[REZENSION] Breathless (Firelight #3.5)


Kaufen? Klick
Sophie Jordan's breathtaking digital original novella set in the world of Firelight.
For Az, it's supposed to be a fun summer vacation with her family. Nothing complicated. Just a quick trip to test the waters as she prepares for a year on her own. That all changes when she rescues a drowning girl and meets Tate—the most gorgeous human boy she's ever seen. Tate throws her heart, her plans, and her life into upheaval, but the closer she gets to him, the harder it is to hide the secret of what she is.With no hope for a future together, the last thing that can ever happen . . . is love. [via Amazon]
 
I wake slowly, sliding out of dream where I'm flying one moment and diving into cerulean blue water the next. I frwon, my fingers swipin the tangle of hair back off my face. With a grunt, I lift my head off the pillow and 
open my eyes, blinking against the pervading wash of gray slipping through the curtains.

Für Az ist dieser Urlaub mit ihrer Familie eine ganz wichtige Erfahrung. Denn unter Menschen zu leben ist für Drakis nicht ganz ungefährlich und genau darauf soll Az vorbereitet werden, bevor sie nächsten Sommer alleine reisen wird. Ihr Reiseziel ist der Ozean. Denn als Wasserdraki ist das Wasser die Umgebung, in der sie sich sicher und geborgen fühlt. Deshalb kann sie es schon an den ersten Tag kaum erwarten schwimmen zu gehen. Doch da tauchen auf einmal vier Jugendliche auf und Az muss sich vor ihnen verstecken. Als dann auch noch ein Mädchen von ihnen fast ertrinkt, muss sie eingreifen. Dazu verdreht sie sich auch noch auf einmal nach Tate, einem Menschen. Etwas was ihre Eltern nie zulassen würden.

"Breathless" ist eine Kurzgeschichte zu der Firelight-Reihe von Sophie Jordan, erzählt von Az, Jacindas bester Freundin über ihren eigenen Aufenthalt in der Menschenwelt. Da ich nach der Firelight-Trilogie beinahe besessen nach Sophie Jordans Schreibstil und ihren Geschichten war, kam ich an Breathless natürlich nicht vorbei. Ein flüssiger Schreibstil, viel Entscheidungsdrama und eine mitreißende, funkende Liebesgeschichte ist das, was ich mit der Autorin verbinde und an ihren Romanen liebe. Ob Breathless diese hohen Erwartungen mit den wenigen Seiten erfüllen kann? 
Zunächst geht es um Az, einem zwar bekannten, aber dennoch -in Firelight- sehr blassen Charakter, über den ich kaum etwas wusste, noch wirklich Sympathie oder Antipathie entwickeln konnte. Innerhalb von wenigen Seiten, zieht Az den Leser auf ihre Seite und fängt ihn voll und ganz in ihren Gedanken. Sie ist nicht mehr nur das nette Mädchen aus Firelight, sondern ebenso interessant wie Jacinda und gleichzeitig so anders. Und ihr gutaussehender Gegenpart: Tate, der -wie ich zugeben muss-, Will sehr ähnlich ist. Die Liebesgeschichte der beiden ist elektrisierend und spannend, sodass man nicht aufhören kann zu lesen und keinen noch so kleinen Schritt der beiden verpassen will. 

Dazu trägt Sophie Jordans Schreibstil aber wohl auch einen sehr großen Teil bei: Auch wenn er nicht außergewöhnlich oder extravagant ist, fällt er mir immer und immer wieder mehr als nur positiv auf. Sie findet immer die richtigen Worte, ist Spezialistin auf dem Thema Liebesdrama und stellt die Zerissenheit in Az Gefühlswelt sehr autentisch und mitreißend dar. Besonders inspieren kann auch ihre Fähigkeit die Sehnsucht der Drakis nach einem jeweiligen Element zu vermitteln. So war Azs Verlangen und Bewunderung für das Wasser, den Ozean und das Meer zum Greifen nahe und die trockenen Sommerluft auf der eigenen Haut spürbar. In weniger als hundert Seiten, schafft es die Autorin ein Stück Sommer, Sonne, Strand und Meer in das eigene Zimmer zu befördern und auch die trübsten Wintergedanken zu vertreiben. 

Die Handlung besteht, -wie oben schon erwähnt- nur aus der Entwicklung der (Liebes-)Beziehung zwischen Tate und Az. Einflüsse durch Eifersucht und Rivalität machen Azs Gefühle zu einem sensationellen Drama(chaos), was sicherlich einigen Lesern ein Augenverdrehen entlocken kann, anderen aber genau das bietet was sie suchen: Ein romantischer, teeniehafter Auschnitt aus einer Liebesbeziehung zwischen einem besonderen Mädchen und einem erstaunlich gutaussehenden Dreamboy.
Fazit: Mit einer -trotz Fantasyelementen- klischeehaften Liebesgeschichte überzeugt Sophie Jordan wieder mit einem mitreißenden Schreibstil und detaillierter Wortwahl. Sie entführt den Leser in einen (wenn auch kurzen) Sommer voller Entscheidungen und Veränderungen und bringt jedem die Liebe zum Meer nahe. Etwas Extravagantes oder Neues kann man von "Breathless" nicht erwarten, aber auf jeden Fall die Traumlovestory und eine brillante Unterhaltung, die Firelight das Wasser reichen kann.

Sophie Jordan schrieb ihre erste romatische Geschichte schon in ihrer Jugend, während der langweiligen Spanischstunden in der High School. Ihre Leidenschaft für das Schreiben sorgte dann dafür, dass sie ihren Abschluß in Englisch und Geschichte machte. Sie wurde Lehrerin für englische Literatur, nach mehreren Jahren Lehrtätigkeit an einer High School und mit der Geburt ihrer ersten Tochter beschloss Sophie Jordan ihren wirklichen Traum vom Schreiben wahr zu machen. Sie schreibt als Sophie Jordan und Sharie Kohler fantastische Jungendbücher, historic Romance und paranormale Romance. Der internationale Durchbruch gelang Sophie Jordan mit ihrer Reihe "Firelight". Nach Band 1 "Brennender Kuss" folgt im November 2012 Band 2 mit dem Titel "Flammende Träne".
Firelight                               Vanish                              Hidden
1 Kommentar on "[REZENSION] Breathless (Firelight #3.5)"
  1. Gibt's das echt nur als E-Book? Schade.. Ich habe gar keinen E-Reader.. :/ Vielleicht sollte ich mir doch einen zulegen..

    Übrigens: Ich möchte gerne dein Bücherregal sehen und habe dich deswegen getaggt! :) Schau doch mal vorbei:
    http://www.dasbuchgelaber.blogspot.de/2013/03/tag-eine-reise-durch-mein-bucherregal.html

    LG,

    Nicole :)

    AntwortenLöschen