[REZENSION] Flüsterndes Gold

Es ist nicht Nick's Stimme, aber ich erkenne sie. 
Ich habe sie gestern Abend gehört, als ich laufen war.
"Zara", sagte sie. "Komm zu mir."

Autor: Carrie Jones
Verlag: cbt
Seiten: 350
Erscheinung: Originalsprache: 2009 Auf Deutsch. 2010
Originaltitel: Need
Preis: Taschenbuch: 7,99€
          Gebunden: 14,99€
Empfohlen: ab 12 Jahren

INHALT:
Er riecht nach Wald und hinterlässt eine Spur aus Goldstaub - der schöne Fremde, der Zara seit ihrer Ankunft im verschneiten Maine zu verfolgen scheint. Wenn er in ihrer Nähe ist, spürt sie seine Gegenwart bis in jede Faser ihres Körpers. Und es fällt ihr immer schwerer, seinem sanften Flüstern zu widerstehen, mit dem er sie in die Wälder locken will. In ihrer Panik vertraut sie sich dem attraktiven Nick an, der ihr ein schreckliches Geheimnis offenbart: Zara ist vom Elfenkönig auserwählt. Sein Kuss raubt Seelen, aber wenn er seine Königin nicht bekommt, wird er junge Männer als Blutopfer fordern. Nick ist entschlossen, Zara zu beschützen. Denn er ist nicht nur unsterblich in sie verliebt, sondern auch ein Werwolf und damit der einzige Gegner, den die Elfen fürchten. Doch als der Elfenkönig droht, Nick an seinen dunklen Hof zu verschleppen, muss Zara entscheiden, ob sie bereit ist, sich für die Welt der Menschen und den Jungen, den sie liebt, zu opfern ...

DER ANFANG:
Jeder hat vor irgendetwas Angst, oder?
Ich kenn mich da aus.
Ich sammle Ängste wie andere Leute Briefmarken.

MEINUNG:
Phobophobie, die Angst vor der Angst.
Mnemophobie, die Angst vor Erinnerungen.
Sitophobie, die Angst vor dem Essen.
Amaxophobie, die Angst vor dem Autofahren.
Philophobie, die Angst vor der Liebe.
Autophobie, die Angst vor sich selbst. 
Mit jeweils einer Angst beginnt jedes Kapitel aus Flüsterndes Gold. Denn nach dem Tod von Zaras Vater versucht sie sich allen ihren Ängsten durch ihr Benennen zu stellen.
Zara wird nach diesem tragischen Ereignis von ihrer Mutter in das verschneite Maine geschickt, wo sie sich zunächst kaum wohlfühlt. Doch mit Hilfe ihrer Großmutter und ihren Freunden Issie und Devyn findet sie leicht Anschluss.


In der Schule lernt sie dann auch den beliebten Nick Colt kennen, der ihr sofort gefällt und dem sie oft zufällig begegnet. Aber das ist nicht Zaras einziges Problem. Denn da ist auch noch Ian, welcher sie zunächst sehr freundlich in der Schule rumführt und auch der geheimnissvolle Mann, den sie zum ersten Mal, während der Herzattacke ihrer Vaters, sieht.
Zusammen mit Nick erfährt sie Stück für Stück die Wahrheit ihrer Familie. Eine Wahrheit, die ihr nicht immer gefallen wird...


Flüsterndes Gold ist der Auftakt einer ganzen Reihe von Carrie Jones. Die nächsten Bände tragen die Namen "Finsteres Gold", "Entice" und "Endure".
Ich finde die Idee, die Kapitel nach einer Angst zu benennen sehr originell. Der Leser stößt so nicht nur auf bekannte Ängste, sondern auch auf außergewöhnliche, die den Inhalt des Kapitels beschreiben, ohne näher auf den Inhalt einzugehen. 


Auch das Cover ist sehr schön und setzt einen besonderen Akzent mit dem heraustechenden Goldstaub, auf dem blassen Hintergrund. 


Zunächst war der Inhalt sehr interessant und unterhaltsam. Zara ist eine interessante Protagonistin, die pazifistisch lebt und insgesamt anders ist als andere Protagonisten und auch Nick Colt ist mit seinem 'Helden-Komplex' eine Figur, die man näher kennenlernen will. 
Der Anfang ist sehr klischeehaft: Das neue Mädchen, das auf den beliebten Jungen steht und sofort die Aufmerksamkeit der Zicke auf sich längt, die den Jungen auch haben will. Gestört hat mich das aber kaum. Eher wie es dann weiterging.


Die Handlung wirkt total unrealistisch und kaum authentisch, wie z.B. die Tatsache, dass Zara direkt am ersten Tag eine beste Freundin fürs Leben findet, der sie alles anvertraut. 
Es passieren unübersichtlich viele Wendungen und das in zu wenigen Tagen, sodass man sich nicht selten fragt, wie viele Stunden ein Tag in dem Roman hat.


Außerdem sind die Geschehnisse vorhersehbar und so weiß man ca. 50 Seiten vorher, was passieren wird. Die Versuche der Autorin die Leser mit falschen Fährten in Verwirrung zu führen scheitern deshalb komplett. Auch wenn die fantastische Welt, die sie geschaffen hat, anders ist als bei anderen Fantasy-Romanen, war es meiner Meinung nach einfach zu viel Fantasy auf einmal und die Autorin erfand zu viele neue fantastische Wesen, als sich auf wenige zu konzentrieren und sie gut auszuarbeiten.


Auch wenn ihr Schreibstil angenehm und modern war, kriegt dieser Roman von mir nur zwei Sterne und den zweiten Band werde ich vorerst auch nicht auf meine Wunschliste setzen.


✭ ✭ ✩ ✩ ✩ 
 
Über die Autorin:
Carrie Jones studierte kreatives Schreiben am Vermont College, bevor sie anfing, als Redakteurin für Zeitungen und Zeitschriften zu arbeiten und nebenher Jugenbücher zu schreiben. Flüsterndes Gold ist ihr drittes Buch und stand wochenlang auf der Bestsellerliste der New York Times. Die Autorin lebt und arbeitet in Maine - trotz der langen Winter und wegen der schönen Sommer.
Kommentare on "[REZENSION] Flüsterndes Gold"
  1. Hey :)
    Du hast ein wirklich schönen Blog, bin direkt mal Leserin bei bloglovin geworden.
    Deine Rezi gefällt mir, hast du echt gut geschrieben. Ich glaub ich möchte das Buch auch mal lesen.

    Ich lass dir mal liebe Samstags-Grüße da :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich fand es ein klein wenig besser, aber auch nicht mehr als durchschnittliche Unterhaltung :-)

    Sehr schöne Rezension.

    lg

    Steffi

    Deine Blogvorstellung ist übrigens online:

    http://his-and-her-books.blogspot.de/2012/06/blogvorstellung-stories-dreams-books.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht war die Rezension ein bisschen gemein, aber man kann es halt kaum mit anderen Büchern vergleichen.
      Oh, vielen Dank ((;

      Löschen