NEU EINGEZOGEN: Ein schlanker Kanake mit Körper aus Papier versucht sich am geliebten Prozess des Yogas

Hach, der Sommer ist da. 38°C plagten  beglückten heute die deutsche Bevölkerung. Ich will nicht meckern, aber ein paar Grad weniger wären mir lieber, denn um die Mittagszeit rauszugehen, bedeutet ein grausamer Tod. Glück für meinen Blog, denn die paar Stunden, die gezwungenermaßen im kühlsten Raum unseres Hauses verbracht habe, verbrachte ich in Zweisamkeit mit meinem Laptop. Zuvor habe ich allerdings meine Spiegelreflexkamera eingeweiht (endlich besitze ich auch eine!) und meine buchigen Babys in den Fokus genommen. Es haben sich nämlich einige Newbies in mein Buchregal verirrt, die ich euch gerne vorstellen will.

Wie ihr vielleicht wisst, habe ich Deutsch im Leistungskurs, weshalb wir hin und wieder Lektüren anschaffen müssen. In der letzten Zeit war das einmal "Hiob" von Joseph Roth, welches das erste Schulbuch ist, was ich gar nicht abhaben konnte, und "Der Prozess" von Kafka. Unsere Deutschlehrerin hat uns gewarnt, dass es sich hier um zähe Kost handelt, aber ich freue mich auf diese Lektüre wie verrückt. Ihr könnt mir ja sagen, ob ihr das für berechtigt haltet.

Nach dem Besuch bei dem "Dead or Alive Poetry Slam" im Bochumer Schauspielhaus, stürmte ich in die Mayersche mit dem Wunsch mehr von Sulaiman Masomi zu lesen/hören. Fakt ist, Bücher sind teuer und deshalb besuche ich wirklich selten die Buchhandlung (lieber ist mir dann die Bücherei oder der Kindle Store). Mein letzter Besuch bewies mir wieder, wieso ich alles richtig mache. Ich konnte es nicht sein lassen und schonte meine Brieftasche damit, dass ich mich nur an Englischen Büchern bediente. "To all the boys I've loved before" von Jenny Han (große Empfehlung) und "Paper Towns" (der Filmtrailer ist der Wahnsinn!) mussten mit. "Ein Kanake sieht rot", was ja mein eigentlicher Besuchsgrund war, suchte ich leider vergeblich und bestellte es deshalb via Amazon.

An Rezensionsexemplaren erreichten mich in der letzten Zeit vier Stück. "Shotgun Lovesongs" von Nickolas Butler habe ich schon gefühlte 100x begonnen und musste immer nach 2 Seiten aufhören - dieses Buch ist effektiver als der Sandmann. Ich breche nicht gerne Rezensionsexemplare ab, deshalb schicke ich es nicht ins Nirvana, sondern reserviere ihm eine zweite Chance für einen anderen Zeitpunkt. Neu für mich war der Drang auch mal zu Büchern zu greifen, die sich nicht Romane nennen. "The Body Book" von Cameron Diaz sehe ich oft in den Vlogs von "The Beauty Crush" und habe mich unglaublich darauf gefreut. Bisher gefällt es mir ziemlich gut; es ist fließend geschrieben und überaus informativ. Auch "YOGA" von Tara Stiles und "Schlank statt Sauer" von Ralf Moll warten darauf von mir verschlungen zu werden. Bei letzterem bin ich skeptisch, aber auch ebenso neugierig.

Das soll es schon gewesen sein mit meinen Neuzugängen. Kennt ihr einige der Bücher? Wenn ja, wie findet ihr sie? Habt ihr Interesse an Sachbüchern etwa zu Gesundheit und Ernährung? 
xxx, eure Ana
Kommentare on "NEU EINGEZOGEN: Ein schlanker Kanake mit Körper aus Papier versucht sich am geliebten Prozess des Yogas"
  1. Moment, Moment, ich hab da grad was gelesen, dass ich noch mal versichert brauche: Nur der Deutsch LK liest Lektüren bei euch? Und die GK nicht oder wie? o.O Wenn ja, krass, da würden sich viele drüber freuen in meinem Deutsch Kurs :D Wir lesen ja so oder so Lektüren, grad isses "Bahnwärter Thiel". Mich wundert es irgendwie nur, dass ihr schon Franz Kafka lest, der ist doch 20. Jahrhundert oder? Haben wir nächstes Jahr, dieses waren erstmal 18. und 19. Jahrhundert dran, Goethe und die ganzen anderen Leutelis ^.^

    Und worum geht's denn so in "The Body Book"? Find das ja interessant, dass das von Cameron Diaz ist =D
    Hast mich dran erinnert, dass ich auch noch ganz ganz dringend Papertowns lesen möchte, bevor ich den Film sehe, mei mei mei.
    ♥ Ley

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach meine liebe Ley, so war das nicht gemeint :D Die GKs lesen auch Lektüren, der LK 3 in der Q1, die GKs nur 2 :D Kafka nehmen wir auch erst in der Q2 (12. Klasse) durch, aber wir sollten es über die Sommerferien anschaffen und durchlessen.

      Es geht um sehr viele biologische Vorgänge und dann darum wie wichtig welche Nahrung für welche Körperfunktionen ist. Halt um die richtige Ernährung und das noch sehr generell gehalten - weder predigt sie vegan, oder rein basisch, sondern nur halt eine cleane Ernährungsweise mit nährstoffreichem Essen :) Bald hab ichs durch & dann kommt ein ausführlicher Post :)

      Perfekt - mach ich auch dann können wir darüber quatschen :D

      Löschen
    2. Achsooo. Das wäre nämlich scho krass :D Ahja, ihr habt ja schon Sommerferien. Argh.

      Das würde mich auch voll interessieren! Hab letztens ein Video gesehen, wo ein Veganer, der wohl alles über die Welt weiß, so richtig Blogilates und ihre Rezepte fertig gemacht hat, von wegen alles ungesund und nicht clean. Ich selbst kenn mich ja a ned sooo aus, dass ich dazu weiß was ich sagen sollte, deshalb will ich mich da auch informieren - krass, dass das Cameron Diaz geschrieben hat ^.^
      Bin schon voll gespannt!

      Genau ♥

      Löschen
    3. Och diese nervigen Streits a la "Nutrition is Religion". Ich rechne mit Kreuzzügen Veganer gegen Paleo Anhänger - man kann es echt übertreiben. Also ich seh jetzt nicht wo Cassey ungesund isst :D Ihre Meal Plans finde ich persönlich zu low carb und daher schlecht, da man so nur 3 Wochen leben kann... und danach? Aber ansonsten ist sie super offen & sagt immer jeder soll auf seinen Körper hören und das richtige finden! Da nerven mich die Veganer mit ihrem #vegansKnowBest eher!

      Löschen
  2. Huhu,
    ich wünsche dir ganz viel Spaß mit "Paper Towns". Das habe ich Ende letzten Jahres gelesen und es hat mir echt gut gefallen. Es ist nach TFIOS definitiv mein Lieblingsbuch von John Green.

    Alles Liebe :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi danke du bringst mich immer dazu alle meine Bücher auf einmal lesen zu wollen :D Thank youuu

      Löschen