Begeistert von: Poetry Slams

Als Wortbegeisterte stöbern wir uns täglich durch die neuesten Errungenschaften der Literaturwelt: Neue Autoren schaffen es mehr oder weniger unsere Leserherzen für sich zu gewinnen und wir willigem dem nur allzu gerne zu. Doch abgesehen von den Wortkünstlern, die sich Romanen widmen und sie veröffentlichen, lauern viele weitere Künstler in unserer Nähe. Fanfictions konnten mich zwar nie für sich gewinnen, dafür aber umso mehr Blogger oder Journalisten, die wissen wie man schreibt.Seit kurzem ist auch eine weitere Gruppe an Wortjongleuren dazu gekommen, der ich ehrfürchtig entgegenblicke. Es handelt sich um Poetry Slammer! 

Im Rahmen des Themas "Lyrik", besuchte mein Deutsch LK den "Dead or Alive Poetry Slam" im Schauspielhaus Bochum. Ich hatte mir davor einige Vertonungen im Internet angesehen, die ich absolut grottig fand. Zugegeben: Ich bin ein Feind von Bedeutungsschwangerschaft. Heißt: Texte, die vorgeben poetisch zu sein, aber von niemandem verstanden werden und zusätzlich so schnell vorgetragen werden, dass sie kein Mensch versteht, kann ich gar nicht gutheißen. Kunst muss bei den Leuten ankommen.

DIESER Poetry Slam dagegen konnte mich vollständig in seinen Bann reißen. Neben der unglaublich sympatischen und publikumsnahen Moderation, wurde die Jury aus den Zuschauern zusammengesetzt (ich hätte theoretisch auch Jurist sein können). Somit war der Grundbaustein schon gelegt, um darauf alles an Wortgewandtheit zu übertreffen, was ich je erlebt habe. Natürlich fangirle ich nicht alle Slammer - aber 3/4 würde ich schon als Meister ihres Werkes bezeichnen. Ich habe Tränen gelacht und bei jeder Silbe gespürt wie meine Literaturbegeisterung aufgeblüht ist, wie sie es bisher höchstens bei einer handvoll Werken getan hat. Das das ganze mich nur 5€ Eintritt gekostet hat, kann ich kaum glauben. Das Buch des Gewinners Sulaiman Masomi "Ein Kanacke sieht rot" ist bereits bestellt und steht als Sommerlektüre fest auf dem Plan.

Kommentare on "Begeistert von: Poetry Slams "
  1. Ich liebe Poetry Slams auch! War zwar bis jetzt immernoch nie bei einem, obwohl in München doch viele stattfinden....hab mich letztens bei nem Newsletter reingeschrieben, damit ich weiß, wann in der nächsten Zeit welche stattfinden, damit ich jetzt mal - wo ich keinen Schulstress mehr habe - dazu komme, zu welchen zu gehen ;)
    Vor allem in YouTube findet man halt auch so viele tolle Slams und Slammer - kennst du, hmm, wie heißt sie....Yasmin Hafedh? Genau, so heißt die. Ist ne Wienerin, die wirklich tolle Poetry Slams hat, schau dir auf jeden Fall "Ich packe meinen Koffer", das ist mein absoluter Liebling von ihr!!
    ♥ Ley

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du die Youtubevideos schon mochtest, dann mach das auf jeden jeden jeden Fall. Die Moderation war bei dem wo ich war einfach Wahnsinn und die Stimmung super gut - das wäre dann bestimmt genau das richtige für dich!
      Die kannte ich noch nicht - wie im Post erwähnt hatte ich vorher gar keinen Plan davon. Ich schau sie mir die Tage mal an ;) Kusssiii an meine liebe Ley!

      Löschen