Match #1: Four & Tris gegen Mr.Darcy & Elizabeth Bennett

GEHT AN FOUR & TRIS!
 
Herzlich Willkommen auf dem King & Queen Tournament 2014!
Dieses Jahr schon zum vierten Mal gibt es ein Tournament of Stories Dreams Books bei dem allerlei Blogger und Bookies zusammenkommen, um die Charaktere der Lieblingsbücher
zu feiern. Welches beeindruckende Buchpaar wird wohl am Ende der beliebteste des Jahres 2014? Bleibt auf jeden Fall dran, um es herauszufinden, denn ab jetzt wird jeden Sonntag, Mittwoch und Freitag ein Match mit Posts zu den Literaturpaaren hier auf dem Blog gepostet, zusammen mit der Aufforderung durch den Poll/ die Umfrage ganz unten zu voten. Für jedes Match habt ihr 48 Stunden Zeit eure Stimme abzugeben, es weiterzuerzählen und mitzufiebern. Der Dienstag ist matchfrei, was bedeutet, dass hier ein für den Blog gewöhnlicher Post auftaucht.
Auch wenn es jedes Jahr wieder erst durch eure Kommentare, eure Unterstützung unter dem Post oder auf Twitter (Hashtag #sdbtourney) oder anderen Blogs erst richtig spannend wird, sind allerlei Beleidigungen an die Vertreter oder andere Leute nicht erlaubt. Solche Kommentare werden sofort gemeldet und gelöscht!



Hey hier ist Lu von "Lu's Buchgeflüster"!
Ich schreibe diesen Beitrag, weil ich auf Stimmenfang für mein Buchpaar bin, dass ich vertreten darf!
Wer mein Buchpaar ist?
Nun ich will es euch verraten: Elizabeth Bennett und Mr. Darcy zählen auf mich (und auf euch). Meine Aufgabe ist dieses Paar eifrig zu bewerben.

Das will ich hiermit tun.
Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie happy ich war, als ich erfuhr, dass die Wahl als Vertreter auf mich gefallen ist. Lange habe ich darüber nachgedacht, wie ich euch dazu bringen könnte eure Stimmen für dieses Liebespaar zu geben. Es fiel mir nicht leicht und selbst während ich den Text schreibe bin ich mir nicht sicher ob es klappt, dennoch bin ich zuversichtlich.
Als ich dann sah gegen wen mein Liebespaar antreten muss kam die Ernüchterung, denn der erste Battle lautet:

Battle #1 Lizzie/Mr. Darcy vs Tris/Four

Jetzt versteht ihr sicher, wieso ich ernüchtert wurde.

Bevor ich jedoch damit beginne einen kleinen Werbetext zu verfassen gebe ich euch das Cover und eine kleine Inhaltsangabe zu dem Buch meines Buchpaares :)
Und vielleicht bekommt so jemand, der das Buch noch nicht kennt ja Lust drauf ;)

Hier also zuerst einmal der Inhalt (frei Schnauze): 
http://www.anacondaverlag.com/shop/article_9783866471788/Stolz-und-Vorurteil.html?sessid=UOeqJ6K1iyS9I6oLe6fOYQXOhPkLVeNkIc8iDXG4etUZfw22O5wCGxUdNgbEGK47&shop_param=cid%3D1%26aid%3D9783866471788%26Elisabeth Bennett ist eine von fünf Töchtern, um am Ende nicht mittellos dazustehen ist die Aufgabe jeder Tochter sich möglichst gut zu verheiraten, doch die dickköpfige Lizzie denkt gar nicht daran sich an irgendeinen Mann zu binden. Bis drei Fremde nach Neatherfield Hall kommen, unter ihnen der unnahbare Mr. Darcy. Doch der Stolz und das Vorurteil beider behindert was für alle offenbar klar ist: Sie sind füreinander bestimmt. Doch erkennen es die Beiden auch?

Nun, aber zu meinem kleinen Werbetext.

Sicher, Tris und Four sind dank der Hollywoodverfilmung, die letzten Monat anlief in aller Munde, doch seien wir ehrlich? Wie lange werden sie in aller Munde sein?
Kann es die Bestimmung schaffen, die Leser in den nächsten Jahren ebenso zu faszinieren wie Jane Austens „Stolz und Vorurteil“?
Mal im Ernst, Jane Austen „begeistert“ ihre Leserinnen und Leser seit Jahrzehnten. Die Liebesgeschichte zwischen Elizabeth Bennett und Mr. Darcy ist in meinen Augen zeitlos und noch immer aktuell. Das Buch kann man immer und immer wieder lesen und am Ende ist man genauso begeistert wie beim ersten Mal.
Ob Tris und Four in der fernen Zukunft ebenso begeistern werde, nun das kann ich nicht sagen und bleibt abzuwarten, aber Jane Austen schafft es sicher.

Hab ich euch überzeugt eure Stimme meinem Buchpaar zu geben? Ich hoffe es sehr, doch ich gebe euch noch ein paar Worte begeisterter Leser mit auf den Weg:

Corinna P. sagt über das Buch:
„Ich würde sagen, dass sie einen gesellschaftlichen Unterschied haben und das gerade Elizabeth Bennett so eine starke Person ist. Sie lässt sich trotz des Glanzes nicht gleich einwickeln und bleibt ihrer Meinung treu. Außerdem fiebert man dem Hin und Her so gerne mit. Hach, danke Mella... jetzt könnt ich zumindest den Film wieder schauen.

Micaela J. sagt:
„Ich denke, es ist ihre Stärke und die Tatsache, dass er sich aus Liebe zu ihr auch mal zum Narren macht und Schwäche zeigt.“

Therese meint:
„Hei, ich hab das Buch schon viele male gelesen. Man sollte das Buch gelesen haben, weil man selbst so viel daraus lernen kann und das Thema das behabdelt wird (außer natürlich die Lebensweise früher) auch auf die heutige Zeit übertragen werden kann. Mr. Darcy und Lizzy sind ein beonderes Liebespaar, weil sie trotz anfänglichen Vorurteilen und Fehlern der eigenen Person am Ende doch erkennen, dass man manchmal erst hinter die Fassade blicken muss.“

Silke Hoffner meint:
„Jane Austen ist einfach ein MUSS! Und Mr.Darcy ist ein echter Bad Boy der damaligen Zeit.“

Hannah sagt dazu:
„Weil beide einen besonderen Charakter haben und sich beide ihrer Eitelkeit und Dickköpfigkeit stellen müssen um sich ihre Gefühle einzustehen. Zudem ist Elizabeth äußerst selbstbewusst, wenn man mal bedenkt, dass sie eine Frau in dieser Zeit ist! Außerdem heiraten die beiden aus Liebe, was in dieser Zeit ja auch nicht allzu häufig der Fall war...“

Pampelmuse sagt:
„Jane Austen ist auch besonders da sie subtil in ihren Büchern Kritik an der Gesellschaft ausübte. Was es einer Frau nicht gestattet war damals, also sich so zu äußern. Aber man hielt ihre Bücher nur für "so einen Zeitvertreib für Frauen" und nahm die Kritik darin gar nicht wahr Männliche Lektoren hatten für solche Frauenbücher zum Teil sogar weibliche Angestellte, sie wollten die Bücher gar nicht erst lesen "müssen".“

Nun stimmt fleissig für Elizabeth und Mr. Darcy, sie haben es mehr als verdient!!

Liebe Grüße
Lu


Hallo :)
Ich bin Ines von The call of Freedom & Love und dieses Jahr darf ich Four & Tris vertreten!

Und nochmal eine Anmerkung: Falls ihr die Bücher noch nicht oder den Film noch nicht gelesen habt: in den Beiträgen sind unzählige Spoiler enthalten, also: nur lesen auf eigene Gefahr!



Beatrice Prior, die sich selbst den Namen Tris gab, ist die Hauptprotagonistin der Die Bestimmung-Trilogie. Im ersten Teil ist sie sechzehn Jahre alt  und erfährt das sie eine Unbestimmte ist. Um sich zu verstecken, damit niemand mitbekommt, dass sie eine Unbestimmte ist, da dies sehr gefährlich ist, wechselt sie entgegen den Erwartungen ihrer Eltern zu den Ferox.

Tris mag Tobias eigentlich schon seit sie bei den Ferox ist. Zwar ist er öfter gemein zu ihr allerdings kann das ihre Gefühle gegen ihn nicht schmälern. Irgendwann entwickelten sich dann auch richtige Gefühle daraus.

Tatsächlich begannen die zwei schließlich eine Beziehung, Tris hatte aber anfangs Angst, dass er sie eigentlich nicht hübsch findet und aufgrund des Altersunterschiedes, worauf Tobias nur lachen musste, da er nur zwei Jahre älter ist als sie. In ihrer Angstlandschaft wird gezeigt, dass Tris vor Intimitäten Angst hat und dass sie denkt das Tobias, weil er etwas älter ist als sie, bestimmte Erwartungen an sie hat, die sie nicht erfüllen kann. Dies stellt sich aber als falsch heraus. 

Danach waren sie einige Zeit glücklich, sorgten sich umeinander und gaben aufeinander Acht.
Im letzten Teil kam es jedoch aufgrund einiger Ereignisse zu mehreren kleinen Konflikten zwischen den beiden. Trotzdem bat Tris kurz vor ihrem Tod Caleb darum, dass falls sie im Waffenlabor nicht überleben sollte, er Tobias die Nachricht überbringen soll, dass sie ihn nicht verlassen wollte.

Tris hat ein schmales Gesicht, große blau-graue Augen und eine lange, dünne Nase. Bis zu Beginn vom zweiten Teil der Bestimmungs-Reihe trug sie ihr glattes blondes Haar lang, jedoch schnitt sie es schließlich kinnlang. Sie ist nach eigener Anscht sehr klein. Außerdem hat sie sich, als sie Initantin bei den Ferox war Tattoos stechen lassen: drei fliegende Raben auf ihr Schlüsselbein die in Richtung ihres Herzens fliegen und auf ihre Schultern die Symbole der Altruan und Ferox, die erst später hinzukommen.

Da Tris eine Unbestimmte ist, passt sie in keine der fünf Fraktionen und ihren Denkmustern. Schon von klein auf war Tris neugierig und egoistisch, was zeigte, dass sie nicht perfekt für die Altruan war. Neben Altruan waren ihre Ergebnisse im Eignungstest Ken und Ferox. 

Tris ist sehr mutig: Bei der Initation der Ferox war sie die erste Springerin und am Ende der Initation wurde sie Erstplatzierte. Auch wenn sie nicht so aussieht, ist sie sogar manchmal mutiger als einige Feroxmitglieder. Bei Simulationen ist sie sich bewusst, dass all dies nicht echt ist und schafft es dadurch ihnen zu entfliehen. Aufgrund ihres Mutes sind die meisten Menschen der Ansicht, dass sie sich oft leichtsinnig in Gefahr begibt. Mehrere Male dachte Tris auch, dass sie lieber tot als fraktionslos sein will. 

Jedoch kann Tris auch selbstlos(Altruan) und klug(Ken) sein. Manchmal wurde sie auch bei den Ferox, weil sie zu selbstlos war, als Stiff, ein Schimpfwort der anderen Fraktionen für die Altruan, bezeichnet. Für die Menschen, die sie liebt, war sie immer dazu bereit ihr Leben zu riskieren oder sogar zu opfern, was ihre Eignung für die Altruan zeigt. 
Ihre Eignung für die Ken wird durch ihre extreme Neugier und ihre etwas überdurchschnittlichen Intelligenz ausgezeichnet. Auch schafft sie es meistens aus einer vorgegebenen Situation die beste und logischte Lösung zu finden. 

Tobias bezeichnet sie als schlechte Lügnerin, dafür aber als extrem mutig, intelligent und selbstlos.
Tris wirkt meistens sehr temperamentvoll und unzerbrechbar, jedoch kann sie auch sensibel werden, wenn sie beleidigt wird. 

->Keine Kraft haben sich zu wehren
->Aus einer schlimmen Situation nicht entkommen können
->Keine Kontrolle mehr haben
->Freunde, die sie nicht mehr mögen und sich gegen sie verbünden
->Geliebte Menschen sterben sehen und daran schuld sein
->Intimitäten 



Tobias Eaton, auch Four genannt, ist eine der Hauptfiguren der Bestimmungs-Reihe. 

Tobias wuchs bei seinen Eltern Marcus und Evelyn Eaton bei den Altruan auf. Sein Vater soll früh bemerkt haben, dass sein Sohn (angeblich) Unbestimmt ist. Nachdem seine Mutter den Vater wegen eines anderen Mannes verließ, war Tobias den Aggressionen seines Vaters hilflos ausgeliefert. Nach seiner Prüfung ergaben die Reslutate wieder Altruan, doch er entschied sich für Ferox, um seinem Vater zu entkommen. 

Four ist ziemlich groß und sieht erstmal harmlos aus. Doch er ist sehr stark und kann durch seinen kalten Blick sehr einschüchternd wirken. Er hat tiefblaue Augen und lange Wimpern, außerdem trägt er seine dunkelbraunen Haare relativ kurz, so, wie ihn die Altruan tragen. Die Fraktion aus der er kommt. Four hat einige Tattoos, unter anderem von jeder Fraktion das Symbol. Seine Gefühle  verbirgt er gut mit seiner gelassenen Haltung und er lächelt eher selten. Four trägt, wie alle Ferox, fast ausschließlich schwarz. Generell trägt er dunkle Kleidung, die sich gut zum Kämpfen eignet. Unbequeme Sachen sind für ihn unbrauchbar, egal wie "gut" sie aussehen, auch wenn ihm sein Äußeres nicht egal ist.

Tris erlebt ihn als kämpferisch, stur und streng. Doch als die Beiden ein Paar werden und Tris seine Tattoos auf dem Rücken sieht, vertraut er ihr an, dass er nicht nur einer Fraktion angehören, sondern alle Eigenschaften in sich vereinen will. Four ist auf der einen Seite von Ängsten geplagt; er kann aber auch sehr liebevoll sein. Four ist ein sehr verschlossener Mensch, der viel Wert auf seinen Stolz legt. Allerdings wollte er nie eine Machtposition, sondern nur Respekt. Er kann skrupellos und brutal sein, wobei er jedoch sehr organisiert wirkt. Four ist sehr berechnend und will die Situationen immer im Griff haben, damit er nicht in einen Hinterhalt oder eine Falle gerät. Deswegen ist er stets misstrauisch und verlässt sich lieber auf seinen Instinkt und seine Fraktion, als auf Regeln und Vorschriften. Für Four gehört die Loyalität zu den Ferox mit an erste Stelle und seine Ehre ist ihm sehr wichtig. Außerdem kann er nicht gut mit Langeweile umgehen, er braucht immer eine Beschäftigung und sei es nur, zu beobachten.

->Höhenangst
->Klaustrophobie
->Jemand unschuldigen töten zu müssen
->Angst vor seinem Vater, von dem Tobias als Kind verprügelt wurde

Durch diese 4 Ängste hat er sich auch selbst den Namen "Four" gegeben.
















 










Match #1: Four & Tris vs. Mr. Darcy & Elizabeth Bennett
  
pollcode.com free polls 
Kommentare on "Match #1: Four & Tris gegen Mr.Darcy & Elizabeth Bennett"
  1. Oh! Ich bin ja soooooo aufgeregt! Wirklich beides tolle Beiträge - möge das bessere Paar gewinnen!

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann mich echt nicht entscheiden. Ich hatte gedacht, dass ich mich vielleicht durch die Posts besser entscheiden kann, aber Nein....
    Sehr schöne Posts ihr beiden! ;)
    Wie ich sehe, hast du es noch geschafft, Ines! Ich wusste, dass du das schaffen kannst! Das hast wirklich noch gut hin bekommen! Daumen hoch! :)
    Liebe Grüße,
    Marianne

    AntwortenLöschen