LUNCHDATE: Wie man einen Salat macht & die beste Rede aller Zeiten

Hallo meine Lieben! Endlich sind Ferien!!! Weihnachten steht uns quasi schon im Haus und auch ich packe momentan die letzten Geschenke ein, bevor ich mich auf den Weg zum Last Minute Weihnachtsshoppen mache - wo ich dann aber nur etwas für mich selbst kaufe! Dieses Jahr wünsche ich mir komischerweise null komma gor nichts zu Weihnachten, weshalb meine Mama und ich heute die Läden stürmen. Ich kann mir kein schöneres Geschenk vorstellen, als einen Shoppingtag ohne Budget - lang leben die Mütter! Mittlerweile haben sich auch wieder einige Kleinigkeiten angesammelt, von denen ich euch gerne berichten würde. Da es aber weder Sonntag ist und mein Frühstück auch schon einige Stunden her ist, treffen wir uns heute auf ein Lunchdate. Macht euch einen Tee, einen Kakao oder holt meinetwegen die Pulle Wodka raus, und kuschelt euch gemütlich vor euren Laptop.

Mein letzter Post: Ich fühle mich wie die glücklichste Bloggerin der Welt! Nach meinem letzten Post, in dem ich etwas über Community und das Verhältnis und die Verpflichtungen zwischen Bloggern und Lesern gesprochen habe, konnte ich mich vor Feedback kaum retten. Unglaublich viele "Stille Leser" haben sich als solche geoutet und mir versichert, dass sie dennoch sehr gerne und sehr oft meinen Blog lesen, es aber nicht schaffen zu kommentieren und ähnliches. Ebenfalls haben mich Facebook-Nachrichten erreicht. Während ich beim Schreiben des Posts mit dem Gedanken gespielt habe, das Bloggen zurückstellen oder alles KOMPLETT umzukrempeln, habe ich nun neuen Mut und die Zweifel abgelegt, ich würde "sinnlose" Arbeit leisten. Viele konnten diese "Identitätskrise" gar nicht verstehen, allerdings glaube ich, dass so eine Phase gewöhnlich und essenziell für Kreative Arbeit ist. Was tue ich? Wieso tue ich es? Und was will ich damit bezwecken? Sind wichtige Fragen für jeden "Künstler". An so etwas wächst man - es ist in Ordnung Zweifel zu haben und mal grüblerisch zu sein.

Speisekarte: JA, ich esse gerne auch Mittags und Abends aus Müslischüsseln! Wieso? Weil ich unglaublich gerne "Salate" esse und unsere normalen Teller viel zu klein sind für meine Portionen. Wenn ich Salate esse, dann besteht Schritt eins der Zubereitung darin, den Kühlschrank zu plündern. Was für Gemüse ist da? Welche Reste vom Vortag haben wir noch im Kühlschrank? Und: Gibt es irgendetwas, was ich neu ausprobieren kann? Schließlich kann man in einen Salat alles pfeffern und es schmeckt immer noch, solange die eigene Mutter kein 3-Sterne-Koch war. Heute habe ich mich für Tomaten und Brokkoli entschieden, Resteverwertung mit gerösteten Süßkartoffeln und Tomaten betrieben und als Special Ingredient Räuchertofu mit etwas Olivenöl, Sojasosse und Champignons angebraten. Alles in die Müslischüssel und schon ist mein Mittagessen fertig. Hab es vor ca. 5 Minuten verputzt und bin satter als satt! Wenn euch irgendjemand sagt, dass Salate nicht satt machen, dann versichere ich euch, dass dieser jemand einfach nicht weiß, wie man einen Salat zubereitet. ;)

Überraschung: Erinnert ihr euch an meinen Post über die Coffee Table Books, die ich sooo gerne meine nennen wollte? Kurz nach der Veröffentlichung des Posts erreichte mich ein kleines Päckchen mit einem ganz besonderen Buch. "A modern way to eat" ist ein vegetarisches und veganfreundliches Kochbuch, welches ich schön länger aus der Ferne betrachte. Habe mir schon sehr viele Rezepte markiert und eifrig Einkaufslisten geschrieben. Es wird gekocht in den Ferien!
Übrigens: Ich habe euch genau diese Seite fotografiert, weil ich diese Avocado-Schneide-Technik liebe. Falls ihr euch beim Avocado-Schneiden immer quält probiert es mal so!).

Das Parfum: Letzte Schullektüre meines Lebens here we go! Da wir im Deutsch LK den gesamten Abiturstoff durchhaben, durften wir uns selbst einen Roman der Moderne aussuchen, den wir dann für das Vorabi vorbereiten. Normalerweise liest man einen Roman, der sich mit dem Zweiten Weltkrieg, dem Holocaust oder der Nachkriegszeit beschäftigt, aber da das sowohl in Geschichte als auch in Pädagogik Thema war, haben wir uns alle einstimmig für "Das Parfum" von Patrick Süskind entschieden. ICH FREU MICH SO! Nach dem Lesen gibt es auf jeden Fall mal einen Überblick über alle meine Schulektüren - hach wie schnell die Zeit doch vergeht, nicht?

Die beste Rede aller Zeiten: JAAAP, mein Lunch ist vegan. Mein Frühstück war es auch. Und wenn ich an mein heutiges Abendessen denke, dann ist die Wahrscheinlichkeit unglaublich klein, dass etwas Tierisches Platz auf meinem Teller findet. Schon länger fokussiere ich mich auf pflanzliche Ernährung und informiere mich nebenbei über andere Blogger, Vlogger und auch Dokumentationen und Artikel. Einer der bekanntesten Vertreter des Veganismus ist Gary Yourofsky. Als Aktivist für Tierrechte (animal rights activist - hoffe meine Übersetzung stimmt so etwa), setzt er sich natürlich auch für eine vegane Ernährung ein und hat in diesem Rahmen Vorträge an Universitäten gehalten. Auf Youtube kursiert diese Rede unter dem Titel "The Best Speech You Will Ever Hear". Ob es die beste Rede ist, die je gehalten wurde und je gehalten werden wird, will ich nicht beurteilen müssen, aber gut ist sie allemal! Yourofsky argumentiert schrittweise, ist gar nicht angriffslustig und wirkt sehr sympathisch und leidenschaftlich. Dauert zwar etwas über eine Stunde, aber ist eure Zeit definitiv wert.

Ich wünsche euch wundervolle Weihnachtstage voller Liebe und guter Stimmung. 
Genießt die Zeit! xxx, Ana
Kommentare on "LUNCHDATE: Wie man einen Salat macht & die beste Rede aller Zeiten"
  1. Huhu!
    Ich habe heute auch den Tag mit Geschenkeeinpacken verbracht. So richtig in Weihnachtsstimmung bin ich zwar immer noch nicht, aber das wird hoffentlich noch.

    Dir wünsche ich auf jeden Fall auch eine schöne Zeit und frohe Weihnachten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Aileen, muss ehrlich sagen, dass ich erst sehr spät an Heiligabend registriert habe, dass wir Weihnachten haben. Heute am 26. bin ich richtig in Weihnachtsstimmung und jetzt ist es auch schon vorbei. Naja! :D

      Danke, ich hoffe du hattest auch schöne Weihnachtstage! :)

      Löschen
  2. Frohe Weihnachten und ganz viel Glück, Gesundheit und schöne Bücher!

    Ganz liebe Grüße,
    Lena ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lena, vielen lieben Dank! Das alles wünsche ich dir auch!
      xx, Ana

      Löschen