[REZENSION] Riley Blackthorne: Die Dämonenfängerin 01: Aller Anfang ist Hölle

 Im Jahr 2018 hat Luzifer die Zahl der Dämonen in allen größeren Städten erhöht. Wenn sie nicht mit ihren Hausaufgaben beschäftigt ist oder mit ihrer wachsenden Zuneigung zum engelsgleichen Dämonenfänger-Azubi Simon, ist Riley in Atlanta unterwegs, um geplagte Bürger vor Höllenbrut zu bewahren - nur Dämonen ersten Grades natürlich, gemäß den strikten Regeln der Zunft. Das Leben ist so alltäglich, wie es nur sein kann für eine ganz normale Siebzehnjährige. Aber dann ruiniert ein mächtiger Geo-Dämon fünften Grades Rileys Routineauftrag in einer Bibliothek und bringt ihr Leben in Gefahr. Und als ob das nicht schlimm genug wäre, trifft eine unvorhergesehene Tragödie die Fängerzunft. Nun hat Riley eine gefährlichere Zukunft vor sich, als sie sich jemals vorzustellen vermocht hat. 

Riley Blackthorne verdrehte die Augen.
»Dämonen und Bibliotheken«, murmelte sie. »Was finden
die bloß da dran?«
Beim Klang ihrer Stimme fauchte der Unhold auf seinem
Hochsitz auf dem Bücherregal. Dann zeigte er ihr den
Stinkefinger.
"Aller Anfang ist Hölle" ist der Auftakt der "The Damon Trappers Daughter"-Trilogie von Jana Oliver und erzählt die Geschichte der 17-jährigen Riley Blackthorne, welche in die Fußstapfen ihres Vaters, einem sehr bekannten Dämonenfänger, treten möchte. 
Dabei will sie die erste Dämonenfängerin Atlantas werden, doch schon bei ihren ersten Aufträgen ihrer Ausbildung scheinen es gefährlichere Dämonen auf sie abgesehen zu haben. Sogar die kleiner Dämonen nennen sie beim Namen und arbeiten in Gruppen, was Rileys Vater zum Verhägnis wird.

Unterstützung in dieser schwierigen Zeit erhält Riley von dem netten katholischen Jungen Simon, der auch die Ausbildung zum Fänger absolviert und von dem Draufgänger Denver Beck, welcher ein guter Vertrauter und Partner ihres Vaters war.

"Die Dämonenfängerin" wollte ich schon sehr lange lesen. Ich hörte fast nur Gutes über den Roman und als dann die Coveränderung und die Taschenbuchausgabe bekannt wurde, wagte ich mich endlich an den Auftakt der Trilogie ran.

Riley Blackthorne: Die Dämonenfängerin "Aller Anfang ist Hölle" ist eines der wenigen Romane, die schon in den ersten 100 Seiten sehr emotional werden und den Protagonisten so viel an Kraft rauben. Deshalb hat es mich wirklich verwundert, als plötzlich unerwartet ein schrecklicher Schicksalsschlag in Rileys Leben saust. Und was macht Riley? Genau, sie bleibt stark und tapfer, wie es sich für eine Protagonistin gehört. Jana Oliver hat mit Riley eine sehr mutige Persönlichkeit geschaffen, die trotzdem alle Erwartungen, die man an eine 17-jährige hat, erfüllt.

Sie hat zwar ihre schwachen, sensiblen Momente, dennoch steht sie immer wieder auf und ist eine interessante Mischung aus liebevoller Zerbrechlichkeit und bewundernswertem Willen.
Auch Denver Beck ist ein sehr spannender, ausgearbeiteter Charakter. Auch wenn er vielen anderen männlichen Protagonisten dieses Genres ähnelt und hinter seiner selbstbewussten Fassade ein weicher Kern steckt, hat er doch wieder eine eigene Einzigartigkeit. Das ist auch der Grund, weshalb mir die vielen Kapitel aus seiner Sicht sehr gefallen haben.

Eine andere wichtige Person für die ich jedoch keine Sympathie empfinden konnte, ist Simon. Für einen Dämonenfänger ist er mir einfach viel zu lieb und besitzt keine besondere Ausstrahlung. Deshalb waren bis auf ein paar Ausnahmen auch die Szenen mit ihm sehr gewöhnlich und auch die Liebesgeschichte der beiden wurde sehr im Hintergrund gehalten. 

Der Schreibstil der Autorin enthält relativ viel Jugendsprache, was mich jedoch keineswegs gestört hat. Bis auf einige Übertreibungen, brachte es oft frischen Wind in die Dialoge und fügte sich auch gut in die anderen Passagen ein, sodass es nicht gezwungen komisch oder aufgesetzt wirkte.

Zur Grundidee muss nochmal gesagt werden, dass es wirklich (soweit ich weiß) eine komplett neue ist. Hier wird neben den Dämonenjägern auch eine anderer Gruppe in die Fantasywelt gestellt: Die Dämonenfänger! Besonders die Erklärungen zu den Dämonen und den Funktionen von Weihwasser haben mich sehr interessiert. Einzigartig ist auch, dass bei dieser Handlung (gewöhnliche) Menschen über alles Bescheid wissen und nicht wie in anderen Romanen durch Nebel geblendet werden.

Fazit: Ein lesenswerter Auftakt in eine neue Trilogie! Die Grundidee ist eine komplett neue in der Fantasywelt, auch wenn die Charaktere anderen stark ähneln.

 Jana Oliver ist geboren in Iowa und lebt jetzt in Atlanta. Sie sagt von sich selber, dass sie immer schon etwas anders war, als andere und häufig ungewöhnliche Wege beschreitet. Sie liebt Single Malt Scotch und teure Schokolade und denkt, dass sie den besten Job der Welt hat. Ihre Schriftstellerkarriere nahm dann auch einen etwas anderen Verlauf, da sie unbedingt wissen wollte, wie man Bücher verlegt, hat sie ihr erstes Buch im Selbstverlag rausgebracht und dabei eine Menge darüber gelernt, wie man ein Buch kalkuliert, Marketing betreibt und wie man ein Manuskript setzt. Ihr ulitmatives Ziel war es aber bei einem der großen Verlage zu publizieren, ihr Wunsch hat sich erfüllt und sie unterschrieb 2009 einen Vertrag bei St. Martin Press mit der 'The Demon Trapper' Serie. 2011 erscheint in Deutschland 'Die Dämonenfängerin' ein urban Fantasy Roman. 2012 erscheint mit "Seelenraub" die Fortsetzung ihrer Reihe um die Dämonenfängerin Riley Blackthorne. [via lovelybooks]
Kommentare on "[REZENSION] Riley Blackthorne: Die Dämonenfängerin 01: Aller Anfang ist Hölle"
  1. Buying Topsoil In West Chester Do You Really Have To Mulches And Your Garden

    Stop by my site trees
    my web site: mequon tree nursery

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. we have a blogger and my videos only appear half way?

    Like the video is cut in half?. so what can i do to fix it?

    . i am talking about that this actual picture
    is cut in half.

    Here is my weblog :: transvaginalmeshlawsuit.tv
    my website - transvaginal mesh lawsuit

    AntwortenLöschen
  6. free marriage public records Ten health risks to address before
    tossing out your cell phone http://tinyurl.com/bx5hgfb Anyway,
    the FBI bulletin says the majority of the protesters are expected to keep it peaceful
    and play by the rules, CNN reports, so if
    there really is a contingent planning to toss acid-filled
    eggs, bricks, and pipes, at least there won't be too many of them. There are some very good databases on the internet today that keep a current record of all the cell phone numbers in all the states of the United States.
    My web site :: tinyurl.com

    AntwortenLöschen
  7. I want to begin a blog. It looks like blogspot is absolutely popular.
    Does anyone have another free site which they like where you can make a blog?
    .

    Feel free to visit my webpage; vaginal mesh lawyers
    Also visit my page transvaginal mesh

    AntwortenLöschen
  8. Mir hat das Buch eigentlich echt super gefallen, aber die Riley-Simon-Beziehung? War irgendwie total aus der Luft gegriffen und nicht nachvollziehbar.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ging mir genauso. Vorallem war Simon in dieser düsteren, coolen Atmosphäre irgendwie Fehl am Platz ;)

      Löschen