Lesewoche-Update: Day 2 // Welcome to Fantasity!

Zack und es geht weiter mit dem zweiten Tag! Das Motto für den Sonntag lautet "Fantasy", was ich einerseits ziemlich cool finde, denn ich LIEBE Fantasy, mir allerdings aber momentan nicht so in den Kram passt, da mein aktuelles Buch "Emily Lives Loudly" von oben bis unten Contemporary ist. Aber halb so schlimm, denn heute werden Ziele gesetzt: Die Reise mit "Emily Lives Loudly" soll nämlich heute enden, damit ich den Abend dann entweder mit "Die Stunde der Lilie" oder mit "Teardrop" ausklingen lassen kann. Was ich dazwischen mache? Mathe lernen, Zimmer staubsaugen, Spanischvokabeln pauken, blablabla und ein bisschen auf @ana_disaster_ und #168stunden twittern. 
Let's get into it!

10.00 Uhr:
Ich habe kurz alles nachgeholt, was ich in den vergangenen Stunden verpasst habe, habe ein zugegebenermaßen ziemlich ekliges Müsli gefrühstückt (FitnessPal sagt auch es ist scheiße) und habe jetzt vor zwei Stunden bis 12 durchzulesen. Vielleicht kille ich ja "Emily Lives Loudly" in den zwei Stunden? Ich bin zuversichtlich. Wir sehen uns dann später bye bye ♥

Mit welchem Buch startest du in den zweiten Lesetag? Auf welcher Seite geht's los und was erwartest du dir vom restlichen Inhalt?
Ich lese "Emily Lives Loudly" weiter, starte auf Seite 62% (:D) und will mir über den Ausgang keine Gedanken machen, denn das Buch ist undurchsichtig. Naja, einen Wunsch hätte ich ja schon ... Emily und Austin passen nämlich echt gut zusammen... 
Welche Fantasyelemente würdest du dir hier wünschen?
Gar keine, denn das ist das schöne an diesem Buch: Emily überzeugt durch ihren einzigartigen und sympathischen Charakter und nicht durch ihre Zauberkräfte. 

Was ist dein Lieblings-Fantasy-Buch und warum?
Ich glaube, "The Mortal Instruments", weil da die New York Kulisse so super zu den Bad Ass Schattenjäger passt. Aber "Firelight" mochte ich auch. 
Würdest du gerne in der Welt leben wollen, in der dein aktuelles Buch spielt, und wieso?
Wenn es nicht unsere Welt ist: In welcher Welt würdest du leben wollen?
Ich würde sehr gerne in der Welt aus "ELL" leben, weil ich unsere Welt einfach gerne mag. Ich stehe auf den ganzen Alltag mit Eltern, Freunden und Problemen und finde das kleine High School Intrigen alles nur noch besser machen. Selber in einer fantastischen Welt zu leben, würde mir ziemlich Angst einjagen. 
Welches Fantasybuch würdes du jemandem empfehlen, der noch nie aus diesem Genre gelesen hat?
"City of Bones", denn es war nach "Twilight" auch mein Einstieg und hat mich komplett umgehauen. Ich weiß nicht, wie es mir gefallen würde, wenn ich es jetzt zum ersten Mal lesen würde, da ich damals einfach keinen Vergleich hatte. Dennoch ist das mein Tipp, an alle die gerne was von coolen Urban Fantasy Stories haben wollen. B-)

Hast du schon eine Lieblingsstelle in deinem aktuellen Buch? Wenn ja zitiere oder fasse sie kurz zusammen.
Gute Stelle? Huhu ja, right here! Ich will nicht zu viel spoilern, deshalb einfach mal ein Zitat:
"'Ein richtiger Kuss", forderte er. [...]
'Ich mache keine halben Sachen', erwiderte ich - und küsste ihn. 
So. Das war's. Ereignis Ende.

Würdest du selber gerne magische Kräfte besitzen?
Das Einzige an Fähigkeiten, die ich gerne besitzen würde, ist die Fähigkeit sich unsichtbar zu machen. Ich hasse es, Dinge nicht zu wissen und so wüsste man viel besser mit wem man es zu tun hat. 

An welchem Ort befindest du dich grade mit deinem Protagonisten? Wie gefällt es dir dort? Gibt es diesen Ort wirklich?
Ich befinde mich auf einem Jahrmarkt? Kirmes? Irgendwie sowas und bin gerade dabei zusammen mit Emily und Austin eine "Love Lane Fahrt" für zwei Personen zu machen. Für Emilys Teil ziemlich unfreiwillig. ;)

15.00 Uhr:
Puhh, ihr wisst nicht wie glücklich ich bin das (fast) Schlimmste des Tages überstanden zu haben! Ich habe grade fast zwei Stunden Mathestoff nachgeholt und bin grade einfach nur ausgelaugt und erleichtert. Werde heute Abend zwar nochmal ins Buch gucken müssen, aber naja, den gröbsten Teil habe ich hinter mir! So wieder zum Buchtechnischen: "Emily Lives Loudly" neigt sich mit grade 82% dem Ende zu und ich merke schon, dass mir der Schluss gefallen wird... kennt ihr das, wenn das Happy End so stark in der Luft hängt, dass man es riechen kann? Ich liebe dieses Gefühl.

Welcher griechische Gott könnte deinem Protagonisten gerade weiterhelfen und wieso?
Emily steht grade vor der Aufklärung eines lebensverändernden Geheimnisses, weshalb es nicht schlecht wäre Athene an seiner Seite zu haben. Sie ist unglaublich klug und würde Emily mit einigen geflüsterten Tipps sicher vom Holzweg abbringen.

Die wohl bekanntesten Fantasy-Bücher unserer Zeit sind ja die Harry Potter Bücher von J.K. Rowling. Hast du die Reihe schon gelesen? Wenn ja, hat sie dir gefallen? Wenn nein, WARUM NICHT WTF?! WIESOOO?! JEDER AUF DIESER WELT MUSS HARRY POTTER GELESEN HABEN WAS SOLL DAS LIES ES SOFORT
Ich habe grade ehrlich gesagt richtig Schiss davor zu antworten. Ehmm, viele von euch wissen das, aber neiiin, ich habe HARRY POTTER NICHT GELESEN. Wieso? Naja, als ich angefangen habe Harry Potter Bücher zu lesen, kannten sie schon alle, viele Filme waren draußen und ich hatte/habe das Gefühl, dass ich einfach zu spät dran bin. Ich meine : Es sind 7 Bücher, ich würde da sooo lange dran sitzen und die ganzen Neuerscheinungen verpassen! 

Einer der Charaktere deines aktuellen Buches wird bei einem plötzlichen Zombie-Angriff zum Untoten verwandelt. Wen könntest du am ehesten entbehren und wem wirfst du am schnellsten eine Anti-Zombieapokalypse-Waffe zu?
Ich mag Brick nicht. Irgendwie finde ich ihn langweilig und nervig, weshalb er draufgehen müsste. Die Waffe bekommt Emily, denn auch wenn Austin auch super heiß und sympathisch ist, ist Emily ein starkes und schlagfertiges Mädchen, dass auf keinen Fall zur Untoten werden sollte!!!

Um welche Eigenschaft oder Fähigkeit beneidest du deinen aktuellen Protagonisten?
"Beneiden" würde ich nicht sagen.. ich sehe Emily wie eine bessere Version von mir: Sie ist auch sehr schlagkräftig, setzt ihren eigenen Kopf durch und lässt sich nicht auf irgendwelche Typen ein. Was ich dann aber doch gerne hätte, ist ihre Ruhe, denn sie schafft es auch in den peinlichsten Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren. Da muss ich noch ein bisschen üben. :D

Welches Fantasy-Buch ersehnst du momentan am meisten?
"Opal" von Armentrout, denn ich muss einfach wissen wie es weitergeht!!!

17.00 Uhr
"Emily Lives Loudly" check! Habe es endlich beendet und dem Debüt von Tanja Voosen mal ganz keck 4,5 von 5 Sternen gegeben. Hat einfach richtig Spaß gemacht Emilys Geschichte zu verfolgen und mich richtig motiviert und inspiriert. Jetzt werde ich erstmal ein paar Dinge für die Schule tun, mein Zimmer aufräumen und meine Nägel lackieren. :D Ach, und zuletzt auch mal mein nächstes Buch auswählen.

Ist dein aktuelles Buch eher "normal" oder "unnormal"? Was macht es zu einem gewöhnlichen oder ungewöhnlichen Buch?
Meine grade beendete Lektüre "ELL" würde ich eher als ungewöhnlich einstufen, da der Schreibstil sehr jugendlich, sehr frech und humorvoll ist, die Geschichte für Contemporary sehr außergewöhnlich und der ganze Roman eine Folge von Blogeinträgen.

22.00 Uhr:
Ich beende meinen Geht-So-Entspannten Sonntag nach meiner Zimmer-Aufräum-Routine frisch geduscht mit einem Buch, einer Tasse Tee und ein paar Schokokeksen (mussten einfach sein). Ich habe mich dafür entschieden in den Fantasy-Tag dann doch noch etwas Fantastisches einfließen zu lassen und lese "Teardrop" von Lauren Kate. Ich habe auf Twitter echt nur Schlechtes darüber gelesen, aber hoffe, dass es bei mir ganz gut ankommen wird. Ziel? Dienstag Abend will ich es durchhaben. Noch eben die letzten Fragen beantworten und dann gehts in mein kuscheliges Bett, gute Nacht ♥

Wie stehst du zu den typischen Fantasy-Wesen wie Vampire oder Werwölfe? Liest du viele Bücher in denen diese eine Rolle spielen oder findest du, dass Thema ist seit "Twilight" ausgelutscht.
Ich bin kein besonders großer Fan von Vampiren oder Werwölfen, weil ich sie mittlerweile einfach nicht mehr so spannend finde und man eigentlich alles über sie weiß. Wenn dann Autoren versuchen diese Wesen neu zu erfinden, dann können sie ja gleich ein neues Wesen schaffen... ich finde das ist einfach einfallslos bei der großen Auswahl, die es schon an Vampir- und Werwolfbüchern gibt. Aber das liegt nicht an Twilight, sondern allgemein an dem verblassten Trend. Menschen mit Talenten oder besonderen Fähigkeiten gefallen mir da in Fantasy-Romanen mehr, da man sich viel besser in sie hineinversetzen kann, z.B. wie bei Schattenjägern oder Halbgöttern.  

 Was findest du bisher am fantastischsten an deinem aktuellen Buch? 
Das Cover von "Teardrop" ist echt bezaubernt. Weiter bin ich noch nicht. :D

Schlage Seite 60 deines aktuellen Buchs auf und bilde einen eigene Satz aus den ersten drei Nomen, die vorkommen.
Ihr Vater schlägt wutentbrannt die Tür zu, sodass das Geräusch durch den ganzen Raum hallt.

 
 
Kommentare on "Lesewoche-Update: Day 2 // Welcome to Fantasity!"
  1. Viel Spaß weiterhin beim Lesen. :)
    ELL hört sich wirklich super an und ich hoffe ja auf eine Print-Ausgabe... xD

    Ich glaube ja, dass wir durch die Twilight-Filme alle ein ziemlich schlechtes Bild von den Büchern haben. Ich mochte Twilight nämlich auch richtig gerne und dann kam ich zum Bloggen und dann hieß es immer "Ja, früher mochte ich die Bücher ja, aber heute weiß man's besser" oder so :D Also ich weiß nicht, ich glaube, die Bücher sind wirklich gut. :)

    Liebe Grüße. :)

    AntwortenLöschen
  2. Hey, du :)
    Du hast mich echt richtig neugierig auf ELL gemacht!
    Ich habe bis jetzt leider auch nicht viel Gutes über Teardrop gehört, aber ich hoffe, dass es dir vielleicht doch ganz gut gefällt.
    Ich habe heute irgendwie keine einzige Seite gelesen und weiß nicht mal genau, warum. Es stört mich aber auch nicht wirklich und wenn man mal keine Lust hat, dann ist das eben so.

    Wünsche dir auf jeden Fall noch viel Spaß und liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen