[FILM] "Allegiant" folgt dem Zwei-Filme-System-Trend oder: Unnötiger geht's echt nicht!

gefunden auf www.hypable.com
Alles fing mit den beliebten Harry Potter Verfilmungen an - zumindest soweit ich weiß. Die Filme kommen gut an, 6 Teile machen Millionen in den Kinos, aber beim 7. Teil stoßen die Filmemacher auf eine Herausforderung. So viele Wendungen, unzählige wichtige Informationen, aber nur zwei Stunden Zeit um alles auf die Kinoleinwand zu befördern. Hmm, was tun? Wie wäre es mit zwei Filmen?, entpuppte sich als die rettende Idee. Das gleiche geschah auch mit Twilight und auch "Mockingjay", der dritte Film der "Die Tribute von Panem"-Reihe spaltet sich in zwei Filme.

Irgendwann schweifen dann doch die Gedanken in eine Richtung, die diesen Zwei-Filme-Trend nur einführt, um mehr Geld zu machen. Doch Harry Potters letzter Teil ist detailliert, genauso wie bei Twilight, bei Panem enthält Teil 3 bestimmt nicht mehr Stoff als die ersten beiden Filme, die fantastisch umgesetzt wurden. Und dann stößt man plötzlich auf eine Nachricht, die diesen neuen "Trend" wirklich ins Lächerliche zieht. Auch "Allegiant", der dritte Teil der "Divergent"-Reihe von Veronica Roth soll in zwei separate Filme aufgeteilt werden und in aufeinanderfolgenden Jahren in die Kinos kommen.
“'Veronica Roth brings her captivating story to a masterful conclusion in Allegiant, a rich, action-packed book with material that is ideally suited to two strong and fulfilling movies,' said Lionsgate Motion Picture Group Co-Chairmen Rob Friedman and Patrick Wachsberger in a statement this morning."
Nichts für ungut, aber haben Sie überhaupt den Roman gelesen? Denn wenn ja, dann hätten Sie vielleicht unter Umständen gemerkt, dass in dem Buch so gut wie nichts passiert. Streicht man also den kompletten Mittelteil und benutzt Anfang und Ende, dann wird man schon Probleme haben 1 1/2 Stunden Film mit Material zu füllen. "Divergent" wurde sehr gut umgesetzt und da schien es kein Problem zu sein, den ganzen Stoff in einen (zugegeben langen) Film zu stopfen. Und dabei passiert in "Divergent" viel viel viel mehr, als in dem Trilogieabschluss. Worüber reden Sie also bitte?
[Übrigens kommt ihr hier, zu dem kompletten Artikel, aus dem ich zitiert habe und der als Grundlage für diesen Post dient.]

Wie seht ihr das? Haltet ihr diese Taktik bei "Allegiant auch für überflüssig und lächerlich oder könnt ihr das Statement der Filmemacher nachvollziehen? Denkt ihr dass die Aufteilung in zwei Filme sinnvoll ist oder nur für wirtschaftliche Zwecke genutzt wird? 
Kommentare on "[FILM] "Allegiant" folgt dem Zwei-Filme-System-Trend oder: Unnötiger geht's echt nicht!"
  1. Ohhh, echt jetzt?!?!
    Ich habe Allegiant zwar noch nicht gelesen, kann mir aber wirklich nicht vorstellen, dass diese Splittung irgendwie sinnvoll sein soll!

    Bei Harry Potter finde ich es im Nachhinein wirklich gut, dass sie die Filme geteilt haben, da es zwei wirklich komplett verschiedene Handlungsstränge sind. Jetzt bei Panem regt es mich schon auf, da der Dritte Teil nicht mal annähernd so viel Handlung wie die ersten beiden besitzt. Aber okay..

    Aber jetzt das?! Alles klar...

    Ich geb dir absolut recht! Total bescheuert -.-..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja bei Panem finde ich es auch unlogisch, aber immerhin besitzt dieser Roman überhaupt an interessantem Inhalt, den man auch ausarbeiten kann.
      Bei Allegiant ist es hingegen richtig lächerlich... :(

      Löschen
  2. Och neee oder?! Total ätzend... -_-'

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,
    das finde ich echt bescheuert! und bei Mockingjay regt mich das auch auf >.< Von Twilight will ich erst gar nicht anfangen...Ich habe Allegiant schon gelesen und muss sagen, dass mir das Buch ziemlich gut (im Gegensatz zu den meisten anderen) gefallen hat. Es bietet durchaus genug Stoff für einen 90-Minuten Film. Aber das war's dann auch. Wozu das Ganze unnötig in die Länge ziehen? Ich schätze auch, dass die blöden Filmemacher uns arme Schüler/Studenten, also die Zielgruppe, schön ausnehmen wollen :( Naja, bin gespannt :D
    Liebe Grüße,
    Ebru

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wirklich? Oh endlich mal jemanden gefunden! Hast du es schon rezensiert?
      Ja, was ich so schade finde. Eigentlich müssten sie uns doch als ihre "Freunde" betrachten und uns nicht ausnutzen.:(

      Löschen
  4. Ich hab auch schon davon gehört und mich geärgert. Ich hab Teil 3 zwar noch nicht gelesen, aber ich denke, man muss die Handlung nicht auf 2 Filme strecken. Warum machen sie das sonst nicht schon bei Teil 2? Wo ist da die Begründung?
    Für mich ist das nur miese Geldmache, weil die Studiobosse wohl davon ausgehen, dass die Leute das schon mitmachen werden, nachdem sie bereits die ersten beiden Filme gesehen haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seh ich auch so. Bei HP war es noch notwendig, aber mittlerweile ist es- wie du schon sagst- miese Geldmache:(

      Löschen
  5. Das hab ich neulich auch irgendwo gelesen und du hast absolut recht, das ist sooo unnötig! Selbst bei Panem muss ich zugeben, dass es nicht unbedingt nötig gewesen wäre.. Ich meine bei Panem sagen die Filmemacher sogar selbst, dass sie die Story mehr ausbauen und viele Szenen dazuerfinden, um den Film schöner und voller zu gestalten, was soll man denn davon halten?!
    Allegiant habe ich zwar noch nicht gelesen, aber wenn da scheinbar nichts passiert, wie will man denn dann daraus zwei Teile machen? Wie soll das gehen?! Diese Logik, die würde ich gerne einmal in meinem Leben verstehen. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach da wird sogar was hinzugetan? Ernsthaft?! Ich würde gerne die Buchverfilmung sehen und keinen eigenständigen Film. Dabei hat es mit Teil 1 und 2 doch so gut angefangen... :(

      Löschen
  6. Oh nein, nicht auch noch bei Allegiant... HP 7 in zwei Filme zu teilen, das konnte ich noch gut nachvollziehen, auch bei Mockingjay bin ich zuversichtlich, dass sich das als Vorteil für uns Leser herausstellt - Breaking Dawn lassen wir jetzt mal außen vor - aber ich bin mit dir vollkommen einer Meinung, Allegiant bietet bei weitem nicht genug Stoff für zwei Teile. Ich meine, wie wollen die Filmemacher 4 Stunden vollbekommen? Ich sehe bereits unnötig viele, sterbenslangweilige Dialoge auf mich zukommen... Vorfreude. Aber sowas von nicht :/

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben. Da wird viel erfunden, so langweilige Eifersuchtsgeschichten zwischen Tris und Four ausgebreitet und vielleicht ein paar Flashbacks. Warum nicht den langweiligen Mittelteil minimieren und das Ende betonen? Da könnte der Film sogar das Buch toppen!

      Löschen
  7. Ich frage mich schon, seit ich es herausgefunden habe, wo die bitte etwas auftrennen wollen. Schieben wir mal auf die Seite, dass wirklich kaum etwas passiert, ist das Buch nirgends trennbar. Bei Mockingjay verstehe ich es, da kann man einen Teil in Distrikt 13 machen und den anderen dann im Kapitol, aber bei Allegiant ist alles, auch wenn nicht viel passiert, eine vollkommene Geschichte, die nahtlos ineinander geht. Ich versuche bis jetzt noch herauszufinden, was genau sich die Idioten dabei denken...

    lg bibi (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau:) Es gibt Anfang Mittelteil Ende und genau eine Storyline die verfolgt wird. Ich glaube die Filmemacher wissen das selbst nicht, aber dass er aufgeteilt wird wird sozusagen zur Regel bei Buchverfilmungen -.-

      Löschen
  8. Also ich habe den 3. Teil noch nicht gelesen. Aber finde es schon bei Panem schwachsinnig. Ich kann nur den Kopf schütteln und bin gespannt wie sie es machen wollen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das bin ich auch. Wäre ein Wunder wenn es am Ende dann gut läuft.

      Löschen
  9. Ich hab Allegiant auch noch nicht gelesen, aber ich fand schon, dass Teil 2 ziemlich wenig an Handlung bietet, was man in einen Film packen kann. HP 7 und Breaking Dawn war meiner Meinung nach noch sinnvoll, aber Mockingjay z.B. kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, aber ich bin auch nicht der mega Panem-Fan und fand einen Großteil überflüssig. Allegiant zu splitten ist aber wahrscheinlich noch unsinniger... :(

    Liebe Grüße,
    Heli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja? Ich fand Teil 2 supertoll. Zwar nicht unbedingt filmtauglich, aber im Vergleich zu Allegiant brillant. :-)
      Stimmt bei Breaking Dawn gibt es immerhin zwei unterschiedliche Orte, sodass man den Film splitten kann.

      Löschen
  10. Yay!! xD Das ist nicht nur mir aufgefallen ;D Ich fand es schon bei Twilighr lächerlich... Und dachte mir "Ja bringt Geld ein, also nachmache von Harry Potter".. Als ich dann sah, dass auch der dritte Band in Panem zersplittert wird, da musste ich dann einfach nur noch lachen, weil das so was von Geldmacherei ist... Bei Panem im zweiten Band, da passiert so vieles!!!! Aber die habe es geschafft in nur 2 Stunden den Inhalt wiederzugeben.... -.- Aber bei Teil 3 geht das nicht... joa... komisch komisch -.-

    Liebe Grüße
    Baka Monkey

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das verstehe ich auch nicht. Wieso schafft man es bei viel actionreicheren und stoffreicheren Filmen, aber bei dem letzten Band nicht? :D

      Löschen
  11. Na ja das ist wieder so ein Thema... fängt ja schon bei vielen Büchern an, dass da die deutschen Übersetzungen auch auf einmal aus 2 Büchern bestehen, obwohl das Original nur ein Buch ist... für mich reine Geldmacherei... ich meine, bei "The Hobbit" bin ich tatsächlich sehr froh, dass das dünne Buch in 3 Filme geteilt wurde, weil ich nicht genug vom Herr der Ringe- Feeling haben kann, aber bei vielen anderen nervt das einfach nur...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wirklich? Zum Glück habe ich das noch nicht mitbekommen. Das ist ja noch viel schlimmer als bei den Filmen!

      Löschen
  12. Hey =)
    Das ist echt ein Thema worüber ich mich auch ständig aufregen könnte.
    Was bei Potter absolut sinnvoll war, war bei Twilight schon grenzwertig, aber bei Panem und vor allem bei "Die Bestimmung" ist die Splittung in meinen Augen absolut lächerlich. Für mich sind das nur noch rein wirtschaftliche Ziele und das kotzt mich an.
    Neben dieser Splitterei gibt es noch einen weiteren riesigen Aufreger: Herr Gott nochmal, haltet euch bei der Verfilmung verdammt nochmal an das Buch! Wenn ihr euch kreativ auslassen müsst, dann erfindet etwas eigenes!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    LG und wunderschöne Ostern =)
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So seh ich das auch! Wenn man so viele tolle neue Szenen dazuerfinden möchte, dann sollte alles von einem sein. Nicht halb klauen, halb selber erfinden. Die eigene Interpretation reicht da vollkommen aus!

      Löschen
  13. Ich finde es jetzt bei "Mockingjay" nicht so abwegig mit der Splittung. Wie schon weiter oben geschrieben, kann man das ja dann ganz gut in Distrik 13 und den Kapitol-Teil teilen. Und ich finde ja, dass schon relativ viel passiert, bevor es wieder in die Arena geht. Dieser Konflikt mit der Entscheidung zwischen den beiden Jungs usw., das lässt sich bestimmt gut ausarbeiten.

    "Allegiant" habe ich zwar noch nicht gelesen, kann mir aber hier eine sinnvolle Aufteilung nur schwer vorstellen.

    Beim "Hobbit" (ebenfalls nicht selbst gelesen) hätten mir aber zwei Teile gereicht, da war zumindest im ersten Teil sehr viel dazu erfunden und episch ausgewälzt. Eine straffere Dramaturgie hätte ich bevorzugt, schöne Bilder hin oder her.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja klar, funktioniert es bei "Mockingjay", aber es ist bestimmt nicht notwendig! In Catching Fire passiert mindestens genauso viel ;-)

      Löschen
  14. Ich sehe das genau wie du: Streicht doch einfach diesen Mittelteil. Der ist schuld, dass meine Bewertung so nach unten gegangen ist. Diese Längen, diese ganzen Wissenschaft und irgendwie passierte nichts ... *gähn* Ehrlich, ich war kurz davor, das Buch beiseite zu legen. Und das wollen sie jetzt im Film wiederholen? Wie wollen sie das denn machen, ohne das der Kinosaal einschläft?

    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen