CITY OF BONES ALS SERIE oder: Wie Jace' Gesicht eine zweite Chance bekam

Im Leben begegnet man oft großen Enttäuschung nach großen Erwartungen. Irgendwann findet man sich damit ab und das Leben geht weiter. Das ist nichts Besonderes, es passiert ständig. Von etwas Außergewöhnlichem muss man aber spätestens dann reden, wenn das Leben einem eine zweite Chance schenkt... und das völlig unerwartet. Erinnert ihr euch an die Verfilmung von Cassandra Clares wundervollem Debüt "City of Bones"? Es ist zwar grad mal zwei Jahre her, aber vielleicht habt ihr diese traumatisierende Vorstellung auch in die hinterste Ecke eurer Gedanken verdrängt. Doch hey, ihr braucht der Idee von Jace und Clary auf der Leinwand nicht mehr hinterherzuweinen, denn anstatt die Fans mit der Verfilmung von "City of Ashes" nur noch Salz in die Wunde zu streuen, darf die Geschichte auf dem Hypezug aufspringen und zu einer Serie werden. Ich. werd. wahnsinnig.

Und das vor Freude, denn wie ihr vielleicht wisst, sind Filme einfach nicht mein Medium. Viel lieber lese ich Blogs, Bücher oder schaue Serien. In all diesen Formaten ist man als Leser oder Zuschauer viel näher an der Geschichte ran, beschäftigt sich über Wochen und nicht nur zwei Stunden mit der vorgestellten Welt und genießt unterm Strich einen höheren Unterhaltungsgrad. Lange Rede, kurzer Sinn: Ich bin absolut hoffnungsvoll und euphorisch!

Starten wird die Serie Anfang 2016 auf ABC Family und trägt den Namen "Shadowhunters". Die erste Staffel, bestehend aus 13 Episoden wird auf jeden Fall ausgestrahlt - wie es dann weitergeht entscheiden die Quoten. Produziert wird die Serie ab Mai 2015 von Constantin Films, die unter anderem auch an dem Film-Flop beteiligt waren. Als Showrunner (Chefautor) trägt Edward Decter die Verantwortung für die Show, der sowohl im Drama Bereich (The Client List), als auch im Science-Fiction Genre (Helix) tätig war. McG ist bei der Produktion aus ausführender Produzent an Board (3 Engel für Charlie, Terminator: Die Erlösung). Inhalt der Serie wird folgendermaßen beschrieben: 
The supernatural series follows 18-year-old Clary Fray (yet to be cast), who finds out on her birthday that she is not who she thinks she is, and that she comes from a long line of Shadowhunters, human-angel hybrids who hunt down demons. When Clary’s mother, Jocelyn, is kidnapped, she is thrown into the world of demon hunting with mysterious Shadowhunter Jace (Sherwood) and her best friend, Simon. Living among faeries, warlocks, vampires and werewolves, Clary begins a journey of self-discovery as she learns more about her past and what her future may hold.
Interessant ist, dass "Shadowhunters" nicht nur die Hoffnung der Fans wieder blühen lässt, sondern auch die eifrigen Diskussionen rund um den Cast auslösen wird. Ach, falls ich es noch nicht erwähnt habe: Es wird komplett neu gecastet! Lediglich die Rolle von Jace Wayland/Herondale/Lightwood steht bereits fest. Dominic Sherwood, welcher in VA Christian Ozera spielt. Ob er jetzt in meinen Augen dem Jace meiner Träume entspricht, sei dahingestellt. Sicher ist, dass er auf weniger Ablehnung stößt als Jamie Campbell Bower 2012. Ich kann verstehen wieso. Meine Meinung zu Dom ist zwiegespalten: In VA erschien mir seine Ausstrahlung unglaublich träge, jedoch spricht das zweite Bild (siehe oben) ganz andere Bände. 

Was sagt ihr zu der Neuigkeit? Glaubt ihr, dass die Serie im Gegensatz zum Film ein Top werden könnte? Was haltet ihr von Dom in der Rolle von Jace? Kann er seinen narzisstischen Charme und seinen charakteristischen Sarkasmus verkörpern? Wen wünscht ihr euch für die anderen Rollen? xx, Ana
Kommentare on "CITY OF BONES ALS SERIE oder: Wie Jace' Gesicht eine zweite Chance bekam"
  1. Von der Neuigkeit hatte ich auch schon gehört. Bin auf jeden Fall gespannt wie sie die Serie wohl gestalten, von dem Film war ich ja jetzt nich sooo begeistert. Dominic ist als Jace auf jeden Fall eine Verbesserung, obwohl ich mir für diese Rolle doch jemand anderen gewünscht hätte. Vampire Academy hab ich bisher noch nicht gesehen, daher kann ich über seine schauspielerischen Leistungen kein Urteil fällen, aber äußerlich ist er auf jeden Fall ansehlicher als Jamie Campbell Bower.

    Über die restlichen Schauspieler will ich mir lieber keine Gedanken machen, man wird am Ende ohnehin etwas enttäuscht sein. Ich lass mich mal überraschen und hoffe, dass gute, passende Schauspieler ausgesucht werden.

    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne ich sehe den Film auch eher als Flop :D Jaaa, ich finde auch Dominic nicht so toll wie meinen Kopf-Jace, aber hier verstehe ich immerhin wie man auf die Idee kommen kann, dass er passt. Jamie hatte ja ÜBERHAUPT GAR NICHTS mit Jace zu tun!!!

      Da hast du aber eine vorbildliche Einstellung.:D Ich kann das nicht, ich werde mich glaub ich den Diskussionen anschließen ;)

      Löschen
  2. OMG.
    Also erstens: dein Posttitel ist episch. Der bringt das ganze Fiasko genau auf den Punkt.
    Zweitens: ich habe diesen Jace gerade zum ersten Mal gesehen, und er steht schon jetzt in meiner Achtung doppelt so hoch wie der "alte". Ich glaube, die Schattenjäger sind alle feste Bilder in unserem Kopf und DEN perfekten Jace wird es nie geben - aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Dominic überzeugend abliefert!

    AntwortenLöschen
  3. Soo... dann will ich hier auch mal meinen Senf dazugeben :D
    Ich habe ja auch gleich aus erster Quelle erfahren, dass es die Serie überhaupt gibt und dass Dominic Sherwood Jace spielen wird, weil mein Twitterdash damit geflutet wurde. In diesem Moment hatte ich allerdings keinen Schimmer, wer er überhaupt ist (den VA Film habe ich ja nie gesehen, weil ich mir die Reihe damit nicht verderben wollte) und ja, kann jetzt aber sagen, dass ich mit der Wahl verdammt gut leben kann :D
    Trotzdem stehe ich der Serie momentan noch ziemlich skeptisch gegenüber... Natürlich würde es mich sehr, sehr freuen, wenn sie gut wird, ABER irgendwie habe ich das Gefühl, dass das bei den immensen Erwartungen schwierig wird. Deswegen versuche ich, sie relativ gering zu halten und warte jetzt erstmal gespannt darauf, wer die anderen Rollen bekommt!

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar muss die Serie nicht so sein wie die Bücher ABER da man jetzt so gute Beispiele hat (Game of Thrones) und es schoneinmal falsch gemacht hat (der Film) sollte man es wohl jetzt so gut wie nur möglich umsetzen. Hält man sich eng an das Buch, dann kann es ja nicht soooo schwierig sein (ich glaube ja immer noch dass ein Team aus Bookies eine super Verfilmung hinkriegen würde). Und bei einer Serie sowieso - das ist nochmal (meiner Ansicht nach) einfacher als ein stark komprimierter Film.

      Löschen
  4. Hallo :)

    bin ich hier die einzige, die den Film gut fand? :D Ich mochte Jamie Campbell Bower als Jace und fand ihn wirklich klasse! Den Rest des Castes fand ich auch gelungen, der Film hat mich dazu gebracht, die Bücher zu lesen. Eigentlich ist es ja eher umgekehrt, aber die "Chroniken der Unterwelt" sind wirklich völlig an mir vorbei gegangen... noch nie davon gehört. Hab mir den Film dann bei Amazon einfach mal auf gut Glück bestellt, weil ich was neues sehen wollte und war richtig begeistert... Dementsprechend bin ich natürlich traurig, dass es keinen zweiten Teil mit "meinem Cast" geben wird und bin noch etwas skeptisch wegen der TV Serie... Immerhin gibt es momentan sooooo viele Serien, die von der Thematik in die Richtung gehen... Weiß nicht so recht.... Naja, mal sehn :)
    Nachdem mein Twitterdashboard völlig überflutet mit den Infos war, bin ich natürlich trotzdem neugierig ;)

    Liebe Grüße
    Madita
    lucciola-test.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Hmm, ich konnte mit den Büchern schon nicht so viel anfangen. Irgendwie hatten die schon Fehler, auch wenn ich sie mochte... bloß, es begeistert mich wohl nicht genug, um mir einen Grund zu geben, die zugehörigen Filme und Serien anzugucken.

    AntwortenLöschen