Match #5: Peeta & Katniss gegen Four & Tris

GEHT AN FOUR & TRIS!

Herzlich Willkommen auf dem King & Queen Tournament 2014!
Dieses Jahr schon zum vierten Mal gibt es ein Tournament of Stories Dreams Books bei dem allerlei Blogger und Bookies zusammenkommen, um die Charaktere der Lieblingsbücher zu feiern. Welches beeindruckende Buchpaar wird wohl am Ende der beliebteste des Jahres 2014? Bleibt auf jeden Fall dran, um es herauszufinden, denn ab jetzt wird jeden Sonntag, Mittwoch und Freitag ein Match mit Posts zu den Literaturpaaren hier auf dem Blog gepostet, zusammen mit der Aufforderung durch den Poll/ die Umfrage ganz unten zu voten. Für jedes Match habt ihr 48 Stunden Zeit eure Stimme abzugeben, es weiterzuerzählen und mitzufiebern. Der Dienstag ist matchfrei, was bedeutet, dass hier ein für den Blog gewöhnlicher Post auftaucht. 
Auch wenn es jedes Jahr wieder erst durch eure Kommentare, eure Unterstützung unter dem Post oder auf Twitter (Hashtag #sdbtourney) oder anderen Blogs erst richtig spannend wird, sind allerlei Beleidigungen an die Vertreter oder andere Leute nicht erlaubt. Solche Kommentare werden sofort gemeldet und gelöscht!


Hey :)



Also erstmal danke, dass ihr Katniss&Peeta weitergewählt hat. Hat mich wirklich sehr gefreut, auch wenn jetzt natürlich der Druck steigt, wo die beiden eine Runde weiter sind. Vor allem bei so starken Gegnern, die ich leider nicht persönlich kenne und so auch nicht richtig einschätzen kann.


Ich habe mir die meisten Kommentare zu den Matchs durchgelesen und mir sind ein paar Kriterien aufgefallen, die manche an Peeta&Katniss zu bemängeln haben, was ich durchaus auch verstehen kann. Viele denken, dass sie ein recht „altes“ Pärchen sind, weil es die Bücher schon länger gibt oder dass viele Gale lieber mögen als Peeta.


Also erstmal zu dem „alten“ Paar, natürlich sind die beiden schon länger auf dem Markt, als zum Beispiel Hazel&Gus, aber genau das zeigt doch ihren Wert. Sie haben sich schon viel länger als die anderen durchgesetzt und bleiben in Erinnerung, während man andere Pärchen (bzw.Bücher) bald schon wieder vergisst.
Sie sind ein Pärchen, dass Massen angetrieben hat.

Und zu dem Thema Gale: Gale hat definitiv auch seine Vorteile, aber Peeta ist ein ganz besondere Charaktere und hat einfach unglaublich viel für Katniss getan. Vor allem mag ich es, dass er so geschickt im Reden (und im Kämpfen) ist.

So, genug geredet, ich hab mir gedacht, ich schreibe erneut ein Interview, aber diesmal mit beiden, damit ihr seht, wie sie zusammen sind.



Interview mit Katniss und Peeta:



Caesar: Ich freu mich euch beiden heute hier begrüßen zu dürfen und bin mal wieder sehr neugierig.



Peeta: Wir freuen uns auch Caesar. Wir sind gespannt, was du uns diesmal fragst.



Caesar: Ihr beiden habt ja so viel zusammen erlebt und während der Anfangszeit eurer Liebe habt ihr so gut wie immer in Gefahr geschwebt, die Arena und die Aufstände nachher. Denkt ihr das hat eure Beziehung gestärkt oder eher zerrüttet?



(Während Katniss noch überlegt, fängt Peeta schon an zu reden)



Peeta: Ich glaube, dass kann man gar nicht so genau sagen, da wir nie wissen werden, wie es gewesen wäre, ohne die ganzen Gefahren. Es hat uns auf jeden Fall den Anfang schwer gemacht, über uns beiden lag die Gewissheit, wenn überhaupt kann nur einer von uns überleben. Aber es hat uns auch zusammen geschweißt, wer weiß, ob wir ohne die Arena überhaupt zusammen wären.



Katniss: Der Moment, wo in der Arena verkündet wurde, dass zwei Tribute überleben können, war der erste Schritt. Ohne diese Ansage wären wir vermutlich nie zusammen gekommen, da ich vorher viel zu sehr damit beschäftigt war zu überleben und Peeta nie eine Chance gegeben hätte. Aber die gemeinsame Leben in der Arena hat uns zusammen geschweißt und so konnten wir beide überleben. Ehrlich gesagt hab ich aber immer Zweifel gehabt, auch nachdem wir beide aus der Arena geholt worden sind,  ich sah überall zu viele Gefahren und glaubte nicht an eine glückliche Zukunft. Selbst jetzt wache ich noch manchmal nachts auf und habe Angst, dass Peeta nicht mehr da ist.



(Peeta drückt ihre Hand)



Caesar: Aber Katniss, jetzt kann dir Peeta keiner mehr wegnehmen, du kannst also unbesorgt sein.



Kommen wir zu einem anderen Thema, letztes Mal hatte ich Peeta gefragt, ob er romantisch ist. Was würdest du dazu sagen, Katniss?



Katniss: Peeta hat schon ganz Recht, mit Romantik kann ich nicht viel anfangen, auch wenn ich ihm niemals mit einer Gabel aufspießen würde (Sie funkelt Peeta an), aber wir haben wirklich eine Menge zusammen durchgemacht, da brauche ich auch einfach keinen kitschigen Beweis dafür. Aber trotzdem denke ich, dass Peeta romantisch ist, denn er hat mal wieder bewiesen, wie gut er mich kennt und das ist mir sehr wichtig.



Caesar: Da hast du vollkommen Recht, Katniss. Peeta ist wirklich ein toller Kerl und ihr seid ein tolles Paar.



Vielen Dank, dass ihr meine Fragen beantwortet habt. Ein Interview mit euch ist immer wieder interessant!


So, ich hoffe, ich konnte euch überzeugen und ihr stimmt fleißig für die Beiden!


Hallo zu Runde 2! Ich bin Ines, die Vertreterin von Four & Tris, und damit die Vertreterin eines der Stärksten Paare der Bücherwelt!

Und nochmal eine Anmerkung: Falls ihr die Bücher noch nicht gelesen oder den Film noch nicht gesehen habt: in den Beiträgen sind möglicherweise Spoiler enthalten, also: nur lesen auf eigene Gefahr!



Sie sind Mutig und furchtlos und sie kämpfen immer für einander, und stellen ihre Bedürfnisse in den Hintergrund. Außerdem würden die beiden alles Opfern um den anderen zu retten, da sie sich so sehr lieben. - Nasti, 16 von Bows and Fairytales


Ich liebe Tris und Four, weil sie einfach perfekt zusammen passen und sich immer aufeinander verlassen können. Sie sind mutig und haben nie nur ihre Vorteile im Kopf sondern setzen sich auch für das Wohl der allgemeinheit ein. - Livi, 15 von liviliest


Ich finde... ich weiß nicht, ich fand die beiden von Anfang an voll toll und fand es auch immer schön wie sie sich auch immer Gegenseitig auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt und wie sich sich immer Gegenseitig unterstützt haben. Ihre Beziehung war nie so kitschig und so schnell voranschreitend und es war nie sowas wie Liebe auf den ersten Blick, sondern entwickelte sich erst langsam. Wie sie es nicht überstürzen, wie sie einander annehmen egal wie der andere ist und immer zueinanderhalten, ist einfach wunderschön und perfekt, auch grade weil die beiden nicht total perfekt sind. - Lea, 16 von strawberrybooks




Ich hörte ihm nicht richtig zu, denn mir ist inzwischen schwindelig geworden.Meine Hände brennen, weil ich mich so krampfhaft an den Sprossen festhalte, und meine Beine zittern, keine Ahnung weshalb. Dann wird mir klar, woran es liegt. Es liegt an ihm. Er gibt mir das Gefühl, dass ich gleich stürze. Oder mich auflöse. Oder in Flammen aufgehe. S.144


Four ergreift die Strebe mit einer Hand und zieht sich spielerisch daran hoch. Trotzdem sieht man ihm an, dass er sich nicht wohl dabei fühlt, er ist so angespannt, dass sich seine Armmuskeln genau abzeichnen. Schluss damit.
Es ist einfach lächerlich, in fast hundert Fuß Höhe über seine muskulösen Arme nachzudenken. S.147


"Ich würde dich ja fragen ob du nicht ein bisschen mit mir abhängen willst, aber du solltest mich in diesem Zustand eigentlich garnicht sehen." "In welchem Zustand? Betrunken?" "Ja... oder nein." Seine Stimme wird sanfter. "So wie ich bin, vielleicht."
"Ich kann ja so tun als wüsste ich von nichts." "Nett von dir." Er beugte sich vor und flüsterte mir ins Ohr: "Du siehst gut aus, Tris." S.247


Ich höre dumpfe Schläge. Tritte. Lautes Stöhnen. Ich blinzle ein paar mal, um das Gesicht, das vor mir auftaucht, zu erkennen. Es ist wutverzerrt. "Four", stoße ich hervor. Ich schließe die Augen. Seine Hände fassen unte rmeine Achseln. Er zieht mich über das Geländer und an seine Brust, nimmt mich hoch, schiebt mir einen Arm unter die Knie. Ich drücke mein Gesicht an seine Schulter und mit einem Mal ist es still um mich. S.277


"Warum?"
"Weil du eine Altruan bist. Und weil du am Mutigsten bist, wenn du dich verhälst wie eine Altruan." Jetzt verstehe ich ihn. Er wollte mich nicht zum aufgeben bewegen. Er hat mich daran erinnert, warum ich nicht aufgeben durfte. Er stützt sich mit der Hand gegen die Wand und lehnt seine Schläfe dagegen. Sein T-Shirt liegt so eng an, dass ich sein Schlüsselbein und das kleine Grübchen zwischen seiner Schulter und dem Armmusel sehe.
Ich wünsche ich wäre größer. Dann würde man meinen schmalen Körperbau als gertenschlank und nicht als kindlich bezeichnen, dann würde er mich auch nicht wie seine kleine Schwester behandeln, die er beschützen muss.
Ich will nicht die kleine Schwester für ihn sein.


"Du denkst etwas treibt mich dazu, dich zu beschützen. Weil du klein bist oder ein Mädchen oder eine Stiff. Aber da irrst du dich."
Er beugte sich zu mir und nimmt mein Kinn in die Hände. "In Wahrheit treibt mich etwas ganz anderes an. Etwas treibt mich dazu, dich so weit herauszufordern, bist du nicht mehr kannst und zusammebrichst, nur damit ich sehe, wie weit ich dazu gehen muss", sagte er mir rauer Stimme und drükte mich dabei ganz fest. Seine dunklen Augen blicken mich an und er fügt ganz ruhig hinzu "Aber ich wiederstehe diesem Trieb."
"Warum..." ich schluckte. "Warum ist das so?"
"Angst lähmt dich nicht, sie stachelt dich an, sie macht dich wach. Ich habe es selbst erlebt." S.309



Match #5: Peeta & Katniss vs. Four & Tris
  
pollcode.com free polls 
1 Kommentar on "Match #5: Peeta & Katniss gegen Four & Tris"
  1. Hach, und schon wieder so eine schwere Entscheidung... Ich persönlich mag Peeta viel lieber als Gale und die beiden ergänzen sich perfekt. Tris und Four mochte ich nicht ganz so sehr, aber der Beitrag ist toll gemacht... graah!

    AntwortenLöschen