergebnisse und auch viele Handlungsstränge kennt man irgendwo her, beispielsweise aus Alice im Wunderland.
In meiner Euphorie muss ich mir jetzt erstmal Staffel 2 bestellen.

Backkakao
Ich bin verliebt! Bei meinem süßen Zahn hätte ich nie gedacht, dass mir so viel Bitterheit so viel Freude bereiten würde, aber Kakaopulver hat mich fest in seinem Bann. Die zuckerfreien Tage haben mich dazu gezwungen meine Schokisucht alternativ auszuleben, weshalb ich mir ganz spontan einfach mal überall Kakaopulver zugemischt habe. In die Haferflocken, in den Milchkaffee, über meine Datteln - das Leben ist mit Kakaopulver schlichtweg besser!

No Nagellack: Nägel sind so eine aufwendige Angelegenheit: Sie müssen geschnitten und gefeilt werden, wir dürfen unsere Nervosität nicht an ihnen auslassen und sie brechen unglaublich gerne aus dem Nichts ab. Nagellack mag zwar eine ganz süße Erfindung sein, doch macht sie die "Nagelroutine" nicht grade angenehmer. Nach zwei falschen Bewegungen bröckelt einem der korallpinke Lack schon wieder runter, den man sich eine Stunde lang auf die Finger gepinselt hat. Die Hälfte davon sitzt man einfach nur rum und versucht nichts anzufassen.
Bei dem ganzen Krempel, der mir momentan um den Kopf fliegt, habe ich mir selber befohlen NICHT mehr meine Nägel zu lackieren. Mir also etwas abgewöhnt, was ich mir mühsam vorher angewöhnt hatte. Mädels, werdet den Druck los zu denken ihr seid erst "fertig", wenn die Nägel lackiert sind, das ist Quatsch. Natürliche Nägel sind ein ganz großer Favorit von mir, da einfacher, stressfreier und unglaublich schön.

Verrückte Ohrringe: Es gab mal eine Zeit, da waren Accessoires so gar nicht mein Gebiet. Diese
Zeit ist vorbei, denn es gibt selten eine Shoppingtour, wo ich nicht ein Paar Ohrringe, einen Schal oder eine Kette mitnehme. Am allerliebsten ist mir da Schmuck für die Ohren: Die guten alten Perlenohrringe sind zwar immer noch Life Essentials, trotzdem mag ich es auch gerne etwas ausgefallener. Die Ohrringe, welche ich auf dem Instagrambild so glücklich lächelnd trage, liebe ich derzeit besonders innig. Dezenter, aber doch etwas ausgefallener Schmuck sorgt einfach immer wieder für neugierige Blicke und wertet ein minimalistisches Outfit extrem auf.

Yogiana: Last but not least, muss ich euch von einem kleinen Sporterlebnis berichten: Ich meistere einen Kopfstand! Schon lange verfolge ich Instagramaccounts von Yogis und staune immer über dieses außergewöhnlich hohe Maß an Körperbeherrschung. Anstatt immer nur mit offenen Mund dazu sitzen, habe ich ihn mir hochgedrückt, die Zähne zusammengebissen und jeden Tag 10 Minuten geübt. Kaum war die Woche um, schon kam ich locker in den Kopfstand. Was lernen wir daraus? Übung macht den Meister - das ist kein dahingesagter Spruch, sondern eine nützliche Weisheit, wenn man sie einmal eingesehen hat. Mein nächster sportlicher Meilenstein muss wohl wegen dem Abitur noch auf sich warten, aber ich bin zuversichtlich, dass Yoga bald Teil meiner täglichen Routine wird.
Habt ihr mich vermisst? :D Was passiert momentan in eurem Leben? Welche aufregenden Dinge, seien es Bücher, Serien oder Einsichten habt ihr in der letzten Zeit gewonnen? Macht irgendjemand von euch Yoga? Ich wünsche euch einen wundervollen Restsonntag! xx eure Ana
Kommentare on "Lieblingsdinge #1: Der verlorene Handstand und andere Märchen"
  1. Ohh, was habt ihr denn für Mottos? Ich fand unsere Mottowoche echt klasse, das hat einfach so wahnsinnig viel Spaß gemacht!
    Die Daumen für deine Prüfungen sind auf jeden Fall gedrückt!

    Marissa Meyer ist eine geniale Autorin und ihre Reihe sooo gut! Ich bin immer noch ganz traurig, dass nach dem vierten Band Schluss war! Aber im Herbst kommt ja glaube ich ihr neues Buch raus, das wird dann sofort gekauft :)

    Und es ist echt faszinierend, zu was der eigene Körper mit Übung und Durchhaltevermögen in der Lage ist. Du musst auch unbedingt mal den Tripod Kopfstand ausprobieren, der ist so klasse!

    Ganz liebe Grüße & dir noch einen schönen Sonntag! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen liebe Mara!
      Wirst du über Instagram noch früh genug erfahren - da werde ich unsere Mottos natürlich posten!

      Daaaanke :-*

      Ja, ich kann gar nicht glauben, dass es bald vorbei ist :( wusste gar nicht, dass sie noch ein Buch schreibt, darüber muss ich mich dann informieren ;)

      Natürlich - fänds toll, wenn du da mehr drüber berichten würdest. Bist erfahrener als ich, aber ja auch kein krasser Pro, wo ich gar nicht rankomme :)

      Löschen
  2. Hi!
    Lost habe ich auch wirklich gerne geschaut (bis auf die letzte Staffel). Die ganzen Anspielungen, die sich in all den Namen der Charaktere und in den Handlungssträngen und Episodentiteln befinden, fand ich auch super faszinierend. Leider war das Ende der Serie mehr als unbefriedigend für mich, aber immerhin hat mir die Zeit davor wahnsinnig viel Freude bereitet. Und es gibt so viele tolle Blogs etc., die jedes Details analysieren. Damit habe ich schon die ein oder andere Nacht verbracht :D
    Wünsch dir noch ganz viel Spaß mit der Serie und viel Glück für die restlichen Klausuren! :)
    Und danke für die Erinnerung, ich sollte auch mal wieder mit Yoga beginnen, das habe ich in den letzten Monate ziemlich schleifen lassen.

    Liebe Grüße,
    Jen von Jen and the Books

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahhh soweit bin ich ja noch lange nicht ;) Die nächsten 5 Staffeln werde ich dann erstmal genießen ;)
      Ja, ich habe auch schon solche Blogs entdeckt, das ist echt ein wahnsinniges Qualitätsmerkmal der Serie!

      Dankeschön ;) - do it Girl!

      Löschen
  3. Hey Ana,
    Ich bin ziehmlich froh, dass du wieder blogst, hab das echt vermisst☺ Zwar mach ich erst nächstes Jahr Abi aber hab momentan auch sehr viel Stress.
    Im moment entdecke ich die Serie"House of Cards" und "Teen Wolf" habe aber gerade mal ein paar Folgen gesehen. Ausserdem überlege ich "Doctor Who" zu gucken.
    Ich bin voll motiviert Laufen zu gehen. Hast du irgendwelche Tipps?:)
    Liebe Grüsse und viel Glück
    Mäggi😇

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Maggi, oh wie süß von dir - sowas motiviert mich immer total! :-*
      Ui House of Cards will ich auch noch unbedingt gucken!

      Laufen? Ne leider habe ich damit gaaar keine Erfahrung und gehe jeden Sommer auch nur höchsten 10x - aber es gibt unzählige Blogs, die sich mit dem Laufen beschäftigen, da findest du sicher, was du gesucht hast ;) z.B. Travel Run Play

      Löschen
  4. Hey du ♥
    Freut mich für dich, dass die Abiklausuren soweit ganz gut gelaufen sind! Genieß die letzten Schultage und die Mottowoche. Man vermisst es dann doch irgendwann. Die Zeit vergeht viel zu schnell.
    Die Lunar Chronicles habe ich im letzten Jahr auch für mich entdeckt. Im Februar habe ich die Kurzgeschichten zu der Reihe gelesen. Ich wünsche dir dann ganz viel Spaß mit dem letzten Teil!

    Liebe Grüße :)
    Aileen

    AntwortenLöschen