Sonntagsbrunch 05.07.

Auf der Frühstückskarte: Wie lange habe ich nicht mehr Oatmeal gegessen? Kommt mir vor wie eine Ewigkeit, dafür, dass ich es früher jeden Morgen verschlungen habe. Da das Wetter heute mal zickig ist und es draußen gewittert, brauchte ich ein wenig tröstende Wärme in Form eines Frühstücks. Einfach Haferflocken mit Milch und Zimt zum Kochen bringen und mit Bananenscheiben servieren. Ach, und falls hier der Eindruck ensteht ich ernährte mich nur gesund - beim Schreiben des Posts gönne ich mir ein Stück Kuchen.

Life Lately: Die erste Ferienwoche war definitiv nicht so wie ich sie mir vorgestellt habe. Partyleben war da nicht, sondern viele Erkenntnisse über wer die echten und wahren Freunde sind und dann auch viel Selbstfindung. Auch wenn viele das nie machen würden, habe ich mich die ersten drei Ferientage für ein Universitätsprogramm angemeldet und weiß dadurch endlich sicher, was ich nach dem Abitur machen will. Jura soll es für mich werden - ich spiele mit dem Gedanken schon seit Jahren und habe den Eindruck mich jetzt festgelegt und entschieden zu haben.

Heute auf dem Plan: TRÖDELMARKT - zumindest war das auf dem Plan. Leider spielt das Wetter beleidigte Leberwurst (wahrscheinlich weil sich alle über die Hitze beschwert haben!) und deshalb weiß ich nicht ob ich in zwei Stunden wirklich das Haus verlassen möchte. Ansonsten schaut gerne auf meinem neuen Instagramaccount @ana_disaster_ vorbei. Es könnten interessante Bilder entstehen. ;) 

Highlight: Ich habe es bereits in meinem Neuzugänge Post anschwingen lassen: Ich habe mir eine Spiegelreflexkamera zugelegt; besser gesagt meine Mama hat sie mir so zuckersüß wie sie ist spendiert! :o Seitdem bin ich verliebt in die Blogarbeit und sitze nur noch vor dem Laptop. Kurzerhand habe ich deshalb meinen alten, verrotteten Instagramaccount gelöscht & einen neuen frischen ins Leben gerufen, der viel verbundener mit dem Blog sein soll (@ana_disaster_).

Spannend: Ein Beruf, der uns fortan begleitet, aber nur selten beachtet wird, ist der des Übersetzers. Wir halten es für selbstverständlich amerikanische Romane auf Deutsch zu bekommen und denken nicht darüber nach, wie viel Extraarbeit darin steckt. Nichts mit Google-Übersetzer, Freunde! In einem Post der Aktion "Herzenstage", die letzte Woche stattfand, berichtet Vanessa L., die Übersetzerin von J. Lynn davon, welche Gedanken sie sich alle machen muss, wenn es darum geht Sexszenen in eine andere Sprache umzuwandeln. Der Post ist unglaublich flüssig und spannend geschrieben und öffnet einem hinsichtlich der Komplexität der Sprache die Augen. 

Gelesen: Momentan lese ich gefühlte 37392 Bücher gleichzeitig! Gestern konnte ich "Ein Kanake sieht rot" von Poetry Slammer Sulaiman Masomi beim Sonnenbaden von der Liste streichen. Es hat mir ganz gut gefallen, ist witzig und ein Aufmunterer für zwischendurch, aber nichts, was große Empfehlungen meinerseits verdient hätte. Ansonsten arbeite ich ich grade durch alle meine "Gesundheitsbücher" ("The Body Book" und "YOGA") und sehne mich deshalb nach einer richtigen Geschichte. "Paper Towns" von John Green soll es als nächstes sein & ich habe Angst! Wie ihr wisst, mochte ich John Greens Romane bisher nicht besonders.

Auf der Wunschliste: Ganz klar: Noch ein Paar Birkenstocks! Ich laufe nur noch in diesen Schuhen rum und will neben meinem sportlichen pink-schwarzen Paar, noch eine elegantere Variante in Kupfer oder ähnlichem. Problem: Ich suche vergeblich nach so etwas - immer sind nur die Standartfarben da und wenn ich mal mehr Glück habe, dann trotzdem nie in meiner Größe... Ich gebe nicht auf!

Nachgedacht: Wieso leben wir eigentlich in nie endendem Stress? Selbst wenn wir uns entspannen wollen, machen wir es geplant, systematisch... Was hat Youtuberin XY noch mal in ihrer Pamper Routine gemacht? Diese Punkte muss ich abarbeiten, sonst habe ich mich nicht richtig ausgeruht. Unmöglich, sowas! Wenn wir glauben, dass wir eine Pause brauchen, dann sollen wir sie uns so spontan gönnen, wie wir sie grade brauchen. Und es dann genießen und nicht an die 3273 Sachen denken, die jetzt produktiver wären.

Gesehen & geliebt: Eine meiner liebsten Blogger/Vloggerinnen, Sammi von "The Beauty Crush" hat den ganzen Juni über jeden Tag einen Vlog hochgeladen und die Aktion Vlune genannt. Ich vergöttere sie und ihre kleine Familie aus Freund und Hunden und saß somit jeden Abend da und habe 10 Minuten Beautycrush gesehen.
An Serien habe ich "Vampire Diaries" wieder mehr Aufmerksamkeit geschenkt und die halbe 6. Staffel bisher gesehen. Hut ab, die Serie ist wieder besser geworden und ich muss mich wirklich zurückhalten, um nicht zu suchten. Vielleicht gönne ich mir heute wieder eine Folge..?

Was ist euch diese Woche besonders aufgefallen? Was hat euch bedrückt, beeindruckt und verfolgt? xxx, Ana
Kommentare on "Sonntagsbrunch 05.07."
  1. Ich habe grade mit dem Gedanken gespielt, dich persönlich anzuschreiben, aber nö, du kriegst das jetzt in den Kommentar geklatscht =D
    JURA? Wusste gar nicht dass du das machen willst! Und was ist das für ein Uniprogramm, wo gibts das und wie krieg ich das auch? Hihi. Nein, ernsthaft, interessiert mich total, was du grad so planst und wieso du Jura gern studieren würdest (Heribert Prantl z.B. ist ja auch Jurist und ein angesehener Journalist undso, deshalb hab ich da auch mal drüber nachgedacht)! Für mich wäre das schlussendlich glaub ich nix, dafür bin ich zu anit-systematisch und -regelnbefolgend etc. Freiheitsliebend hier am Start *HändevoraugenAffenEmojivorstellen*

    Und ich hoffe, dir gehts gut, auch wenn du wohl Probleme mit deinem Umfeld hattest? o.O Versteh, wenn du das hier nicht schreiben willst, aber vielleicht könnma ja später noch chatten :* Wir sind ja da, mhm!
    Wieso fahren denn grad alle auf diese Birkenstocks ab....die trägt meine Mama manchmal oder hat das mal und deshalb....weiß nich, ist glaub ich nicht etwas, was mir stehen würde und so ästehtisch find ich die eigentlich auch nicht =D

    Doooch, ich denke immer an die Übersetzer ....wollte früher selbst eine werden und der Gedanke ist auch noch immer da. Wäre halt schon toll, Bücher zu übersetzen und vielen Leuten, das Lesen guter Bücher zu ermöglichen *seufz* Jetzt tagträume ich wieder. Aber werd mir den Artikel auf jeden Fall angucken!

    So, was wollte ich noch schreiben? (Soviel zu alles systematisch abarbeiten, ne)
    Ahja, ich find auch, dass man sich die Freiheit nehmen muss, einfach so an Ort und Stelle chillen zu können und sich dürfen zu lassen sozusagen - you get what I'm saying? ^.^

    Wie gesagt, nä, VA hat sichs nach der 4. Staffel irgendwie verkackt bei mir. Nä, nä. Aber gut, wenn sie wieder besser wird (ist Elena nicht gestorben? Liegt das dran, dass es besser geworden ist? Höhö *hate*)

    So, jetzt hast du mich vom packen abgelenkt, weil ich unbedingt meinen Kommi abgeben wollte =P
    ♥ Ley

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach du Sch, ist der lang geworden.....viel Zeit ist vergangen, seitdem ich solche Kommis geschrieben hab =D

      Löschen
    2. Ich liebe lange Kommentare - ich schreib ja auch Ultralange Posts ;)
      Aaaalso apropos abarbeiten - ich arbeite jetzt mal deinen Kommentar ab:

      Jap, Jura. Komisch, dass das anscheinend so viele wundert. Von meinem Umfeld kommt immer "nicht Journalistin?" Aber wenn ich denen erkläre wie viel ein Journalismusstudium bringt, dann verstehen sies und meinen, dass Jura gut zu mir passt. Ich denke gerne systematisch & logisch und hab halt bei dem Uniprogramm von vielen Juristen gehört, dass die Arbeit mit dem Gesetz und Fällen wie Gedichtsanalysen sind: Klar ist da ein System nach dem man arbeitet, aber jeder interpretiert es schlussendlich anders. Das hat mir dann so den Kick gegeben und die Überzeugung, dass das was für mich ist. Willste nen ganzen Post dazu? Kann ich machen! :D

      Ley, bist die beste! :-* Und was die Birkenstocks angeht - sie sind so hässlich, dass ich sie wunderschön finde! Also ehrlich, ich finde mehr Ästhetik geht nicht, wobei das ja subjektiv ist. :)

      Die 4. Staffel VD war echt übel, deshalb muss das schon was heißen, wenn ich Staffel 6 so lobe. ;)

      Löschen
  2. Für Jura hätte ich dich auch gar nicht eingeschätzt, das ist eine Studienrichtung, die ich für mich schon so gut wie ausgeschlossen habe ^^ Aber noch viel mehr wundert mich dass du anscheinend schon so nah am Abi bist, hast du nächstes Jahr? (Diese wertvollen deutschen Sätze hier.)

    Spiegelreflexkameras finde ich total wundervoll, ich hab auch mal überlegt mir eine anzuschaffen, aber bis ich das mit den Einstellungen mal drauf hab ... und dann hatte ich Angst, dass ich sie zu wenig benutze. Nene, ich glaub ich bin nicht so der Foto-Typ. Aber ich liebe liebe gute Fotos, und die gelingen mit einer Spiegelreflex am besten!

    Bei den Birkenstocks muss ich Ley zustimmen, unästhetisch ist genau das richtige Wort für meine Empfindungen ^^ Und mehr sag ich dazu jetzt auch gar nicht :D

    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Komplett ausgeschlossen? :o Ja, aber bei Jura gehen die Meinungen weit auseinander. Einige sagen es ist staubtrocken, ich glaube, dass es nicht trocken ist wenn man da einen Durchblick hat und den Bezug zum echten Leben immer herstellt.

      Das war auch keine Spontan-Anschaffung, sondern über viele Geburtstage und Feiertage aufgeschoben... und jetzt bin ich überglücklich damit!

      Ach, Geschmackssache halt. :) Ich trag sie super gerne, hab aber immer noch ein paar normale Sandalen, falls ich ästhetisch für normale Leute sein will :D

      Löschen
  3. Hi Ana ,

    Ich hätte echt nicht gedacht, dass du Jura studieren willst. Ich dachte eher an Journalismus und das im Teilgebiet Mode. Aber es ist wirklich interessant, dass du in die Richtung gehen willst, obwohl das wirklich ein "trockener" Studiengang ist - viel Theorie. Weiß du auch schon ungefähr wo du deinen Schwerpunkt legen möchtest? Familienrechte?

    Cool, 'ne Spiegelreflexkamera! Ich habe mein Papa auch überredet mir eine zu schenken - du weischt schon gutesch Zeugnisch und scho =D Ich liebe Bilder und ich weiß, wenn man das richtige Werkzeug hat, dann macht das doopelt so Spaß ! Dein Instagram Account wird deswegen gleich mal besucht =D

    Ich bin absolut kein Fan von diesen Flipflops sie sehen aus wie orthopädische Schuhe, irgendwie. Sie wirken, wie Ley schon gesagt hat wirklich unästhetisch.

    TVD gucke ich auch nicht mehr seit der vierten Staffel mittlerweile habe ich das Gefühl das sie das so übertrieben in die Länge ziehen allein wegen den Quoten. Totaler Bullshit. Aus der tollen Serie haben sie wirklich die Kacke rausgeholt. Aber ich gebe es zu ab und an schaue ich noch ein - einzig und allein um Ian anzuschmachten.

    Ich muss ehrlich gestehe , dass ich von John Green nur TFiOS gelesen, weil das total gehypt wurde aber ich war ziemlich enttäuscht , es war nicht wirklich so wie ich es erwartet hatte. Deswegen kann ich es absolut nachvollziehen, dass du bissrl vorsichtig bis was Mr. Green angeht.

    Das Wetter in Köln ist ganz okay. Die unerträglich Hitze ist zum Glück verschwunden.

    Alles Liebe =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Allyyyy! :-***
      Mein Traumberuf ist auch im Journalismus angesiedelt, da hat sich nichts geändert, aber... wie kommst du auf Mode? Also klar, das wäre schon cool aber ich glaube da gibt es eine Menge Leute, die mehr auf diese Sparte fokussiert sind & es wäre mir später auch zu oberflächlich. Dann lieber Kultur, Gesellschaft und vielleicht mal bisschen Wirtschaft & Politik sogar. Finde darauf kommts mehr an im Leben als Lookbooks und Schminktipps :D
      So weit denke ich noch nicht... vielleicht internationales Recht?

      Yeah, ich liebe die Kamera auch aber du weißt ja genau was ich meine. Jetzt werden meine Bilderskills mal etwas geupgrated :D

      JA LEUTE ICH HAB VERSTANDEN IHR MÖGT MEINE DERZEITIGEN BABYS NICHT OKAY

      Hihi, ja das war auch bei mir der Grund - aber die sechste Staffel ist echt nicey ;) Und Ian enttäuscht natürlich auch nicht. .D

      Ja, ich hab TFiOS und Looking for Alaska gelesen & fand beides so melancholisch und "jämmerlich" dass ich direkt in eine Lebenskrise gezogen wurde. Ich glaub John Green macht so auf humorvoll aber eig bringt er die Leser dazu das Leben zu hassen... den Aspekt der Hoffnung vermisse ich bei seinen Romanen.

      Löschen