[REZENSION] Never Too Far (Rush of Love 02: Erlöst)

Kaufen? Klick  
 Rush withheld a secret that had destroyed her world. Her entire life had all been a lie. Blaire couldn’t stop loving him but she knew she could never forgive him. Now, she was back home and learning to live again. Moving on with life… until something happened to send her world spinning once again. What do you do when the one person you can never trust again is the one that you need to trust so desperately? You lie, hide, avoid, and pray that your sins never find you out.


There was a knock at the door then just the small shuffle of feet. My chest already ached. Mom had called me on their way home to tell me what she'd done and that now she needed to go out to have some cocktails with friends. I'd be the one that would need to soothe Nan. My Mum couldn't handle the stress it involved. Or so she'd said when she called me.

Nachdem Blaire die Wahrheit über den Weggang ihres Vaters vor ein Paar Jahren und die Verbindung zwischen dem und Rush herausgefunden hat, ist es unmöglich für sie noch länger dort zu bleiben, wo es von Menschen wimmelt, die ihr Leben zerstört haben und wenn das nicht schon genug wäre auch noch schlecht über ihre verstorbene Mutter reden. Doch zurück in ihrer Heimat wartet das nächste Problem auf sie: Sie ist von Rush schwanger und ihrem besten Freund kann sie auch nicht vertrauen, nachdem er sie vor drei Jahren im Stich gelassen hat. Also lässt sie sich von Bethy wieder zurückfahren, um dann zu merken, dass sie sich nicht von Rush fernhalten kann, egal wie sehr sie seine Familie an alles schlechte erinnert.

Auch wenn mir der erste Band "Rush of Love" (bzw. "Fallen Too Far") nicht gerade zugesagt hat und die ganze Umsetzung einfach sehr oberflächlich und klischeehaft war, siegte die Neugier über den Ausgang dieser Familien- und Liebesgeschichte, die noch wirklich viele Geheimnisse versteckt. Der zweite Teil ließ mich in der Hinsicht sehr zwiegespalten zurück, was daran liegt, dass der Anfang und das Ende vom Niveau her sehr unterschiedlich sind.

Zunächst gab ich zu Beginn alle Hoffnungen auf eine Fortsetzung mit mehr Tiefgang auf, denn die Storyline und Blaires Gefühlswelt war wirklich mehr als lächerlich und weltfremd. Auch wenn Abbi Glines versucht eine intelligente, sexy Blondine zu schaffen, geht dieser Versuch nach hinten los, denn Blaire verhält sich noch naiver als im ersten Teil und warum sie jetzt so und so vorgeht, bleibt ein großes Rätsel. Und auch die Kapitel aus Rushs Sicht, die eigentlich ja mehr Einblick in die Liebesgeschichte geben sollte, schwenkt den Fokus wieder noch stärker auf das Thema aus welchem die Beziehung der beiden besteht: Aus Sex. Und dabei soll es doch Blaire sein, die sein "Leben völlig auf den Kopf stellt".

Jedoch wendet sich das Blatt plötzlich und auch wenn Blaire weiterhin alles mit sich machen lässt, zeigt Rush eine neue Seite von ihm und gewinnt ein paar Sympathiepunkte, die er eindeutig nötig hatte, um einem erträglichen männlichen Protagonisten gerecht zu werden. Ab und zu waren seine Züge sogar romantisch und gaben dem Roman ein wenig Tiefe. Jenes, was dem Roman letztendlich den größten Teil seiner oberflächlichen Facette gibt, sind ein paar einfache, aber aufklärende Worte von Blaires Vater, die ihm zwar nicht die Schuld an seinen vergangenen Taten nehmen, ihn aber verletzlicher, menschlicher und schuldbewusster machen.

Die restlichen -in dem Roman eindeutig im Hintergrund stehenden- Charaktere und Details, haben mir ausgesprochen gut gefallen. Bethy und Jace waren mir beide sehr sympathisch (was wirklich nicht am Namen liegt!) und auch Woods und vorallem der wundervolle Schauplatz haben dem ganzen dann doch einen dekorativen Rahmen gegeben, der jedoch etwas mehr von dem Scheinwerferlicht hätte abbekommen können.

"Never Too  Far" ist in jeder Hinsicht gleichzeitig schlechter und besser als der Vorband, denn während der Anfang eine einzige Enttäuschung ist, gewinnt die Storyline gegen Ende Tiefe und schafft es mit ein paar Worten einiges wieder grade zu biegen. Schnell lesen lässt sich dieser Roman auf jeden Fall und auch ein paar romantische Szenen kriegt man hier - im Gegensatz zu "Rush of Love"- geliefert. Aber immer nur solange die Ansprüche nicht zu hoch sind und man Klischees nicht grade versucht aus dem Weg zu gehen.
Der dritte und letzte Teil "Forever Too Far" erscheint in der Originalsprache am 10. Juni 2013.

 
Abbi Glines, 1977 in Birmingham (Alabama) geboren, schrieb zahlreiche erfolgreiche Fantasy- und Jugendbücher, bevor ihr mit ihren "New Adult"-Romanen der internationale Durchbruch gelang. Heute lebt sie mit ihrem Mann und drei Kindern in Fairhope, Alabama. 
[via piper]
Mehr über die Autorin? Dann schau doch auf Abbi Glines Website, ihrer Facebook-Seite oder ihrem Twitter-Account vorbei.
Be First to Post Comment !
Kommentar veröffentlichen