[TALK ABOUT...] Mit Jugendromanen zum Englisch LK oder: Auf Englisch lesen


In der Bloggerwelt sind Reviews... eh Rezensionen zu englischsprachigen Büchern keine Sensation mehr. Fast jeder greift mal zum Schmöker in der Originalsprache - und findet dann oft auch viel Gefallen daran. Das beweist auch das Angebot in Buchläden, was eine immer größere Theke an englischen Romanen anbietet, was ein immer größeres Publikum anspricht, welches dazu auch immer jünger wird. "Read it in English" ist tatsächlich ziemlich "in" geworden und wird selten als komische, streberhafte Gewohnheit abgetan. Als Bookie, der seine Lesestunden auch mal nicht nur auf Deutsch verbringt, kriegt man auch eine Menge zurück. Ich für meinen Teil habe das Lesen in der Originalsprache ziemlich früh für mich entdeckt (Sommer 2011) und mich sofort darin verliebt, zumal ich auch mit meinen 7. Klässler-Kenntnissen gut zurecht kam. Doch irgendwie scheint es Phasen zu geben, in denen man Dinge abweist, die einem eigentlich ziemlich gut tun - und das oft ohne Grund. So hatte ich leider lange kein englisches Buch mehr in der Hand. Das soll sich jetzt spontan ändern!

Get the Schnäppchen!
Bücher werden immer teurer! Diese Aussage kann ich nur bestätigen, da Taschenbücher bei der Ersterscheinung eines Romanes in deutschen Verlagen eine Seltenheit sind und oft zu broschierten Büchern umgestiegen wird, die aussehen wie Taschenbücher, aber so viel kosten wie Hardcover. An sich beschwere ich mich nicht gern über Preise, denn es ist einfach so, man kann es eh nicht ändern. Doch wenn man sich mal die Preise der englischsprachigen Romane anschaut (vorallem bei ebooks), dann ist das -vorallem mit Blick zum Schülerportmonee- eine recht gute Alternative. E-Books kaufe ich zumindest nur noch auf Englisch - 15€ ist mir ein digitales Buch dann wirklich nicht wert!
Sei up to date!
Wie triumphierend ist nur das Gefühl, eine Fortsetzung, auf die schon alle seit Monaten warten, schon längst gelesen zu haben! Zumindest bei Romanen von amerikanischen oder englischen Autoren spart man sich ein Jahr Wartezeit, wenn man zum Originalbuch greift. Vorallem bei ersehnten Folgebänden gibt es echt nichts besseres, wenn man sich das Lesen auf Englisch zutraut und sofort weiß, wie es mit den geliebten Protagonisten weitergeht. 

Mit Jugendromanen zum Englisch LK:
Es ist ziemlich krass, wie stark sich englischsprachige Romane auf die Schulnoten im Englischunterricht auswirken können. Anstatt wochenlang für seine gute Note zu pauken, geht es ganz einfach. Ich war in Englisch noch nie schlecht - aber seit ich es mir zu Gewohnheit gemacht hatte meine Lesestunden in englischen Sätzen zu verbringen, vielen mir die Englischstunden so einfach. Und dabei las ich dabei einfach aus Spaß und Romane, die ganz anders waren, als die Bücher, die wir von den Lehrern zum Lesen bekommen haben. Also wirklich: Ein Umsteigen auf englische Bücher bringt euch auch in der Schule so viel und ihr könntet problemlos den LK wählen. 

Open up your Horizont:
Egal, ob ihr noch zur Schule geht, studiert oder in einer anderen Phase eures Lebens befindet. Es ist nie zu spät, um seine Sprachkenntnisse aufzupeppen und einer anderen Sprache nahe zukommen. Es ist eine Herausforderung an sich, wenn man noch nie auf Englisch gelesen hat und am Anfang bestimmt kein Vergnügen. Aber irgendwann ist es einfach ein Klacks, euer Englisch fließend und euer Portmonee voll. Warum also nicht mal ausprobieren?
Das Beispiel Ich:
Abgesehen von ein paar Rezensionsexemplaren soll meine gedachte Leseliste unter einem englischsprachigen Stern stehen, was grade ziemlich gut passt, da mein Urlaub bevorsteht & mein Kindle wieder zum Einsatz kommt. Als kleine Inspiration zeige ich euch also meine Einkäufe im Kindle-Shop. Einzig "The Lost Hero" von Rick Riordan ist kein E-Book, sondern noch ein Überbleibsel aus meinem Amerikaurlaub 2013.
Mead, Richelle - "Vampire Acadamy Books 1-3": 10,99€
Stiefvater, Maggie - "The Scorpio Races": 5,19€
Smith, Jennifer E. - "This Is What Happy Looks Like": 4,49€
Riordan, Rick - "The Lost Hero": 5,49€

Wie steht ihr zu englischsprachigen Büchern? Alltagslektüre oder Herausforderung? Habt ihr schon Erfahrungen damit oder wollt ihr es noch neu für euch entdecken? Habt ihr günstige und gute E-Books in der Originalsprache, die ihr mir empfehlen könnt?
Kommentare on "[TALK ABOUT...] Mit Jugendromanen zum Englisch LK oder: Auf Englisch lesen"
  1. Ich lese gerne auf Englisch. Zum Einen kann man sich damit etwas "frisch" halten was die Sprache angeht und zum Anderen kann man schneller Fortsetzungen lesen ;)
    Außerdem sind die Bücher im Vergleich zu deutschen weitaus günstiger.

    AntwortenLöschen
  2. Hey :)
    Ich versuche auch immer wieder auf Englisch zu lesen und es klappt auch ganz gut, vor allem auf dem Kindle, da das Wörterbuch ja integriert ist, was es echt einfach macht :D
    Trotztdem bin ich meistens zu faul und les dann doch lieber auf deutsch....
    Als Tipp würde ich dir empfehlen, mal die Top kostenlose Ebooks auf Amazon anzugucken, da gibt es im Prinzip jeden Tag richtig tolle, englische Bücher die für kurze Zeit kostenlos sind. Ich habe da schon eine Menge Bücher her, die mir gut gefallen :)
    Liebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das Kindle Wörterbuch! Einfach ein Lebensretter ♥
      Vielen Dank für den Tipp. Darauf bin ich gar nicht gekommen :D

      Löschen
  3. Hey =)
    Ich lese zwischendurch auch immer wieder auf Englisch =) Wenn ich bei einer guten Reihe die deutsche Fortsetzung nicht abwarten kann, habe schon oft einfach auf Englisch weitergelesen, das Problem ist nur, dass man dann auf den deutschen Blogs mit niemandem diskutieren kann. Die meisten lesen eben auf Deutsch =).
    Ich habe auch festgestellt, dass mein Englisch signifikant besser geworden ist. Das war aber gar nicht primär mein Ziel und ist auch ehrlich gesagt nicht mir, sondern meinem Chef aufgefallen ^^. Er wollte wissen woher ich das kann ^^. Ich nehme das mal als Kompliment und schiebe es auf die Bücher.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, ich glaube dass mehr Blogger auf Englisch lesen als du denkst. Bei mir kannst du immer mit was Englischem ankommen z.B. :D
      Siehst du! Da lernt man auch noch was bei :-)))) So war es bei mir auch:)

      Löschen
  4. Ich liebe es auf englisch zu lesen, denn manchmal sind die deutschen Übersetzungen auch etwas komisch, nur bei Fantasyreihen mitten in der Reihe ins englische zu wechseln ist etwas schwierig wegen den ganzen besonderen Begriffen, aber mache ich trotzdem gerne immer wieder mal wie bei der Mythos Academy Reihe ^-^
    Früher hab ich auch schon manchmal englische Bücher gelesen, aber meine Eltern haben was gegen Internetbestellungen, weshalb ich mir die Bücher immer erst in den Laden liefern lassen muss und das dauert mind. 2 Wochen selbst bei einer großen Kette -.- die Idee mit den ebooks hatte ich auch mal, aber ich habe leider keinen e-Reader, aber vielleicht zum Geburtstag :)
    Seid Secret Circle gucke ich Serien, die nicht im Fernseh laufen, die ich aber wirklich suchte, auch nur noch auf englisch. Am Anfang war das etwas schwierig, weil die Schauspieler manchmal wirklich nuscheln, aber danach nur noch *-* Momentan lese ich auf Seiten wie fanfiction.net Geschichten von Hobbyautoren aber auf englisch, nachdem ich mich durch das Angebot der deutschen Geschichten durchgelesen habe ^-^ Zwar lerne ich dadurch nicht das perfekte englisch, weil manche Autoren nicht geborene Amis oder Briten sind, aber was solls ;) Seitdem ich so vieles auf englisch mache, denke ich manchmal auf englisch und rede englisch, obwohl das gar nicht beabsichtigt war xD
    Hab letztens auch meine liebe zu englischen Hörbüchern gefunden und hab "Silence" (Engel der Nacht 3" auf englisch gehört :o Der Prolog war etwas anstrengend zu verstehen, weil die männliche Stimme so rauchig war und natürlich hab ich nicht jedes Wort verstanden, aber die Zusammenhänge waren klar und ich liebe englisch einfach, weil das so verdammt einfach ist *-*
    Haha jetzt hab ich mich in meine Liebe zum englischen hereingesteigert und spamme dich zu, weshalb ich jetzt mal aufhören werde und mir Tomatensuppe mache, da ich etwas Hunger habe xD

    Liebe Grüße,
    May

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Krass May, ich bin richtig neidisch! Du erlebst das Englische ja wirklich jeden Tag!
      Ich will da auch wieder einsteigen & auch mal The Vampire Diaries auf Englisch sehen... Nur finde ich die Serien auf Englisch nicht und wenn dann nur in schlechter Quali. Auf DVD ist es einfach viel schöner.
      Ach die Engel der Nacht Reihe ist wunderwunderschön! ♥ Habe auch Silence und Finale auf Englisch gelesen. Einfach perfekt! Will es gleich wieder tun.
      Guten Appettit mit deiner Tomatensuppe & danke für die Motivation mehr auf Englisch zu tun ♥♥♥

      Löschen
  5. Mittlerweile lese ich viel lieber auf Englisch als auf Deutsch, die Gründe hast du ja größtenteils schon aufgezählt. Bei der Übersetzung geht einfach so viel verloren, hauptsächlich die Wortspiele - und ich bin großer Fan von Wortspielen :) Inzwischen geht das bei mir schon so weit, dass mir teilweise ein deutscher Ausdruck nicht einfällt, dafür aber der englische Begriff.
    Am liebsten hole ich mir die englischen Bücher als eBooks, da hat man zwar von den schönen Covern nicht so viel, dafür kann man unbekannte Wörter gleich nachschlagen (praktisch, um im Englischunterricht zu glänzen *grins*). Da die Preise der englischen eBooks oft für kurze Zeit stark sinken (anders als die deutschen, wg. der Preisbindung), behalte ich die Bücher auf meiner WuLi stets im Auge, damit mir kein Schnäppchen entgeht - The Scorpio Races gab's zwischendurch z.B. mal für 1,50€ :)
    Ich lass dir mal ein paar Links da:
    http://www.amazon.de/Eleanor-Park-Rainbow-Rowell-ebook/dp/B007KLKFSO/ref=pd_sim_kinc_1?ie=UTF8&refRID=1GKMB3GDZJDV1RP5QTKQ
    http://www.amazon.de/Epic-Fail-Claire-LaZebnik-ebook/dp/B004NNUWWQ/ref=pd_sim_kinc_6?ie=UTF8&refRID=0Y7C4SQ51DZYGPEGR82F
    http://www.amazon.de/Sweet-Evil-Wendy-Higgins-ebook/dp/B00655KDHE/ref=pd_sim_kinc_1?ie=UTF8&refRID=1XNX2DQK1M06NF0RVR3F
    http://www.amazon.de/Burn-Jenny-Han-ebook/dp/B0098ORACA/ref=pd_sim_kinc_3?ie=UTF8&refRID=0RTXN949JNMMS2JK0KXD
    http://www.amazon.de/The-5th-Wave-Rick-Yancey-ebook/dp/B00BLVO8JQ/ref=pd_sim_kinc_1?ie=UTF8&refRID=114FFY7YNKA7P4MGY254

    Liebe Grüße und schon mal Frohe Ostern!
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oman ehrlich? Ich habs für den vollen Preis bezahlt :/
      Naja, dennoch VIELEN VIELEN DANK für die Links und Tipps. Werde in den nächsten Tagen mal vorbeischauen. ♥

      Löschen
  6. Ich will demnächst definitiv mehr Englisch lesen, aus den von dir genannten Gründen. :) Ich habe mich viel zu lange nicht getraut (und war zugegeben auch zu faul ^^), aber es gibt immer ein erstes Mal. ;)

    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Trau dich auf jeden Fall! Es lohnt sich & wird dir sooo viel geben :)
      Jugendromane sind da super zum Einsteigen, weil die Sprache meist zwar schön und abwechslungsreich aber auch ziemlich einfach ist :-)

      Löschen
  7. Ich lese meine Bücher auch auf Englisch. Zumindest dann und wann. Das mit dem Kindle habe ich noch nicht so gemacht, aber klingt nach einem Tipp, denn ich mal ausprobieren werde.
    Man glaubt es kaum, aber bis ich in der 8. Klasse war (2007/2008) da konnte ich nur so Grundkenntnisse Englisch. Hatte niemals Bock zum lernen, habe ich heute auch nicht, aber durch die Bücher und die Filme ist es super geworden. Ich habe den HP 7 auf Englisch angefangen, bin richtig auf den "Mund" gefallen damit und dann musste sich was ändern. Songtexte angehört etc. und mein erstes Englisches Buch war dann Eragon. Gott war ich stolz wo ich das geschafft habe. Mittlerweile habe ich auch den Englisch LK hinter mir, mehrere Freunde in Amerika mit denen ich Top kommunizieren kann und lese gerne Bücher auf Englisch. Was wichtig ist... niemals ein Wörterbuch daneben legen. No Go Niemals! Das ist der Tod. Das verstehen kommt mit dem Kontext und alle Vorteile die du aufzählst stimmen. Einziger Nachteil: am Anfang versteht man nicht alles. ;) Das legt sich aber, und man wächst ja mit seinen Aufgaben, oder?
    LG Cörnchen

    PS: Shakespeare war der Hass im LK, aber da haben selbst Muttersprachler Probleme den zu verstehen. Das ist wie eine eigene Sprache, Klassiker werden auf Deutsch gelesen ;)

    AntwortenLöschen