[REZENSION] Gegen das Sommerlicht - Melissa Marr

Verlag: Carlsen Verlag
Seiten: 352
Erscheinung: Mai 2009
Empfohlen: ab 13 Jahren
Preis: 8,95€ (Taschenbuch)
          17,90€ (Gebunden)


INHALT:
Sommerlicht auf ihrer Haut, der Duft von wilden Blumen: Wann immer der junge Mann in Ashs Nähe ist, spürt sie seine Gegenwart bis in jede Faser ihres Körpers und ist verzaubert von seiner überirdischen Schönheit. Wäre da nicht dieses wachsende Gefühl von Bedrohung. Wer ist er, und warum folgt er ihr, wohin auch immer sie geht?
Ashs alter Freund Seth wird ihr wichtigster Vertrauter, sein ausrangierter Eisenbahnwaggon ihre Zuflucht. Und er ist der einzige Mensch, vor dem sie ihr Geheimnis lüftet: Von klein auf kann sie Elfen sehen, menschengroß, unheimlich, manchmal zudringlich, - und von klein auf ist sie daran gewöhnt, diese Gabe geheim zu halten. Gemeinsam entdecken Seth und sie eine Welt voller seltsamer Regeln und Gefahren: Ash ist von ihrem Verfolger, dem schönen Elfenkönig Keenan, auserwählt und wird sich einer Prüfung unterziehen müssen. Sie beginnt, um eine Zukunft mit Seth zu kämpfen, denn auch ihre Gefühle für ihn haben sich verändert ...

DER ERSTE SATZ:
“Der Sommerkönig kniete vor ihr nieder.”

MEINUNG:
Ashyln hat eine außergewöhnliche wie beängstigende Gabe: Sie ist schon immer in der Lage gewesen Elfen zu sehen. Doch dies ist ihr Geheimnis ; ihre Großmutter erzog sie seit dem Tod ihrer Mutter es geheim zu halten.

Ashlyn wird von zwei Elfen verfolgt und schließlich sogar von dem männlichen und attraktiven Elf Kenaan angesprochen, doch sie wimmelt ihn schroff ab, da sie schon immer damit gelebt hat Elfen nicht zu trauen und flüchtet jeden Tag nach der Schule zu ihrem besten Freund Seth mit dem sie ihr Geheimnis teilt.
Doch als Kenaan plötzlich in der Schule auftaucht und sie nicht aus den Augen lässt, ist bereits klar, dass dieser sich nicht so leicht von ihr abwimmeln lässt und später auch, dass der gutaussehende Seth weitaus mehr von Ashlyn will als nur eine gute Freundschaft.
Nachdem sie das Elfenmädchen Donia kennelernt, welches sich so von den anderen Elfen unterscheidet, wird Ashlyn langsam klar warum plötzlich die Aufmerksamkeit aller Elfen auf sie gerichtet ist... Sie ist außerwählt die Sommerelfen zusammen mit Kenaan zu regieren, aber das Ritual ist nicht ganz riskofrei und dazu verliebt sich Ashlyn auch noch in Seth.

Meine Meinung zu 'Gegen das Sommerlicht' geht in verschiedene Richtungen.
Sehr interessant fand ich die Idee von Elfen, die das Leben der Menschen so stark beeinflussen, die Menschen jedoch nichts merken. Besonders 'erfrischend' fand ich vorallem mal etwas in diese Richtung zu lesen.
Sehr gut gefallen hat mir die Hauptfigur Ashlyn, da sie den vertrauten Widerstand einer Buchheldin besitzt, und auch Seth machte die Handlung spannender (ich kenne noch keine andere Buchfigur mit so vielen Piercings (; ).
Die übrigen Charaktere waren mir jedoch zu oberflächlich beschrieben und auch der attraktive Kenaan, in dem ich als männliche Figur viel Potential sah, ging im Laufe des Buches unter,
Ebenfalls glaube ich, täten 50 Seiten mehr dem Roman nicht schlecht. Das Finale war viel zu grob und undetailliert beschrieben und kaum hatte es begonnen, war es auch schon vorbei.

Einen Pluspunkt kriegt jedoch der Verlag für das Cover. Es vermittelt eine mystische, fantastische Atmosphäre und hat mich sofort an das deutsche Cover von 'Twilight erinnert(weshalb ich das Buch erst überhaupt gelesen hab).

Insgesamt kriegt das Buch von mir 3 Sterne, weil ich es trotz seiner Schwächen gerne gelesen habe. Ob ich den nächsten Teil lese, weiß ich jedoch noch nicht.

Kommentare on "[REZENSION] Gegen das Sommerlicht - Melissa Marr"
  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Da bin ich mit meinem Gegenbesuch :)
    Ich würde das mit dem followen zwar gerne machen, aber das Problem ist, dass du dafür das Follower Gadget brauchst und das hast du noch nicht. Das kannst du beim Seiitenlayout hinzufügen ;) Sobald du das getan hast, werd ich gerne Mitglied ^^

    Nun zum Blog: Ich finde ihn schön gestaltet und werd hier sicher bald noch einmal vorbeischauen ^^

    Ps: viel Spaß bei CoLS. Ich hab es auch schon gelesen und es war echt gut ^^

    LG Hannah

    AntwortenLöschen