[REZENSION] Clockwork Angel

US-Cover
Deutsches Cover
Autor: Cassandra Clare
Verlag: Arena
Seiten: 569
Erscheinung: 2010 Englisch, 2011 Deutsch
Preis: 18,99€ (Gebunden)
           8,55€ (Taschenbuch)

INHALT:
 London, 1878. Ein mysteriöser Mörder treibt in den dunklen Straßen der Stadt sein Unwesen. Ungewollt gerät Tessa in den Kampf zwischen Vampiren, Hexenmeistern und anderen übernatürlichen Wesen. Als sie erfährt, dass auch sie eine Schattenweltlerin ist und zudem eine seltene Gabe besitzt, wird sie selbst zur Gejagten. Doch dann findet sie Verbündete, und zwar ausgerechnet im Institut der Schattenjäger. Dort trifft sie nicht nur auf James, hinter dessen zerbrechlicher Schönheit sich ein tödliches Geheimnis verbirgt, sondern auch auf Will, der mit seinen Launen jeden auf Abstand hält - jeden, außer Tessa. Tessa ist völlig hin- und hergerissen, und weiß nicht, wem sie trauen soll. Schließlich sind die Schattenjäger ihre natürlichen Feinde.

DER ERSTE SATZ:
 Der Dämon explodierte in einem Regen aus blutigem Sekret und Eingeweiden.

MEINUNG:
Clockwork Angel ist das erste Buch der 'Infernal Devices'-Trilogie von Cassandra Clare.
Cassandra Clare kennen die meisten als Autorin der 'The Mortal Instruments'-Trilogie.

Auch in dieser Trilogie geht es um die Schattenjäger, wobei man in 'Clockwork Angel' auf die Vorfahren viele Charaktere aus 'The Mortal Instruments' trifft, wie auf William Herondale (Vorfahre von Jace) oder Gabriel Lightwood (Alec).

Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht der 16-jährigen Tessa Grey, welche von New York nach London reist, um ihren Bruder Nathaniel zu besuchen. Empfangen wird sie am Hafen, jedoch nicht von Nathaniel, sondern von einem merkwürdigem Mann. Später stellt sich heraus, dass dieser sie zu Mrs. Dark und Mrs. Black führt.

Dort wird sie von den Frauen 6 Wochen lang gefangen gehalten und dazu gezwungen ihre Gabe, von der sie ihr ganzes vorheriges Leben nichts wusste, zu erlernen. Denn Tessa kann sich in jede beliebige Person verwandeln, sobald sie einen persönlichen Gegenstand dieser Person in den Händen hält. Am Ende ihrer Ausbildung wollen die Dunklen Schwestern sie dem 'Magister' überreichen.

Schließlich hilft ihr ein junger Mann, der Schattenjäger Will, aus dem verhassten Gebäude zu fliehen und bringt sie in das Londoner Institut der Schattenjäger, auch bekannt als Nephilim. Dort versprechen ihr die Schattenjäger ihr zu helfen nach Nathaniel zu suchen. Doch die Wahrheiten auf die Tessa stößt, werden ihr nicht unbedingt gefallen...

Nach dem Erfolg der 'The Mortal Instruments'-Trilogie war 'Clockwork Angel' ein absolutes 'muss' für viele Fans.

Am Anfang war ich jedoch ein wenig enttäuscht, da ich nur schlecht in die Geschichte reinkam und es mir erst wie eine Kopie von City of Bones vorkam; nur 150 Jahre früher.
Die Protagonistinnen Tessa und Clary gelangen in beiden Romanen auf dem gleichen Weg zu den Schattenjägern, nämlich auf der Suche nach einem Familienmitglied und werden beide von einem attraktiven Nephilim gerettet, die zufälligerweise auch noch miteinander verwandt sind (Jace/Will).

Nach der Hälfte des Buches lösen sich diese 'Parallelen' jedoch auf und 'Clockwork Angel' entwickelt seinen eigenen Stil. Das Highlight des Romans sind wie in allen Büchern Cassandras die fantastisch entwickelten Charakteren. Hinter jeder Person steckt eine komplizierte Vergangenheit und Geschichte, die wichtig ist um jede Person in dem Buch zu 'durchschauen'. Besonders stark ist dies bei Will, dessen Verhalten man oft gar nicht nachvollziehen kann. Vorallem beim Ende.

Cassandra Clare hat einfach ein außergewöhnliches Talent, Figuren so zu entwickeln, dass sie real und vertraut wirken.

Zuletz muss ich noch sagen, dass mir dieses Mal sowohl das deutsche, als auch das US-Cover sehr gefallen hat. Sie sind beide richtige Eyecatcher und harmonieren mit der Geschichte. Das deutsche Cover hat wie auch bei City of Bones einen wunderschönen Golddruck, mit dem sich der Verlag einen großen Pluspunkt verdient hat.

Trotz seiner kleinen Schwächen am Anfang ist Clockwork Angel wieder ein einzigartiges Buch dieser fantastischen Autorin welches mindestens 4/5 Sternen verdient !
1 Kommentar on "[REZENSION] Clockwork Angel"
  1. Schöner Blog :)
    Der gefällt mir :)
    Schau doch auch mal bei mir vorbei :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen