[REZENSION] Küssen ist die beste Methode, Jungs zum Schweigen zu bringen!


Jungs braucht kein Mensch, findrt Lulu. Ihre besten Freundinnen finden dad nicht. Und weil Lulu deren dauerndes Geschmachte à la "Oh Mann, ist der Alex süß! Aber so 'nen Traumtypen kriegen wir nie ab!" so nervt, macht sie einen Riesenfehler: Sie wettet, dass sie sich genau diesen Alex, den coolsten, begehrtesten Jungen der ganzen Schule angelt. Ganz lässig. Und zwar bis Freitag....

Das ist die Geschichte, wie alles anfing. mit mir und den Jungen, meine ich. Oder genauer gesagt, mit einem ganz bestimmten Jungen. Ich habe alles so aufgeschrieben, wie es war. Und ich habe nichts dazu erfunden und nichts weggelassen. Die Geschichte erzählt also die Wahrheit.
Lulu ist genervt von den Behauptungen ihrer Freundinnen, sie hätte keine Ahnung von Jungs. Zwar hat sie nicht viel mit ihnen zu tun, aber so schwierig kann das ihrer Meinung nach nicht sein. So geht sie eine Wette ein, sich in einer Woche den beliebtesten Jungen der Schule zu angeln und mit ihm auf einer Party zu erscheinen. Schließlich ist es doch viel einfacher als gedacht. Wenn sie Alex nur nicht immer uninteressanter und dafür Pablo interessanter finden würde...

Von Wolfram Hänels Schreibstil war ich zunächst überrascht. Da aber im Positiven.
Die Geschichte wird aus der Sicht der 14-jährigen Luise Lutzenberger, kurz Lulu geschrieben und beinhaltet deshalb dementsprechend auch sehr viel Jugendsprache. Das hat mir Lulu sehr authentisch gemacht und sie verkörpert alles, was ich von einer 14-jährigen erwarte. Ebenfalls ist ihr Humor auch eine Eigenschaft, die sie zum Sympathieträger macht. Ihre Gedanken triefen oft von Sarkasmus und Ironie, ganz zu schweigen von den Dialogen. Denn Lulu ist eindeutig nicht auf den Mund gefallen, was sie zwar sehr schlagfertig aber manchmal auch arrogant macht. Dennoch hat auch ihre kleine Schwäche meinen Lesegenuss nicht beschränkt und ihre schlagfertige Art brachte mich nicht selten zum Lachen.

Was diesem Roman außerdem noch eine gewisse Besonderheit und Authentizität gibt, sind auch die anderen Charakteren. Sogar die Besziehung zwischen Lulu und ihren "besten Freundinnen" werden nicht wie die Freundschaft für immer dargestellt, was sie so realitätsnah macht und es nicht so wirkt, als würde Lara Anders den Lesern eine perfekte kleine Teenagerwelt zeigen wollen. 

Die Handlung kann in den 200 Seiten recht viel bieten. Zwar pushed die Autorin die Ereignisse schnell voran, aber dafür zieht es sich gewiss nicht und jede Szene ist mit viel Humor, Gedanken eines pubertären Mädchens und authentischen Dialogen gefüllt. Es hat sich immer deutlicher herausgestellt, dass dieser Roman eine Lesergruppe von Jugendlichen zwischen 12 und höchsten 18 Jahren anspricht, da Lulu alles andere als eine vernünftige Erwachsene Person ist. 

Leider war "Küssen ist die beste Methode, Jungs zum Schweigen zu bringen" dann viel zu schnell vorbei und ich fühlte mich so als hätte ich das Ende auf irgendeine Weise "verpasst". Deshalb muss ich dem Roman ein Herz abziehen, da es zwar eine sehr gute Unterhaltung bietet, jedoch sehr kurz ist und am Ende überhaupt keine Erklärung mehr gegeben wurden. Ein paar Seiten mehr hätten ihm sichtlich gut getan.

Fazit: Für Jugendliche zwischen 12 und höchsten 18 Jahren ein wirklich empfehlenswerter Roman. Wer sich mit dem Humor der Protagonistin anfreunden kann, wird mit "Küssen ist die beste Methode, Jungs zum Schweigen zu bringen" einen großen Lesegenuss erleben. Leider ist das Finale dann doch sehr kurz und es scheint als hätte man es ganz "verpasst".
Wolfram Hänel wurde 1956 in Fulda geboren, studierte Germanistik und Anglistik in Berlin und arbeitete als Werbetexter, Plakatmaler, Theaterfotograf, Spiele-Erfinder, Studienreferendar und Dramaturg. Mittlerweile schreibt er seit 1987 erfolgreich Kinder- und Jugendbücher, die in 16 Sprachen übersetzt worden sind. Er lebt mit seiner Frau und seiner Tochter abwechselnd in Hannover und Irland.
Kommentare on "[REZENSION] Küssen ist die beste Methode, Jungs zum Schweigen zu bringen!"
  1. Ach da ist ja auch schon die Rezi :)

    Klingt ziemlich gut und interessant, vielleicht werde ich mir das mal kaufen..

    Lg,

    Nicole :)

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch klingt interessant :) Hab noch nie von dem gehört.. aber so ähnliche Inhalte hab ich schon oft gelesen, nur halt, dass der Junge die Wette macht (lese gerade Du oder das ganze Leben, da ist es genau das Gleiche).. vielleicht ist es ja nicht so voraussichtlich, wie ich glaube :)

    Wiedermal eine schöne Rezension, deine Seite gefällt mir sehr :)

    LG, Laura!
    http://buechernixe.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Huhu

    Sehr schönen Blog hast du :D Werd dir mal folgen

    Jessi
    http://jessireneleseratten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen