[TICK TOCK] Motivation,Vampire Acadamy, Timing und ganz viel Liebe an meine Bronchien.

Hey meine Lieben :-)
Mich hat es erwischt: Nachdem ich den ganzen letzten Monat schon Husten, Schnupfen und andere nervige Kleinigkeiten mit mir rumschleppe, haben es meine Bronchien abbekommen und ich liege für die nächsten Tage in meinem gemütlichen Bett. Als meine Kranksein-Essentials stehen mir der Früchtetee, eine Flasche Wasser, mein Laptop, das Termometer, mein süßes Handy, das Antibiotikum natürlich und ein Haufen Bücher mit Rat und Tat zur Seite, damit ich endlich wieder auf die Beine komme und für den Frühling von Kopf bis Fuß fit bin. Zwischen dem Stress des Alltags und dem krank Rumliegen auf meinem Bett habe ich dann irgendwie meine Bloggerleidenschaft in dem Sofaspalt gefunden. Und auch andere tolle Nichtigkeiten entdeckt, die es in diesem Tick Tock zu entdecken gibt.

 Buchmesse - dieses Jahr leider wieder ohne mich. Ich muss gestehen, dass ich noch nie in meinem ganzen Leben eine Buchmesse besucht habe & ich auch dieses Mal passen musste, da ich für das Wochenende meinen Terminplan voll hatte (im Nachhinein lag ich doch krank im Bett). Deshalb träume ich momentan nur von der Leipziger und Frankfurter Buchmesse und würde gerne wissen, was ihr so von den Buchmessen haltet. Gab es auch schon schlechte Erfahrungen bei euch? Oder war das Buchmessenereignis immer wunderschön? Ich plane auf jeden Fall im Herbst nach Frankfurt zu fahren und hoffe, dass dieses Jahr wieder auch ausländische Autoren dabei sind, die ich auch tatsächlich bewundere und mag.
Eine Sache, mit der ich aber in letzter Zeit öfter Bekanntschaft mache, als mir lieb ist, ist schlechtes Timing. Wirklich Leute, ihr wisst nicht, wie wichtig Timing ist. Timing ist alles, Timing ist das, was man braucht, wenn alles andere stimmt, und es kann euch den Arsch retten, wenn nicht stimmt. Aber Timing ist nunmal eine Bitch. Spreche ich da jemandem aus der Seele?

Ich hatte die letzte Zeit ziemlich Lust auf "Girlyshit", wie ich es nennen würde. Die Musik, die in den "Für die Party fertig machen"-Szenen in Filmen läuft. Genau dafür habe ich sie dann auch gehört: Morgens vor der Schule oder Abends vor dem Weggehen - gibt nichts Besseres.

P.S.: Den letzten Song würde ich natürlich nicht mehr unter Girlyshit tun. ;-)

 Sowohl "Die Bücherdiebin", als auch "Vampire Acadamy" starteten letzten Donnerstag in den deutschen Kinos, wovon ich ersteres auf jeden Fall sehen will und letzteres bereits gesehen habe. "Vampire
Acadamy" ist eine Reihe von Büchern, die mich trotz der guten Kritiken nie richtig angelächelt hat und an der ich regelrecht vorbeigelebt habe ohne sie eines Blickes zu würdigen. Der Gang in den Kinofilm war also eher spontan; ich dachte ich traue mich auch mal in eine Buchverfilmung, deren Vorlage ich gar nicht kenne: Irgendwo zwischen dem Ball und Hunden, die durch ein riesengroßes Feuer beseitigt werden, habe ich mich ein Stück weit in den Film verliebt und mich juckt es schon seit ein paar Tagen die Reihe mal anzufangen. Was sagt ihr? Ist es das wert? Übrigens: Zu "Vampire Acadamy" kriegt ihr auf jeden Fall noch eine Filmreview.

Serientechnisch gibt es nichts Neues. Ich komme wie immer seeeehr langsam voran, bin bei Gossip Girl bei Staffel 4, genauso wie auch bei The Vampire Diaries. Auch Chair (=Chuck und Blair) shippe ich immernoch & will endlich, dass sie wieder zusammen kommen. Die hinterlistigen Spielchen, die sich beide für den jeweils anderen ausdenken eskalieren bald wirklich, und auch wenn ich das Böse an beiden liebe, kann eine Portion zu viel auch großen Schaden anrichten. "Vorsicht, B, wer mit dem Feuer spielt verbrennt sich leicht die Finger", kann ich da nur mit Gossip Girl Charme hinzufügen.

 Meine derzeitige Lektüre ist "Die Bücherdiebin" von Markus Zusak. Ich habe das Buch schon seit mehr als einem Jahr bei Rebuy bestellt, aber der Reiz es dann zu lesen, war irgendwie nie da. Durch die Buchverfilmung wurde ich dann daran erinnert, dass es jetzt mit dem Lesen schnell gehen muss, wenn ich den Film noch auf der großen Leinwand sehen will. Ich bin schon fast durch, kann aber immernoch nicht wirklich sagen, was ich von dem Roman halte. Er ist träge, er ist sanft, er kratz sehr an der Oberfläche, berührt aber dennoch viel Tiefe. Lange Rede, kurzer Sinn: "Ich weiß nur, dass ich nichts weiß" oder: Dieses Buch ist besonders.
Den letzten Monat gab es acht Artikel, stolze acht Artikel, denn ich merke langsam, wie ich immer mehr in die gewohnte Bloggerschiene hineinschlittere. High Five an mich selbst also. :I Darunter die Rezension zu "Das Spiel ist aus, wenn wir es sagen", "Detergent" (der schrägen Parodie zu "Die Bestimmung" und "Schmetterlinge im Gepäck" von Stephanie Perkins, welches DER Frühlingsroman überhaupt ist. Außerdem gab es ein Comeback für die Rubrik "Talk About", denn ich stellte die Frage "Ein Roman - Portrait des Autors?". Einer meiner Lieblingsposts diesen Monat war der Artikel über Cassandra Clares neue Trilogie "The Last Hours", für die ich ziemlich viel recherchiert habe und einfach wieder richtig spannend klingt. Und zuletzt gab es eine kleine FRÜHLINGSEDITION: In Teil 1 stellte ich euch meine "Spring Essentials" vor und Teil 2 ist eine super süße Verlosung, an der ihr noch bis Ende März teilnehmen könnt. Also los!

Heute Abend noch, ist mir aufgefallen, dass ich die Macht des Feedbacks völlig unterschätzt hatte. Nachdem ich bei dem Formular für die Verlosung ein Feld für euer Feedback freigelassen habe, lese die ganze Zeit darin, denn auch wenn es natürlich witzig sein kann für sich selbst zu schreiben, ist die Community um Stories Dreams Books das, wovon der Blog auch lebt. Vielen Dank an alle, die sich daher auch wirklich an der Community beteiligen, ihr seid einfach grandios! ♥

Was sind eure Favoriten in den verschiedenen Kategorien? Habt ihr "Die Bücherdiebin" oder "Vampire Acadamy" bereits im Kino gesehen? Was habt ihr Erfahrungen mit dem gefürchteten Timing gemacht und habt ihr auch mal schlechte Erfahrungen auf einer Buchmesse gemacht? 
Übrigens freue ich mich immer immer immer immer immer auf Feedback (am liebsten als Kommentar, also lasst doch eins da, wenn ihr irgendetwas loswerden wollt). Lot of Love, Ana♥
Follow my blog with Bloglovin
Kommentare on "[TICK TOCK] Motivation,Vampire Acadamy, Timing und ganz viel Liebe an meine Bronchien. "
  1. Ich habe den Film noch nicht gesehen, die Bücher aber gelesen.
    Ob ich mir den Film ansehen werde, weiß ich noch nicht, weil ich die Bücher einfach liebe.
    Mein Tipp: Lesen!

    Liebe Grüße aus dem Lesetagebuch,
    Chrissy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank ♥ ach, ich brenne momentan richtig darauf mit der Reihe anzufangen:)
      Ich glaube, man sollte keine Angst vor der Verfilmung haben: Sie wird den Büchern nie, nie das Wasser reichen können & deshalb sollte man den Film einfach aus Neugier schauen & als eigenes Werk betrachten. Außerdem fand ich Vampire Acadamy wirklich nicht schlecht als Film :-))))

      Liebe Grüße zurück ♥

      Löschen
  2. Huhu!
    Ich habe den Film Vampire Academy noch nicht gesehen aber Teil 1 und 2 gelesen. Ich muss ja sagen, dass ich die Bücher eher mittelmäßig fand...im Gegensatz zu vielen anderen :D Werde aber wohl nicht in den Film gehen, weil ich die blonde Schauspielern grausam finde xD
    Ganz liebe Grüße,
    Ebru

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Also ich höre ja immer gutes, aber ist ja total normal, dass es nicht jedem gefällt. Ich will mir ganz bald auch ein Bild von VA machen:-)

      Boah JA, ich fand sie im Film so schrecklich nervig, sie sah nicht besonders gut aus und diese Stimme war so schrecklich nervig. Aber dafür ist Rose's Schauspielerin fantastisch. Einfach das Highlight des Filmes gepaart mit Rose Charakter :)

      Löschen
  3. hey, die bücherdiebin hab ich gelesen und schon im kino geguckt. der film ist richtig gut :)
    lg callie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey du :)
      ja? Ich werde ihn mir wahrscheinlich diese Woche schon angucken, hihi ich freu mich :))))))

      Löschen