Match #10: Arya Stark gegen Rose Hathaway

GEHT AN...
ROSE HATHAWAY!

Herzlich Willkommen bei dem Kick Ass Tournament 2015! 
Das erste Mal in der Geschichte der Stories Dreams Books Tournaments treten die hartnäckigen, selbstbewussten und schlagfertigen Literaturcharaktere gegeneinander an und kämpfen in den Matches um eure Stimmen und um den Sieg. Im folgenden haben die Mentoren der beiden Ringer zwei Posts vorbereitet - welcher überzeugt euch mehr? Für welchen der beiden Charaktere schlägt euer Herz ein bisschen mehr? Und wieso? Stimmt unten ab und vergesst nicht euch an der Diskussion in den Kommentaren zu beteiligen. Möge das Glück stets mit euch sein!
Valar Morghulis,
erstmal wollte ich mich bei allen bedanken die für Arya gevotet haben. Ich hätte nie gedacht, dass ich weiterkommen würde. Dieser Post ist für euch und all die anderen die Arya auf irgendeine Art und Weise unterstützt haben.
Wie immer könnte der Post SPOILER enthalten. 
Also Lesen auf eigene Gefahr ;)
-Larissa

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir haben in meinen ersten Post Aryas Weg mitverfolgt und wie sie sich zum Bad-Ass entwickelt hat. Aber wie genau wird man Bad-Ass? Gibt es bestimmte Regeln und Tipps? Arya Stark gibt euch Einblicke in ihre Trickkiste.






1. Nutze deine Stärken und setzte sie gekonnt ein: Bei mir war es seit mir mein Halbbruder John 'Nadel' geschenkt hat das Schwertkämpfen. Ich wollte es unbedingt lernen egal was andere über mich dachten. Es ist ganz wichtig das ihr euch über eure Stärken oder Intressen im klaren seit und diese übt oder selber fördert.




2. Taten sprechen mehr als Worte: In manchen Situationen helfen Worte einfach nicht weiter. Ich habe auch nicht Joffrey um Erlaubnis gefragt ob ich ihn angreifen darf oder ihn vorgewarnt. In dieser Situation habe ich einfach nur meinen Freund beschützen wollen und Joffrey hätte wahrscheinlich eh nicht auf mich gehört. Es gibt manchmal Menschen die kapieren Dinge einfach nur durch Taten. Leider.




3. Habe immer ein Ziel vor Augen: Seit ich hautnah erleben musste wie mein Vater geköpft und die Tode meiner Mutter und meines Bruders mitbekommen habe, wollte ich die Urheber dieser Tode rächen. Ich hatte Namen und ein Ziel, sie alle zur Strecke zu bringen und somit meine Familie zu rächen. Also ruft euch immer vor Augen für wen ihr bestimmte Taten verübt und aus welchen Grund.




4. Sei mutig: Tu Dinge die du unter normalen Umständen nie tun würdest. Stelle deinen Standpunkt da und teile offen deine Meinung mit. Ich habe durch meine Reise durch Westeros gelernt das es nichts bringt stumm in der Ecke zu stehen und alles wortlos zu ertragen. Wenn dir etwas nicht gefällt, eine ungerechte Tat oder wenn deine Freunde in Not sind, setze dich für die Gerechtigkeit ein. Nachher bereut man es das man das Leben seiner Freunde riskiert hat weil man in einer Situation nicht den Mund aufbekommen hat.




5. Vertraue nur dir selber: Vertraue keinen so leichtfertig. Es kann immer passieren das sie dir in den Rücken fallen oder dich verraten. Sei also auf der Hut bei neuen Bekanntschaften und gebe nicht gleich alles von dir preis. Jeder kann dein nächster Feind sein. Ich habe durch meine Erfahrungen gelernt das sogar die treusten Freunde einen für Rache oder auch Geld in den Rücken fallen können. Diesen Leichtsinn hat einen Teil meiner Familie den Tod gebracht.




---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit und vergesst nicht:











Larissa :)



Quellen:

http://www.wikihow.com/Be-a-Badass-Girl

www.google.de
www.tumblr.com




Am Anfang des Buches war Rose eine sehr leichtsinnige und impulsive Person. Sie liebte es zu feiern, zu trinken und hatte sehr viel mit Jungs, was sie oft in Schwierigkeiten brachte, die ihr Spaß machten. Trotz allem das sie gerne geflirtet hat und mit jemandem rummachte der ihr gefiel war ging sie nicht zu weit und verlor auch nie ihre Jungfräulichkeit, dazu hatte sie zu viel Respekt vor sich diese an irgendwen zu verlieren.
„If your eyes weren't open, you wouldn't know the difference between dreaming and waking.“


„If your eyes weren't open, you wouldn't know the difference between dreaming and waking.“


 
 
 
 
 

„No one had ever called me unnatural before, except for the time I put ketchup on a taco. But seriously, we'd been out of salsa, so what else was I supposed to do?“

 
Auch gab es sehr Probleme da Rose nur wenig Respekt für Vorgesetzte hatte. Sie diskutierte viel mit Lehrern und musste deshalb auch des öfteren nachsitzen. Sie hatte einen gewissen Ruf an der Vladimirs Academy, das sie niemand war mit dem man sich auseinandersetzen wollte, besonders nachdem sie im 9. Schuljahr einer Schülerin den Arm brach. Rose ist nicht einfach zu schlucken, sie hat nicht nur die besten Sprüche drauf und plant die besten Aktionen, sie hat auch einen wirklich gemeinen Schlag drauf.


„Most fathers don't threaten to disembowel their daughter's boyfriends.“
„That's not true. And anyway, that's not what I actually said. It was much worse.“


   
 
 
 
 
 

„And I thought the whole point of my education was that violence IS the answer.“

 
Als Zeit vergangen war, besonders nach Masons Tod, wurde Rose viel bodenständiger und konnte mehr Verantwortung übernehmen. Sie zeigte nun viel mehr durch ihre Aktionen als durch ihre Sprache was sie meinte, und hatte deshalb eine starke Verwandlung von ihrem alten selbst, das gerne nur Sprüche klopfte. Sie wurde sich selbst besser bewusst und übernahm sich nicht mehr. War aber mutiger als jemals zuvor, das zeigte sich auch als sie Mason fragte ob er mit ihr zusammen nach dem Versteck der Strigoi suchen möchte um sie zu töten.


„Damn it,“ I muttered.
„What?“ asked Adrian.
„I hate when you're the sane one. That's my job.“


 
 
   
 


He watched as I slipped one of the shoes on. „You have a guardian angel.“
„I don't believe in angels,“ I told him. „I believe in what I can do for myself.“

 
Sie dachte viel praktischer und fand nun die meisten Dinge, die sie früher für unnötige Informationen hielt, für wichtig weil sie eine besserer Wächterin werden wollte. Trotz allem benutzte sie etwas das Dimitri die Rose-logik nennt. Sie sucht ständig Schlupflöcher und Ausreden für die Dinge die sie tut, und die sie manchmal nicht getan haben sollte.


„Don't touch her,“ he growled.
There was a note in his voice that would of scared me if it had been directed toward me. He shoved me behind him, putting his body protectively in front of mine with my back to the table. Guardians came at us from all directions,and Dimitri began dispatching them with the same deadly grace that had once made people call him a god.

 
 
 
 
   


„What’s going on?“ he demanded.
„The usual, old man,“ I replied cheerily. „Danger, insane plans... you know, the stuff that runs in our family.“

 
Trotz allen Jahren in denen Rose so leichtsinnig war hatte sie einen starken Sinn dafür dass Moroi unbedingt beschützt werden müssen. Sie verstand ihre Pflicht viel besser als andere Novizen oder auch andere Wächter die zweimal so alt waren wie sie, was viel Eindruck bei Dimitri machte.
 

A gun. I had been brought down by a gun. It was practically comical. Cheaters, I thought.


 
 
 
 
 

„I knew you were a badass,“ continued Adrian. „But I didn't realize just how much until I saw you dropping guardians out there.“
„Does that mean you're going to be nicer to me?“ I teased.
„I'm already nice to you,“ he said loftily.

 
Genau wie Dimitri hat Rose auch sehr starke Schutzinstinkte. Sie könne niemals nichts tun und zusehen wie Leute verletzt werden und würde immer versuchen zu helfen wie sie nur kann, selbst wenn es Fremde sind die Rose gar nicht kennt. Es ist praktisch in ihrem Blut, das sie unschuldigen Leuten hilft die sich nicht verteidigen können und das sie die Moroi beschützt.
 

„You managed to get him a duster, but you couldn't find me a pair of jeans?“


 
 
 
 


„All the best,
Sydney

P.S. Just because I like you, it doesn't mean I still don't think you're an evil creature of the night. You are.“

 
Rose kann sehr sarkastisch sein und hat eine scharfe Zunge. Sie hat immer die schlauesten Antworten wenn jemand etwas Gemeines zu ihr sagt und beißt immer zurück. Sie hat keine Angst direkt zu sagen was sie denkt und ist extrem stur wenn es darum geht ihre Standpunkte zu vertreten. Sie ist immer rebellisch, ebenfalls gegenüber Autoritätspersonen, was man gut an Abe Mazur oder Königin Tatjana erkennen kann.
 

„You said you were a victim. That's why...that's why ultimately, you and I aren't matched for each other. In spite of everything that's happened, I've never though of myself that way. Being a victim means you're powerless. That you won't take action. Always...always I've done something to fight for myself...for others. No matter what.“


 
 
 
 
 
 

The incident with Dawn hadn't been one of my finer moments. I honestly hadn't expected to break any bones when I shoved her into a tree. Still, the incident had given me a dangerous reputation. The story had gained legendary status, and I liked to imagine that it was still being told around campfires late at night. Judging by the look on the girl's face, it was.

 
Trotz allem ist Rose nicht eingebildet – sie weiß das sie hübsch ist. Sie ist sehr stolz auf ihren Körper besonders zwischen den ganzen gertenschlanken Moroi die nur wenig Oberweite haben und oft knochig sind. Sie mag am liebsten ihre Haare – genau wie Dimitri ;)
Zwischen vielen dieser Veränderungen ihrer Persönlichkeit konnte sie immer noch freundlich sein, schüchtern wenn sie neue Leute traf und ist super darin mit anderen Leuten zu reden und sich freunde zu machen. Genau wie Lissa hat Rose viel Charisma das die Leute wie schwärme anzieht. Während es bei Lissa der Charme einer Royalen ist, ist es bei Rose ihr Humor und ihre Brillianz die die Leute an ihr so mögen.
 

„Do you think I'm pretty?“
„I think you're beautiful“
„Beautiful?“
„You are so beautiful, it hurts sometimes“


 
 
 
 
 

„My death will not be penciled on someone's calendar.“

 
Rose weiß auch super wie sie Männer um den Finger wickelt, das kann man bei Adrian und Mason sehen. Sie weiß einfach immer was jemand denkt und beherrschte die komplette Körpersprache – sie kann praktisch immer schon deuten was jemand anderes machen will oder von ihr möchte. Ihr fielen kleine Details auf die anderen nie auffielen.


„It was the most convulted, ridiculous piece of logic I'd heard in awhile... It was something I would have come up with.“


 
 
 
 
 
 

Honor, I thought. For real: the guardians should have taught it. Because I hadn't learned it.

 
Ihr ganzes Leben wurde ihr eingetrichtert das Dhampire die Beschützer der Moroi waren, es verwurzelte sich ganz von selbst tief in ihrem Inneren. Der bekannteste Spruch ist „Sie kommen zuerst“ womit natürlich die Moroi gemeint sind. Sie hat deshalb auch viele Vorurteile gegenüber sogenannten Bluthuren und gegenüber Dhampiren die keine Wächter werden wollen.


„Are we going to New Orleans?“
„No“, she said, backing out of the spot. „We're going to West Virginia.“
„I assume by 'West Virginia,' you actually mean 'Hawaii,“ I said. "Or some place equally exciting.“

 
   
   
 


„You act young,“ he said, „because you are young. But you know things, Roza. Things people older than you don't even know. That day...“ I knew instantly which day he referred to. The one up against the wall. „You were right, about how I fight to stay in control. No one else has ever figured that out- and it scared me. You scare me.“

 
Nachdem sie jedoch Zeit in Russland mit der Familie von Dimitri verbrachte änderte sie ihre Ansichten (trotz allem das sie nicht selbst eine Bluthure werden könnte). Sie ist am meisten angeekelt von männlichen Bluthuren und findet es einfach schlicht unangemessen.
 

He used to talk to me about Russia all the time and had sworn up and down that I'd love it here. „To you, it'd be like a fairy tale,“ he'd told me.
„Sorry, comrade. Borg and out-of-date music aren't part of any happy ending I've ever imagined.“
„Borscht, not borg. And I've seen your appetite. If you were hungry enough, you'd eat it.“
„So starvation's necessary for this fairy tale to work out?“


 
 
 
 
 
 

„Make me an offer,“ I said at last. „Write it up, and give me a point-by-point outline of why you're a good would-be suitor.“
He started to laugh, then saw my face. „Seriously? That's like homework. There's a reason I'm not in college.“ I snapped my fingers. „Get to it, Ivashkov. I want to see you put in a good day's work.“
I expected a joke or a brush-off until later, but instead, he said, „Okay.“

 
Sie glaubt trotzdem tief an manchen Dinge der Moroipolitik, zum Beispiel das Dhampire und Moroi keine Angst davor haben müssen Strigoi am Tag zu begegnen, das Menschen niemals von Vampiren erfahren dürfen und das Strigoi niemals die Sicherheit der Wächter durchdringen können. Das ist einer der Gründe warum sie das Massaker an der Royalen Badica-Familie so schlimm und erschreckend findet, weil es alle ihre Überzeugungen und ihren Glauben an die Sache in Frage stellt.
 

“What's with all the running, anyway? I mean, I realize the importance of stamina and all that, but shouldn't I be moving on to something with a little hitting? They're still killing me in group practice.”
"Maybe you should hit harder.”


 
 
 
 
 
 

„Please don't tell me...“
Oh, man. Why couldn't I have been an illegitimate half-royal like Robert Doru? Or even the mail-man's daughter?
„Please don't tell me Abe is my father...“
She didn't have to tell me. It was all over her face.
„Oh God,“ I said. „I'm Zmey's daughter. Zmey Junior. Zmeyette, even.“
That got her attention. She looked up at me. „What on earth are you talking about?“
„Nothing,“ I said.

 
Wenn sie kämpft, kämpft sie mit all ihren Gefühlen, was sie so gefährlich und tötlich macht. Nach Masons Tod wurde Rose emotional vernarbt, ihr rücksichsloses Verhalten wandelte sich immer mehr in passive und erwachsene Formen des Handelns. Durch das tragische Ereignis wurden ihre Aktionen immer weniger impulsiv und sie wurde insgesamt reifer und erwachsender. Was sie ebenfalls Dimitris Verständnis und Geduld zu verdanken hat.


Match #10: Arya Stark gegen Rose Hathaway



  

pollcode.com free polls
Kommentare on "Match #10: Arya Stark gegen Rose Hathaway"
  1. Ich bin gespannt, wie das hier enden wird...... :)
    Die Posts sind beide sehr gut geworden!

    AntwortenLöschen
  2. Go Arya, gooo! Da ich seit kurzem ein kleiner GoT-Suchti bin, steht meine Wahl fest^^

    AntwortenLöschen
  3. Nooo... warum nur >.<
    Trotzdem, lauf, Arya, lauf!

    AntwortenLöschen