Talk About: Die verwirrende Sache mit Shades of Grey oder auch: Einladung zum Kommentarbattle

Puuuh, da ist es ja wieder. "Shades of Grey" feiert sein Comeback in der Internetwelt, nachdem es das letzte Jahr über doch so still um den großen Bestsellerhit war. Und das Erschreckendste daran: Diesmal erreicht mich der Hype plötzlich, obwohl es mich davor einen feuchten Furz interessiert hat, wen irgendjemand mit der Schwärmerei über Christian Grey ankam oder überhaupt-nicht-witzig bemerken musste, dass die Protagonistin ja genau so heißt wie ich. Jetzt nach dem Trailer Release ist das leider nicht mehr so und "Shades of Grey" und ich pflegen eine sehr verwirrende platonische (sagt man das so?) Beziehung. Ich weiß schlichtweg nicht, was ich mit den Büchern oder dem Film anfangen soll und nutze in diesem Post eure #Followerpower. ... Los geht's!

  Bevor ihr euch wundert: Nein, ich habe "Shades of Grey" nicht gelesen und es auch nicht vorgehabt. Als jeder Buchladen noch mit den blumigen und unübersehbar großen Aufstellern für DEN Erotikhit des Jahres geworben hat, bin ich einfach dran vorbei, denn 1. war ich da sage und schreibe 14 Jahre alt und 2. total abgeschreckt von den erniedrigenden Rezensionen von Bloggern, auf deren Meinung ich viel Wert lege. Lange brachte mich der Hype sogar richtig auf die Palme, als plötzlich Leute, die ein Buch davor nicht mal angucken wollten, von dem neuen qualitativ so Hohen Roman sprachen und mich entgeistert ansahen, wenn ich zugab, dass ich noch keinen Blick in Mr. Greys und Anastasias Geschichte geworfen habe. Das liegt daran, dass ich das Gefühl habe, dass "Shades of Grey" nur wegen den Erotik-Szenen gelesen wird und einfach sinnlos zum guten Buch gepusht wurde. Lange Rede, kurzer Sinn: Ich fand es kacke und hatte nie die Intention es je zu lesen.


Und dann kam das, was ich als die große Wende unserer Beziehung bezeichnen kann: Ich sah mir den Trailer an und fand ihn einfach richtig gut! Die Musik stimmt, die Szenen zwischen Christian und Ana sind fantastisch gewählt und auch wenn ich den Schauspieler nicht vergöttere, ist er nicht schlecht anzusehen. Das Einzige, was meine Begeisterung etwas züngelte, war dann die letzte Schlussszene, weil dieser ganze BDSM-Kram mir echt nicht geheuer ist - also echt nicht. Auch wenn ich mir Beschreibungen von anderen Menschen angehört habe, verstehe ich persönlich da die Faszination und das Interesse nicht. Klar, meine eigene Meinung, will da niemandem zu nahe treten.
Und jetzt kommt ihr ins Spiel: Soll ich es wagen und "Shades of Grey" lesen? Nur den Film sehen? Oder gar nichts? Überwiegt die Romanze, den eher unromantischen Teil und ist da auch menschlich irgendwas rauszuholen? Ich lade euch zu einem Kommentarbattle ein und freue mich so sehr, wenn ihr einen Kommentar hinterlasst - egal ob ihr es gelesen habt oder nicht. Einfach eure Meinung, denn ich bin da echt hin- und hergerissen. Hab euch lieb, Bussi ♥
Kommentare on "Talk About: Die verwirrende Sache mit Shades of Grey oder auch: Einladung zum Kommentarbattle"
  1. Huhu Ana,
    das Buch habe ich nicht gelesen, oder zumindest noch nicht. Alle drei Teile gammeln auf englisch bei mir rum, frag mich nicht was mich da geritten hat und ich habe Band eins sogar angelesen. Da war ich 14/15 und ähem ja.. Aber nach cirka 100 Seiten war ich zu verstört um weiterzulesen. Wenn man bedenkt, dass ich ziemlich viele Wörter nicht verstanden habe und trotzdem traumatisiert war sagt das vermutlich alles.
    Jetzt bin ich 16 und habe immer noch keine Absichten weiterzulesen aber da der Trailer eigentlich echt gut klingt weiß ich nicht ob ich mich nicht vielleicht doch noch einmal ranwagen sollte..
    Interessanter Beitrag von dir!
    Liebe Grüße,
    Lea♥

    leasbuchgefluester.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohaa, kann ich mir vorstellen wie das endet wenn man in dem Alter das Buch liest :DDD
      Mhh, dann geht es dir ja so wie mir ... der Trailer scheint echt gut zu sein:)))
      Danke ♥

      Löschen
  2. Hallöchen :) ich war damals neugierig und habe mir den ersten Teil gekauft. Alle Freundinnen haben es gelesen, jeder hat drüber gesprochen. Ich wollte auch wissen um was es geht :D Also habe ich angefangen zu lesen und ungefähr in der Mitte aufgehört. Jetzt lachst du bestimmt, aber ich habe von diesem Buch geträumt und das war mir dann doch zu viel. Aber der Trailer macht mich auch neugierig. Ich finde ihn echt nicht schlecht. Wahrscheinlich werde ich sogar den Film angucken... LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. GETRÄUMT? Also ehm... Alptraum oder schöner Traum? :D
      Ja, geht mir auch so.. ich glaube der Film wird von mir auch gesehen:)

      Löschen
  3. Also ich muss ganz ehrlich sagen, der Trailer ist top, und ich würde mich sogar so weit zum Fenster herauslehnen und behaupten, dass der Film mehr Potenzial hat als die Buchreihe. So geflasht war ich nicht von den Büchern. Sie waren "neu/anders", aber letztendlich nicht überragend, vielleicht Mittelmaß, aber mehr nicht, meiner Meinung nach.

    Liebe Grüße,
    Jani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah okay, denn der Trailer war SO gut, dass cih mich manchmal gefragt habe, warum die Reihe so viele Hater hat :D Mal sehen, ob das nciht der erste Film ist, der sogar besser als die Buchvorlage ist :)

      Löschen
    2. Das hab ich mir auch gedacht. Der Film könnte tatsächlich besser sein als das Buch, und das kam meiner Meinung nach noch nie vor :D

      Löschen
  4. Also ich habe die Bücher auch nicht gelesen, aber wirklich die Meisten meiner Freunde, selbst die, die nie lesen, haben es gelesen und waren begeistert, aber ich bin immer noch nicht überzeugt.
    Aber der Trailer ist richtig toll, ich bin sehr gespannt, wie die Meinungen zum Film so sind, aber mal schauen, ob ich selbst reingehe :D
    Liebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ne mich würde es auch nicht überzeugen, wenn Leuten ihr erster Roman gefällt.. hat man doch gar keinen Vergleich :p

      Löschen
  5. Hi Ana,

    also ersten: Dein neues Design ist der Hammer! Ich mag die Farben und deinen Header absolut gerne!
    Es ist schön wieder was von dir zu lesen. :P
    Nun zu Mr. Grey. Mein Dad hat mir damals alle drei Bücher auf einmal gekauft, weil es ein gute Angebot gab. Nun er wusste zwar das es ein Erotik Roman war aber nicht SO einer. Also ich kann dir durchaus sagen, dass mich die Rezensionen von den Leuten eine hohe Meinung hat ebenfalls schockiert war, mich jedoch nicht dran gehindert hat das Buch zu lesen.
    Wie du schön sagtes hatte ich auch das Gefühl, dass die Bücher eher Top oder Flop der Erotik wegen gelesen wurden und auch gerade deswegen beurteilt wurden. (Ich hoffe, der Satz war irgendwie verständlich)
    Eins darf man nicht vergessen: Es IST ein Erotik Roman, also IST Erotik auch vorhanden.
    Und ich muss ehrlich zugeben als ich es gelesen habe, dachte ich wirklich ich würde ein Verbrechen ausüben, denn Erotik hatte ich bisweil in Büchern in einer harmloseren Form. Außer vielleicht bei Blutrote Küsse. Aber da ging es auch nicht zu wie bei 50SoG. Hier zu war mir die SM-Szene durchaus bekannt. Ich mein in der Schule und unter Freunde war das Wort mit S ein ziemlicher Gesprächthema. Sei es der Neugier wegen oder weil man Erfahrungen austauschte. Und weil eben Unbekanntes immer einen Reiz hat ^^
    Leider wird beim lesen von 50SoG immer vergessen, dass es auch ein Liebesroman ist, die durchaus interessant ist. Denn beim Lesen und den Vorlieben von Christian Grey kommen ständig fragen auf. Warum ist er so wie er ist? Warum mag es das Dominate? Warum gerät er in Wallung, wenn er jemand beherrscht und auf LEIDENSCHAFTLICHE Art versohlt? Du wirst es nicht glauben aber gerade dieses Thema, also das mit dem Schmerz und Lust, hat mir am meisten zu denken gebracht. Es kann für manch einen unmoralisch sein versohlt zu werden aber ich verstehe auf Grey Gründe warum ihm das gefällt und verachte diese Art von Liebe machen nicht. Denn, du wirst es nicht glauben, Leute in meiner Umgebungen haben Dinge gesagt, dass ihnen es gefiele, wenn der Kerl ein bisschen grob ist. Sie niederdrückt und er dieses Dominate hat. Deswegen verstehe ich den ganzen Wirbel nicht. Für mich war der Sex zwischen Ana und Christian nur eine Nebensache, viele andere Faktoren haben eine große Rolle gespielt und das Buch hatte durchaus Niveau. Ich mein, ich bitte dich, was erwartest soll die Autorin schreiben, wenn es bei Ana und Grey heiß hergeht? Wenn er seinen Kumpel auspackt und ihn als "Schwanz" bezeichnet statt ihn "Pipimann" oder "der kleine Grey", "Daddys Liebling" oder what ever nennt? Ich mein, da würde ich mir ziemlich verarscht vorkommen. Christian Grey ist so eine vielschichtige Person, dass man ihn wie eine Zwiebel schälen muss um ihn zu verstehen,. Und auch, wenn Ana anfangs ziemlich dumm und naiv rüber kommt, hat sie ihn jedoch fest an den Eier. Sie weiß was sie will und dennoch ist sie irgendwie so...unschuldig. Das sie später gefallen an manchen Dingen hat die Grey bezüglich ihres Sexleben ausübt ist doch völlig okay. Sie DARF doch gefallen dran finden. Wer weiß, wenn man sich überwindet gefällt es vielleicht einem selbst.
    Ich haben in fast jeder Rezensionen gelesen, dass man es entweder mag oder nicht. Es gäbe kein Dazwischen aber ich gebe ehrlich zu ich bin irgendwas dazwischen.
    Die SM-Geschichte gehört zu Grey und das hat ihn zu dem gemacht der er ist: Einen interessanten, originellen Charakter.
    Also mein Rat an dich: Pfeiff auf die Meinung der anderen und bilde dir eine eigenen. Nur weil dem einen Rosa nicht gefällt, heißt das noch lange nicht, dass du es ebenfalls hasst. Nur, weil jemand nicht in der Lage war zwischen den Zeilen zu lesen heißt es nicht, dass du das auch tun sollst.
    Zu deiner Fragen, werden ständig andere Kommentare und Ratschläge geben. Jeder hat seinen eigene Meinungen und du kannst sie nur dann bilden, wenn du das Buch gelesen hast.
    Mir persönlich hat es gefallen, klar gab es Dinge die ich mir anderes gewünscht hätte aber es ist wie es ist.

    Alles Liebe

    Eliz aka Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ally,
      danke danke danke für den Kommentar. Auf genau so eine Antwort habe ich gehofft... dass hinter der harten Schale dann doch etwas Tiefe in diesem Roman steckt und da irgendwie auch Menschlich was zu holen ist. Ich liebe ja Charaktere, die irgendwie komisch sind und finde sie oft viel liebenswerter als die normalen und perfekten.

      Werde mir den Roman mal ansehen - merci! ♥

      Löschen
  6. Hallo!
    Ich habe das Buch nicht gelesen und werde es auch nicht. Aber den Film werde ich mir sicherlich mal ansehen. Allerdings erst wenn man es auf DVD ausleihen kann, Geld für kino will ich dafür auch nicht ausgeben. Der Hype ist mir ehrlich gesagt auch total egal. Lasse mich davon auch nicht beeinflussen. Der Trailer zum Film hat mir allerdings auch gefallen. Es scheint gut umgesetzt zu sein. Aber trotzdem mag ich dafür kein Geld ausgeben.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich verweise dich zu Allys Kommentar darüber... vielleicht ändert er ja deine Meinung? :D
      Trotzdem, ja anscheinend erreicht der Trailer mehr Menschen als der Klappentext des Buches :D

      Löschen
  7. Hallöchen,
    ich habe das Buch gelesen und wüde es jetzt niemals wieder tun. Die Szenen, die man geboten bekommt sind nun wirklich kein Muss und teilweise schon ekelerregend. Ich kann nicht verstehen, wie Ana sich zu so etwas erniedrigen kann- aber das ist meine Meinung. Ich weiß, dass viele Leute das anders sehen.
    Ich finde du verpasst da absolut nichts. Den Trailer habe ich mir jetzt auch mal angeguckt und finde ihn eigentlich ganz gut. Die Musik ist echt nicht schlecht und ich mag Jamie Dornan ja sehr. Aber sehen werde ich den Film sicher nicht.
    Was die Romantik angeht, mhh. Davon habe ich nun herzlich wenig gemerkt. Ich fänd's ehrlich gesagt nicht so klasse, wenn mir jemand mit dem Gürtel eine scheuert und ich das romantisch finden soll.
    Allerdings gibt es auch Momente, die ganz süß waren. Aber im Gegensatz zum Rest ist das wirklich sehr sehr wenig.
    Für mich war das also überhaupt nichts.

    Liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Omg :o Also ja, ich kann das absolut verstehen und deshalb habe ich auch etwas Angst vor dem Buch, weil ich nichts lesen will, was so stumpfsinnig ist und ohne Tiefe und nur gut ankommt wegen "Sex sells". Naja, danke für deinen Kommentar. ♥

      Löschen
  8. Hallo Ana,
    Also ich hab das Buch auch nicht gelesen bzw. die Bücher. Mich schreckt erstens die dicke ab und zweitens das einige gemeint haben, dass sich da einige Stellen im Buch öfters wiederholen würden.
    Und ich finde es schrecklich wenn man eine Story endlos in die Länge zieht nur damit die Bücher dicker sind.
    Und was soll in den 3 Bänden überhaupt alles passieren? Irgendwann ist dann doch auch irgendwie alles erzählt.
    Also lesen werde ich die Bücher denke ich nicht, aber vielleicht werd ich mir mal das Hörbuch anhören.
    Den Trailer fand ich auch echt nett. Deswegen werde ich mir den Film bestimmt anschauen. Aber Lesen? Nö. :D
    Gibt glaub ich tollere Erotikromane. ;)

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Ana,

    Ich hab die Bücher auch nicht gelesen - nur mal verschämt reingeblinzelt als meine Mama (und Oma ... Allein deshalb will ichs nicht lesen!) es gelesen hat und grad nicht da war, HAHA. Da war ich 13, geht doch nicht :D Ich kann dir nur sagen: wenn man sich so gegen ein Buch sträubt, dann hat das meist seinen Grund. Oft hab ich schon im Voraus Bedenken, ob mir dieses und jenes Buch gefällt, und öfter stimmt leider mein Eindruck. Ich müsste lügen wenn ich sage, mich hat es nie gereizt SoG zu lesen, aber ganz ehrlich? Ich glaub dafür ist mir meine Zeit zu schade :D Das Buch war ja eigentlich eine Twilight-Fanfiktion und so liests sich angeblich auch - wie eine Fanfiktion. Der Schreibstil soll ziemlich primitiv sein, Sachen wiederholt etc, außerdem ist Ana laut Aussagen eine dämliche Pute. Ja, ich denke, dass die Bücher, nur von ihren Sexszenen leben und das kann mal schön und gut sein, aber nicht drei Bücher durch. Da wirds besseres geben.

    Alles Liebe,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Ana :)

    Ich habs auch nicht gelesen, aber ich fand den Trailer auch richtig gut! Ich habe ihn zuerst nur aus reinem Interesse angesehen weil ich einfach wissen wollte wie sie den Film angehen. Aber ich wurde richtig überrascht. Ich bin stark am überlegen ob ich ihn anschauen will oder nicht. Aber das Buch lesen werde ich wahrscheinlich nicht. Mich interssiert das ganze SM Zeug gar nicht und deshalb möchte ich es nicht lesen, aber den Film eventuell sehen.. komisch xD
    Naja ich bin gespannt wie du dich entscheidest ;)
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube ich mach es echt so wie du. Habe einfach keinen Bock mir ein Buch anzutun was ich vllt hassen werde... Mhh vielleicht mal später aber den Film gucke ich 100pro! :)))))

      Löschen