5 kuschelige Herbstbücher

Ihr kennt mich ja, ich brauche dieses Jahreszeiten-Einteil-Ding genauso sehr zum Leben wie die Luft zum Atmen. Deshalb habe ich mich mit der philosophischen Frage beschäftigt, ob es denn so etwas wie "Herbstbücher" gibt. Am Ende des Tages muss ich gestehen, dass es sowas eigentlich nicht gibt, aber irgendwie dann doch, wenn man Gemütlichkeit und persönliche Impressionen und Erinnerungen als Kriterien nimmt. Tiefgehend, spannend, sehr abenteuerlich oder leise müssen sie sein, diese Herbstbücher. Meine Lieblingsbücher, die ich gerne diesen Herbst wieder lesen würde, sind folgende:
Madson, Morgan - "Vergiss den Sommer nicht": Der Titel hört sich zwar nach einem Sommerbuch an, es handelt sich aber um ein richtig tiefgehendes und grüblerisches Spätsommer-, Herbstbuch. "Vergiss den Sommer nicht" ist viel zu traurig für die Sorgenfreiheit der warmen Monate. Traut euch ran, seid offen und habt keine Angst ein paar Tränchen zu vergießen, genau das macht es lesenswert.

Stiefvater, Maggie - "Rot wie das Meer": Lest es an einem regnerischen Tag und seid glücklich darüber in eurem warmen Zimmer und nicht im kalten, windigen Thisby zu sein. Die gefährlichen, aber majestätischen Seepferde lassen sich viel besser durch das Buch und außer Reichweite betrachten. Dennoch ein so stiller und gleichzeitig so aussagekräftiger Roman, der mit seinem ganz außergewöhnlichen und poetischen Schreibstil überzeugt.

Riordan, Rick - "Percy Jackson": Ich denke bei dieser Reihe ist es wie bei Harry Potter. Lesen ist einfach eine waschechte Herbstbeschäftigung und was eignet sich da besser als lange Buchreihen, die sich wie Zuhause anfühlen. Da kommt man nach einem trüben, kalten und anstrengenden Tag nach Hause und besucht mal das Camp Halfblood. Und nach einer Woche ist das Abenteuer noch nicht vorbei, denn es gibt ganze 6 5 (Danke, für den Tipp Marianne :D) Bände. Einfach perfekt!

Meyer, Marissa - "Luna-Chroniken": Was verbindet ihr mit Märchen? Ich muss immer an Disney, eine Oma und einen Kamin denken. Wenn euch die Originale dann doch zu altbacken und kindisch sind, dann greift doch mal nach dieser modernen Variante. Genauso herzerwärmend, aber viel spannender und mit überraschenden Wenden gefüllt.

Fitzpatrick, Becca - "Hush Hush"-Reihe: Viel zu wenig in der Bloggerwelt erwähnt sind auch "Engel der Nacht" und seine Nachfolger absolute in die "Decke Einkuschel und Schwärm"-Bücher, denn sie sind fantastisch, abenteuerlich, düster und romantisch. Fangirling ist auch gar nicht mal so unpassend im Herbst und ich muss schon sagen, dass Patch Cipriano sich da eigentlich ziemlich gut anbietet. ;)
 Und voilá! Das war schon mit meinen herbstlichen Buchempfehlungen. Lasst mir doch bitte eure da, denn ich gucke mir sehr gerne ganz spontan neue Bücher an. Gibt es eurer Meinung nach "Herbstbücher"? Und wie sucht man diese aus? 
Kussi Bussi, eure Ana ♥
Kommentare on "5 kuschelige Herbstbücher"
  1. Warum meinst du denn bei 'Percy Jackson', dass es 6 Bände gibt? 10 würde ich ja verstehen, das wären dann die Percy JAckson Bücher und die Helden des Olymp Bücher, aber warum 6? Meinst du noch den Zusatzband?
    Die ganzen anderen Bücher habe ich noch nicht gelesen, aber schon von allen gehört. ;)
    Für mich die 'Biss' Bücher, Herbstbücher, da ich sie alle im Herbst gelesen habe und das Wetter in den Büchern auch immer so herbstlich ist... ;D
    Liebe Grüße,
    Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon korrigiert .D
      Kann sie dir alle wirklich ans Herz legen :)

      Ja das stimmt, das fällt mir grade auch so auf. Hab sie zwar im Frühling gelesen, aber in Forks ist es echt immer sehr trüb und herbstlich :)

      Löschen
    2. Gut. ;)
      Dann schau ich sie mir wohl mal an. :)
      Wenn man die Filme schaut oder die Bücher liest ist man immer gleich in Herbst- oder Frühlingsstimmung. ;D

      Löschen
  2. Die Seiten der Welt von Kai Meyer ist eines der wenigen Bücher die ich einer Jahreszeit zuordnen würde. Mache sowas sonst nie. Aber das passt wirklich gut in den Herbst :)

    Ganz liebe Grüße
    Nalu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Kai Meyer muss ich auch mal mehr lesen als nur "Arkadien" und "Asche und Phönix". :)

      Löschen
  3. Hey du :)
    Ich habe auch einen Post zu Herbstbüchern gemacht. Allgemein lese ich im Herbst ja lieber Thriller und Dystopien, aber an sich mache ich das nicht soo sehr von der Jahreszeit abhängig.
    Von deinen genannten Büchern habe ich noch keins gelesen, aber sie stehen teilweise schon seeehr lange auf meiner Wunschliste.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja stimmt den habe ich sehr gerne gelesen :)
      Hmm, ich eigentlich auch nicht, aber im Herbst bekommt man halt einfach Lust auf sowas. Thriller lese ich ja generell nicht, aber Dystopien sind bei mir eher ein Winter Ding :D
      Waaas? Dann mal schnell in die nächste Bücherrei! ;)

      Löschen
  4. Danke für die tollen Empfehlungen! Und bei PJ/HP kann ich dir nur recht geben! Besonders die Luna Chroniken haben mich jetzt sehr Ngesprocen! Die werde ich wohl auch lesen müssen 😊
    Liebst,Meike

    www.meikes-Salon.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte bitte :)
      Echt wunderschöne und originelle Bücher! ♥

      Löschen
    2. Oh was hab ich den da geschrieben :D Ngesprocen sollte natürlich angesprochen heißen...
      Naja.. danke für deine Antwort! :)

      Löschen
    3. Haha naja ein bisschen interpretieren muss man als Leser dann schon ;)

      Löschen
  5. Hey.
    Also bei ''Vergiss den Sommer'' kann ich dir auf jeden Fall zustimmen, definitiv ein Herbstbuch.
    ''Rot wie das Meer'' hab ich zwar nicht gelesen, aber ich finde, dass viele Bücher von Maggie Stiefvater (wie ''Nach dem Sommer'') gut geeignet für den Herbst sind.
    Ich finde die ''Luna-Chroniken'' kann man eigentlich immer lesen, vor allem weil die Bücher so gut sind.
    Und die ''Hush-Hush''-Reihe könnte auch gut in den Herbst passen, obwohl ich gestehen muss, dass ich es immer noch nicht geschafft habe Teil zwei zu lesen. :(
    Schöner Post :)
    lg Callie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das denke ich auch. Deshalb habe ich mir vorgenommen "Wen der Rabe ruft" diesen Herbst zu lesen.
      Dann lies weiter, ich habe den zweiten Teil geliebt, auch wenn viele das ander sehen :D
      Danke♥

      Löschen
  6. Morgan Matson schreibt toll, ich schleiche schon länger Drumherum und sollte es mir langsam mal zulegen! :)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Ana,

    tolle Herbstbücher hast Du da rausgesucht! :)
    "Rot wie das Meer" ist das einzige Buch von Maggie Stiefvater, das ich noch nicht kenne, aber das sollte ich wohl bald mal ändern. :D

    Ganz liebe Grüße,
    Hannah
    http://wonderworld-of-books-from-hannah.blogspot.de/
    <3

    AntwortenLöschen