WISHLIST: Lifestyle-/ Coffee Table Books

Applaus, Applaus, ich habe meine letzte Klausurenphase vor dem Vorabi überlebt und bin endlich zumindest über die Weihnachtstage frei von Prüfungsdruck. So kommt es, dass ich heute erst realisiere, dass Weihnachten ja vor der Tür steht. Geschenke habe ich größtenteils geplant und besorgt- aber was wünsche ich mir überhaupt? Meine Mama fragt mich das schon seit Ende November, denn auch wenn sie immer eine kleine Überraschung für mich parat hat, sind wir dann doch eher das Absprachen-Mutter-Tochter-Team - insbesondere was das Beschenken angeht.

Wenn ich gerade nicht etwas Technisches brauche (hmmm obwohl mein Handy UND mein Laptop momentan ziemlich am abspacken sind), dann liegt man mit Klamotten und Büchern immer sehr gut bei mir. Im Gegensatz zu den gewöhnlichen Romanen, von denen ich mittlerweile sehr viele horte, liegt mein Interesse derzeit eher bei Sach- und Kochbüchern, die motivieren und inspirieren. Insgesamt Bücher, die von der Sprache, ihrer Message und Gestaltung doch sehr an qualitativ hochwertige Blogs erinnern - und gleichzeitig auch als Deko genutzt werden können.
Über diese vier "Coffee Table Books" (oui oui!) bin ich in den letzten Wochen gestolpert und hängen geblieben. Das Thema Ernährung habe ich ja schon lange auf dem Schirm (trotzdem vorhin ein Schokiwettessen mit mir selbst gehabt hihi), weshalb "La Veganista" und "Skinny Bitch", die als Klassiker für die Lektüren der Veganen Bewegung gelten, sicherlich dabei sind. Bei "a modern way to eat" tapse ich noch im Dunkeln, denn abgesehen davon, dass die Rezepte fleischfrei sind, weiß ich nicht genau, was für ein Stil im Design und in der Sprache mich da erwarten wird. Last But Not Least: "How to be Parisian wherever you are" als krönendere Abschluss dieser kleinen Wunschliste. Wer träumt nicht von der Eleganz und Grazie einer Pariserin? Das Buch, welches ich mir aus eigener Tasche bezahlen werde, falls es dieses Jahr nicht unter dem Weihnachtsbaum liegt. Nur leider muss ich mir dann selber eine Widmung schreiben, denn wir wissen alle: Die Widmung in geschenkten Büchern ist das Highlight.

Komischerweise reizen mich momentan solche Bücher viel mehr als Romane. Es gibt Zeiten, da verschwinde ich gerne für einige Stunden in das abenteuerliche Leben anderer Figuren. Es gibt wiederum aber auch Zeiten, da will ich mich auf mein eigenes Abenteuer konzentrieren, daran arbeiten eine bessere, zielgerichtete Person zu sein, die fleißiger, durchdachter und gesünder lebt. Sicher nicht immer einfach, vor allem nicht, wenn man angesichts der Lichtverhältnisse, die bereits um 16 Uhr zu wünschen übrig lassen, in den längsten Winterschlaf fallen möchte. Aber: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. So, Ende mit dem Gequatsche.
Wie steht ihr zu Lifestyle-/Kochbüchern? Was inspiriert euch am meisten? 
Auf welche Bücher würdet ihr euch freuen? xx, Ana
Kommentare on "WISHLIST: Lifestyle-/ Coffee Table Books"
  1. Es gibt da einfach wirklich ganz tolle Bücher. Und es macht einfach Spaß sie aufzuschlagen, zu blättern und ein bisschen hängen zu bleiben. :)

    http://www.blog.christinepolz.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das stimmt - man kann sie immer durchstöbern!

      Löschen
  2. How to be Parisian will ich auch noch unbedingt! Ansonsten rauch ich immernoch The Body Book und das Buch von Blogilates hört sich eigentlich auch nicht schlecht an.
    Ich muss ja sagen, dass mich nicht nur Lifestyle Bücher neuerdings interessieren, sondern auch "philosophische" oder wie man das nennen will. Zum Beispiel Bücher von Hannah Arendt würden mich sehr interessieren, sie war ja eine der größten Denkerinnen des 20. Jahrhunderts, oder auch Bücher von Simone de Beauvoir, berühmte Feministin oder von ihrem Partner Sartrel, dem Existenzialisten, da gibt es so vieles was mich interessieren würde. Weißt du, dein Post inspiriert mich zu einem ähnlichen =D Hach, ich wollte doch so viele Posts machen, aber die Klausuren sind mir voll dazwishcen gekommen - schon wieder. Mennooo, gut dass du mich inspirierst ;)
    ♥ Ley

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja The Body Book fand ich ja auch super, auch wenn ich ja mittlerweile vegane Ernährung am interessantesten finde. Aber von der Einstellung seinem Körper etwas gutes zu tun und dem biologischen Wissen her, hat sie da tolle Arbeit geleistet.

      Mich auch Ley, ich finde Philosophie auch super toll, nur leider weiß ich nicht, wo ich da anfangen soll, da ich mich in dieser Literaturwelt nicht so mit den Trends auskenne. Also schreib gerne einen Post - würd ich definitiv lesen!!!

      xx, Ana

      Löschen
  3. Also meine wünsche wissen glücklicherweise alle schon :D aber meistens bin ich da auch immer spät dran...
    How to be parisian habe ich - manche sagen, das Buch wäre zu oberflächlich und bestehe ja hauptsächlich aus Bildern und für das Geld sei zu wenig drin. Ich bin da aber anderer Meinung, es ist keine 300-Seiten-Anleitung, sondern eher was fürs Auge, zum Fühlen und Genießen, sozusagen. Das klingt jetzt etwas bescheuert, aber es ist echt wunderschön gemacht, und klar man findet keine sonderlich tiefsinnigen Äußerungen ;D aber das braucht es auch nicht.
    Ich finds super ^-^

    lg, Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. How to be parisian habe ich jetzt auch und muss glaub ich beiden Seiten zustimmen. Man darf es nicht zu ernst nehmen, denn sonst rauft man sich die Haare bei der Oberflächlichkeit und Arroganz. Aber genießen und etwas schmunzeln kann man schon dabei ;)

      Löschen
  4. Kochbücher sind nicht unbedingt meins, besonders nicht, wenn es in die vegane Richtung geht. Auf mein tägliches Stück Fleisch kann ich nicht verzichten! :D Aber besonders Sachbücher oder Lifestyle - Bücher interessieren mich wirklich sehr, beispielsweise das Buch von Cameron Diaz (das du sogar gelesen hast, stimmts?). Meine Wunschliste an Unterhaltungsbüchern ist aber so so lang, dass ich mir immer denke "Komm, die haben Vorrang" und ich deshalb wohl nie zu so einem Buch kommen werde. Ja, man könnte einfach meinen, dass ich es einfach mal tun und mir so ein Buch kaufen sollte ... aber irgendwie ist es wie eine Blockade in mir, die mir vorschreibt, erst einmal "wichtigere" Bücher zu kaufen .___.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber wer nichts wagt der nichts gewinnt, Lori. Ich glaube ich mache extra für dich ein paar Rezeptposts die vegan sind und dir bestimmt super gut schmecken!!!

      Body Book meinst du? Ja das ist schon gut, aber natürlich lesen sich solche Lifestylebücher meist nicht so wie Unterhaltungsliteratur. Deshalb kann ich dir nur raten weiterhin bei den Romanen zu bleiben, solange du im Lesefluss bist. Wenn dich ein Thema dann so richtig interessiert (z.B. Ernährung) dann lohnt sich so ein Kauf. xx, Ana

      Löschen
    2. Ja klar, wäre ja nicht mein erstes Sachbuch, das ich lese. Die lassen sich natürlich immer ganz anders lesen, aber können wirklich interessant sein. Es gibt da schon einige Themen die mich interessieren (Wie gesagt - Kochen und vegane Ernährung gehören absolut nicht dazu! Ich glaube deshalb bringen mir auch Rezeptposts nicht, denn ich koche nichts, auch wenns lieb gemeint ist ♥), und ich habe mir jetzt auch mal als Vorsatz fürs nächste Jahr vorgenommen, mich ein bisschen mehr in die Richtung zu orientieren vielleicht. Hatte das schon länger im Hinterkopf, aber dein Post war auf jeden Fall ein guter Gedankenanstoß :D

      Löschen
    3. Ich sag nur "Ana machst du jetzt ehrlich auf vegan und so?" :D
      JA.

      Bin gespannt, was demnächst bei dir einzieht ;)

      Löschen