[INTERVIEW] Come to the Dark Side - Traditionelles Meet and Great mit dem Gewinner des Tournaments!

"Herzlich Willkommen meine Damen und Herren der Bookiewelt, heute widmen wir uns auf meinem supersüßen Blog einer Sache, die schon längst überfällig ist, auf der Prioritätenliste aber ganz weit oben steht und beim Durchkramen meiner vielen Listen aufgefallen ist, weil sie von einem roten, fetten Kasten umrahmt ist. Ich wünsche Ihnen somit viel Spaß mit dem Post!"

Nein, vergessen habe ich diesen wichtigen Post nicht, aber begraben mit vielen anderen Kleinigkeiten und dazu waren meine Interviewfragen laut Ines auch nicht so einfach zu beantworten wie die Jahre zuvor und so verstrichen die Tage und das Interview ging fast unter... - aber nur fast! Denn hier ist es: Das Interview mit dem tollsten, genialsten, sexiesten, beliebtesten und garantiert bösesten Bösewicht der Literatur im Jahre 2013! Einen Applaus also an dieser Stelle für meinen heutigen Gast:
gemacht von Ines für das Tournament of Villains 2013




Lord Voldemort! Herzlich Willkommen in dem Stories Dreams Books Studio. Du bist erst der 5. fiktive Buchcharakter, der hier auf der Interviewcoach sitzen darf. Bevor wir beginnen: Viele deiner treuen Fans nennen dich Voldi, wie gefällt dir dieser Spitzname? Was dagegen wenn ich dich während des Interviews auch so nenne?

Ersteinmal Hallo! Und: Fiktiv? Was meinst du mit Fiktiv? Und wer zum Teufel nennt mich Voldi?! Ich bin der Dunkle Lord!
Anmerkung von Ines: Oh-oh, das hättest du ihm nicht verraten dürfen.

Da habt ihr beiden wohl noch was zu besprechen später...
 Auf jeden Fall herzlichen Glückwunsch zu deinem Sieg, vorallem für den sehr deutlichen im Finale. Weißt du, bis jetzt waren die Finale immer sehr knapp. Woran glaubst du liegt der Unterschied zu diesem Finale?
Danke. Ehrlich gesagt weiß ich nicht genau wieso es vorher immer knapp war und ich dieses mal so einen weiten Vorsprung hatte. Wahrscheinlich lag es am Beitrag über mich oder einfach daran das mich wirklich einfach jeder kennt und ich viele Bewunderer habe.

3. Hat sich dein Hass auf Normalsterbliche vielleicht geändert? Jetzt wo du uns alle, die Fangirls und Fanboys, kennengelernt hast?
Der Hass auf Muggel wurde etwas... weniger. Sie erscheinen mir jetzt nicht mehr so scheußlich wie am Anfang des Tournaments, aber meine Meinung über sie wird sich niemals ändern. Aber es müssen sehr kluge Muggel gewesen sein, die mich gewählt haben, und Muggel, die wissen was gut für sie ist. Ich habe gemerkt, dass sich die Aussage „Dumme Muggel“ scheinbar nicht auf alle Muggel bezieht und es welche gibt, die sogar sehr gute Todesser wären. Natürlich vorausgesetzt sie wären reinblütige Zauberer und Hexen.

4. Was war dein erster Gedanke, als du erfahren hast, dass du für die Matches nominiert wurdest?
Ich war erst etwas verwundert weil ich erst überhaupt nichts von dem Tournament of Villains wusste und auf einmal dabei war, aber dann überhaupt nicht mehr. Denn, wie man sieht, bin ich der größte Bösewicht und da erscheint es mir nur passend, dass auch viele an mich gedacht haben, als sie Bösewichte vorschlagen sollten.

5. Da wir ja alle deine Vergangenheit sehr genau kennengelernt haben, interessiert mich, was deine früheren "Kumpel" so zu deinem Sieg sagen? Wer hat mit dir mitgefiebert oder dich als erstes angerufen, um dir zu gratulieren?
Nachdem ich mir von Ines habe erklären lassen was „Anrufen“ bedeutet und das das sowas wie eine Briefeule ist: Ich war alleine als der Sieg feststand - nur Ines war dort, die schon seit dem Beginn des Tournaments an meiner Seite war und mitfieberte - denn viele Todesser meiner Gefolgschaft sind zur Zeit in Askaban, nachdem sie nach der Schlacht von Hogwarts gefasst wurden. (Was für dumme, dumme Zauberer! Lassen sich einfach fangen und einsperren!)

6. Auch wenn du normalerweise nicht erpicht darauf bist, neue Freunde zu finden, würden wir sehr gerne wissen, wie dein Verhältnis zu deiner Vertreterin Ines ist. Kannst du ein paar Worte über sie sagen?
Seit Ines sich der meinen Angenommen hat, und ich wohl oder übel mit einem Muggel zusammenarbeiten musste um zu gewinnen, haben wir uns erstaunlich gut vertragen. Am Anfang habe ich noch etwas darüber nachgedacht wie ich sie loswerden könnte, denn was würden die Todesser über mich denken? Ich – der dunkle Lord – arbeitet zusammen mit einem Muggel! Sie würden mich nicht mehr ernst nehmen!
Aber sagen wir mal, sie wäre eine wirklich, wirklich gute Todesserin die ich gerne in meiner Gefolgschaft hätte, auch wenn sie mir immer wieder eingebläut hatte das sie definitiv auf Harry's Seite gestanden hätte (Was für eine Verschwendung). Es ist wirklich zu schade, dass sie kein Magisches Blut in sich trägt.

Nachdem das Tournament jetzt zu Ende ist haben sind wir zu dem Pakt gekommen das ich sie nicht versuchen würde zu töten, weil zu zu viel von mir weiß, und sie würde dafür keine Zauberer gegen mich aufhetzen bevor ich mich wieder genug gesammelt habe, um von neuem anzugreifen. Da ich ihr gezwungenermaßen alles über mich erzählt habe, wäre es etwas Leichtes für sie Dinge an die Öffentlichkeit zu bringen, die keiner erfahren soll.

Anmerkung von Ines: Damit will er sagen das ich jedes Detail seines Leben aus ihm herausgequetscht habe. Weil er ja unbedingt gewinnen wollte, da er schon gegen Harry verloren hatte, hatte er eingesehen das er sich mir schon anvertrauen muss.

7. Wir würden gerne deine To-Do-Liste sehen. Was hast du als nächstes geplant, wo du dieses Tournament schon gewonnen hast?
Als nächstes geplant... ich habe mich erst einmal dazu entschlossen mich etwas zurückzuziehen, da ich immernoch von der Hogwarts-Schlacht mitgenommen bin. Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass ich wiederkommen werde!

8. Was möchtest du den Leuten sagen, die gegen dich waren und dir Harry Potter vorgezogen haben?
Ehrlich gesagt fand ich es sehr dumm, aber mir wirklich Gedanken darüber gemacht habe ich mir keine. Es ist ja nicht so als würde ich gerne magisches Blut sinnlos vergießen. Ich gab den Zauberern und Hexen sogar mehrmals die Chance mir Harry Potter auszuhändigen, aber sie wollten einfach nicht hören. Eine weitere Gelegenheit werden sie nicht bekommen.

9. Und jetzt das Gegenteil: Was möchtest du #TeamVoldi sagen? Den Leuten, die schon immer auf deiner Seite waren und dich auch jetzt unterstützen?
Ihr habt das einzig Richtige getan mich zu wählen! Wie man sieht war es gerechtfertigt. Es ist außerdem gut zu sehen wie viele immernoch auf meiner Seite stehen.

10. Falls das Tournament of Villains wiederholt wird... Wem würdest du es gönnen, in deine Fußstapfen zu treten?
Mit diesem Gedanken habe ich mich ehrlich gesagt noch nicht auseinandergesetzt. Da ich allerdings auch nicht weiß wer wieder dabei wäre ist das schwer zu sagen. Es gibt so viele Bösewichte dort draußen, es wäre unmöglich jetzt einen herauszupicken, der es würdig wäre meinen Platz einzunehmen.

11. Und zum Schluss: Welchen Spruch, Rat oder welche Lebensweisheit möchtest du allen angehenden Bösewichten auf den Weg geben?
Falls irgendwann mal ein Kind geboren werden sollte, das bestimmt ist euch irgendwann zu besiegen – tötet erst die Mutter, dann das Kind. Es könnte sein, dass sie sich für einen Lebensschutzzauber opfert und ihr das Kind dann aus versehen an euch bindet statt es zu töten.
 Für alle, die so ein Interview hier zum ersten Mal lesen: Bevor ihr euch fragt, wer die Antworten auf meine Fragen gefunden hat, dann schaut doch auf Ines Blog vorbei. Sie ist die Vertreterin für "Team Lord Voldemort 2013" und er hat ihr die Krone des "Villains 2013" zu verdanken. Danke, Ines! 

Wie gefällt euch das Interview? Ist dieser Lord Voldemort auch dergleiche, den ihr im Kopf habt? (Da ich die Bücher leider nicht gelesen habe, schaut Ines bestimmt gerne in den Kommentaren auf, um auf die Kommentare einzugehen ☺)
Kommentare on "[INTERVIEW] Come to the Dark Side - Traditionelles Meet and Great mit dem Gewinner des Tournaments!"
  1. Eine seeehr gute! Ich mag deine Fragen und Ines, entschuldige Voldis, Antworten!

    Lg ♥

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Interview! Echt super gemacht :)
    Nur ist es nicht so das man erst das Kind und dann die Mutter töten sollte? :D Sonst ist der Lebensschutzzauber doch trotzdem da, wie es bei Harry war :)
    Herzlichen Glückwunsch an Voldemort! Er hat es verdient!
    Das Interview habt ihr super umgesetzt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tza was hat Voldi da nur wieder angerichtet? :D Berichtet alles falsch (man merkt, er gibt Fehler nur ungern zu :D). Aber ich denke er meinte man sollte die Mutter erst vorher vorher töten. Also... ganz vorher. Irgendwie. Bevor sie sich im Kinderzimmer einschließt und den Lebensschutzzauber anwenden kann :D

      Löschen
    2. Das habe ich mich auch gefragt! Aber dann im Endeffekt lieber die Klappe gehalten, weil ich HP gar nicht gelesen habe & die Filme sich ja nicht immer so ans Original halten ;) :D

      Löschen
  3. Haha, ich frage mich grad wirklich, welcher Bösewicht Voldemort wohl noch toppen könnte.
    Mir war dieser Voldi hier etwas zu harmlos, aber es hat trotzdem Spaß gemacht, das Interview zu lesen. Danke dafür!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich gesagt war er auch ziemlich fies (wie er eben so ist) aber ich habs etwas netter formuliert. Voldemort kann sich einfach nie benehmen ;) :D

      Löschen
  4. Haha, das interview ist echt super geworden :D

    AntwortenLöschen